Ayurveda Kur

Sehr erholsam, kompetente und einfühlsame Behandlungen, toller Service und sehr freundliches Personal in einer wunderschönen Anlage! - Anne S., März 2015

Ayurveda Kuren

Fernöstliche Heilkunst für Ihr Wohlbefinden

Ayurvedische Kur für Leichtigkeit & Lebensfreude

Dem Stress und der Hektik des Alltags ist es geschuldet, dass wir uns oft selbst zurücknehmen. Um zu funktionieren, sei es für die Arbeit oder die Familie, werden eigene Bedürfnisse oft hintenangestellt. Da hilft es, sich eine bewusste Auszeit für sich selbst zu nehmen, z.B. mit einer Ayurveda Kur, und auf diesem Wege Zeit in sich zu investieren und wieder näher zu sich selbst zu finden. Unsere Fit Reisen Ayurveda Kuren erlauben Ihnen nicht nur, bei ayurvedischen Behandlungen zur Ruhe zu kommen und ganz viel Einfachheit und Leichtigkeit wieder zu finden, Sie lernen dabei auch wunderschöne Reiseziele weltweit kennen. Wir geben Ihnen auf dieser Seite alle Informationen, die Sie vor Ihrer Ayurveda Kur brauchen. Was erwartet Sie bei einer Ayurveda Kur, mit welchen Themen lässt sich eine Ayurveda Kur kombinieren und welche sind die schönsten Ayurveda Reiseziele in Europa und Asien?

Entdecken Sie unsere top bewerteten Angebote für Ayurveda Kuren

Definition: Was ist eine Ayurveda Kur?

Ayurveda, was ist denn das eigentlich? Bei Ayurveda handelt sich um traditionelle Heilverfahren nach der jahrtausendalten ayurvedischen Lehre, die sich in Indien und Sri Lanka entwickelt haben. Bei einer Ayurveda Kur werden ganzheitliche, also holistische Heilmethoden angewandt, die zum Ziel haben, nicht nur Symptome von Krankheiten zu lindern, sondern auch den Ursprung ebendieser zu erkennen und zu beheben. In diesem Aspekt unterscheidet sich die ayurvedische Medizin oft von der Schulmedizin. Die ayurvedische Lehre ist Medizin, Lebensphilosophie und gesunder Lebensstil zugleich.

Herkunft: Wo liegt der Ursprung von Ayurvedakuren?

Die ayurvedischen Behandlungen sind aus der ayurvedischen Lehre entstanden. Das Wort „Ayurveda“ (Sanskrit, m., आयुर्वेद) bedeutet übersetzt „Wissen vom Leben“ und ist damit eine traditionelle Gesundheitslehre. Die Ursprünge der ayurvedischen Lehren gehen zurück bis auf das 2. Jahrtausend v. Chr. und in etwa auf das Jahr 500 v. Chr. lassen sich die ältesten Gesundheitstexte datieren. Bis heute sind diese Lehren weiterentwickelt und verfeinert worden. Obwohl wahrscheinlich ursprünglich aus dem Norden Indiens, wird Ayurveda heute besonders stark im südindischen Kerala und auf Sri Lanka gelebt und angewandt. Beliebtheit hat die Heilkunst aber längst auch in unseren Breitengraden erlangt.

Ablauf: Das erwartet Sie bei einer professionellen Ayurveda Kur

Unsere Ayurveda Kuren lassen sich auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Beispielsweise können Sie Ihr Ayurveda Paket nach Ihrer bevorzugten Urlaubsdauer wählen. Die meisten Ayurveda Kuren dauern mindestens 7 Tage, aber es gibt auch Schnupperwochenenden für Ayurveda Kuren von 3 Tagen oder zwei- und mehrwöchige Retreats mit Gesundheits- oder Detoxfokus. So finden Sie eine für Sie passende Ayurveda Kur. Auch nach dem Inhalt der Pakete können Sie Ihr Ayurveda Arrangement wählen: Mit Yoga, mit Wellness oder die ganz klassische Panchakarma Kur?

Was den meisten Ayurveda Kuren (außer einer kurzen Schnupperkur) voransteht, ist ein Gespräch mit dem Ayurveda Arzt. Dieser wird Ihren Dosha Typen bestimmen und danach die besten Anwendungen und Behandlungen für Sie festlegen. Er legt zugleich auch die Anzahl und Reihenfolge der ayurvedischen Anwendungen fest. Diese sogenannte „Eingangskonsultation“ ist zu vergleichen mit der Anamnese, wenn Sie einen neuen Arzt besuchen. Gemeinsam sprechen Sie über Ihre Krankengeschichte, Ihre aktuellen gesundheitlichen Probleme und darüber, was Sie sich von der ayurvedischen Behandlung erhoffen. Auch die ayurvedische Ernährung wird demnach für jeden Kurteilnehmer angepasst.

Dosha Bestimmung
Klassische Ayurveda Anwendung

Typische Anwendungen einer Ayurveda Kur sind Kopf-, Gesichts-, oder Ganzkörper-Massagen, Stirngüsse, Kräuterbäder, Dampfbäder oder Inhalationen. Lassen Sie Verspannungen und Stress einfach ziehen. Die Anzahl der enthaltenden Anwendungen variiert im Übrigen von Angebot zu Angebot bzw. von Patient zu Patient und sagt nichts über die Qualität der Kur aus. Die Ayurveda Kur verläuft in Phasen, jede Phase hat eigene Anwendungen, die ihren Sinn haben. Und da nicht alle Phasen gleich sind, sind nicht alle Anwendungen gleich in Komplexität und Dauer. Wenn man also eine 3-wöchige Kur mit ca. 3-4 Anwendungen pro Tag beschreibt, kann dies nur ein grober Mittelwert sein, bei dem es an einem Tag 5 Anwendungen sind, am nächsten Tag 2.

Ihre Kur können Sie mit einem tollen Aktivprogramm ergänzen. Meditation, Yoga, Atemübungen, Wandern oder auch gelegentliche Ausflüge in Ihrer Urlaubsregion stehen auf dem Programm. Zudem werden in vielen Hotels Workshops wie z.B. Ayurveda Kochkurse angeboten, in denen Sie alles über die ayurvedische Ernährung lernen und das Erlernte dann mit in Ihren Alltag nehmen können.

In diesen Ayurveda Kur Hotels werden Sie sich rundum wohlfühlen

Die Ayurveda Hotels, die wir im Angebot haben, liegen in den schönsten Regionen am Meer, direkt am Strand, an einem See oder in den Bergen. Eine ruhige Lage bietet Ihnen die Möglichkeit, einfach mal abzuschalten. Auch die Zimmer sind so gestaltet, dass Sie hier kinderleicht zur Ruhe kommen. Oftmals finden Sie viele Elemente aus der Natur wieder, die den Hotels einen gemütlichen Touch verleihen. Darüber hinaus finden Sie in den Kureinrichtungen oftmals tolle Gartenanlagen (vor allem in warmen Reisezielen wie den Kanaren oder in Asien), die wie Balsam für die Seele sind. Auch Spa Bereiche im Freien gehören häufig dazu. Yoga- und Meditationsräume und der Anwendungsbereich runden das Angebot ab und sorgen für eine absolute Wohlfühlatmosphäre während des gesamten Kururlaubs.

Natürlich gehört zu jedem Aufenthalt im Hotel oder in einem Kurzentrum auch die Verpflegung dazu. Freuen Sie sich also auf köstliche ayurvedische Speisen, die nicht nur Ihren Gaumen freuen werden, sondern auch genau auf Ihren Konstitutionstypen abgestimmt- und daher sehr gut verdaulich und verträglich sind, auch für empfindliche Mägen. Freuen Sie sie auf exotische Highlights und die leckeren ayurvedischen Gewürze, die dem Gaumen und sogar dem Darm einfach nur guttun! Die meisten Ayurveda Kuren sind All-Inclusive-Angebote, d.h. von Ankunft bis Abreise werden Sie im Urlaub rundum versorgt. Ayurvedische Kost kann man aber in Europa zum Teil auch im Rahmen der Halbpension buchen, meist bietet sich aber einfach die Vollpension an, da dann alle Mahlzeiten zum ayurvedischen Konzept passen.  

Was die Ayurveda Hotels sonst noch ausmacht, ist das zuvorkommende und top ausgebildete Personal, welches Ihnen vom Empfang bis zum Abschied treu zur Seite steht und Sie mit wohltuenden Anwendungen verwöhnt.

Ayurvedische Kur: Diese Kurformen und Ayurveda Programme gibt es

Die klassische Ayurvedakur - Der Allrounder für mehr Gesundheit

Klassische Ayurvedakur

Bei einer klassischen Ayurveda Kur wird jede Behandlung individuell auf den Gast zugeschnitten. Je länger die Behandlungsdauer, desto besser ist dabei die Fein-Abstimmung und das erzielte Ergebnis. Aufgrund dieses Grades an Individualisierung wird in vielen Hotels, Resorts oder Kliniken nur ein einziges Programm angeboten, welches meist „Klassische Ayurveda-Behandlung“ genannt wird. Die genauen Programmpunkte und Ayurveda Anwendungen werden dann vor Ort für den Kurgast bestimmt.

Die Panchakarma Kur – Fünffache ayurvedische Reinigung

Ayurveda Massage

Diese medizinische Ayurveda Kur hat es in sich und ist eher für fortgeschrittene Kurteilnehmer geeignet. Panchakarma bedeutet „fünf Verfahren“. Gemeint sind die 5 Methoden, die zur Reinigung des Körpers eingesetzt werden. Zum Entgiften werden je nach Dosha-Typ Massagen, Dampfbäder, Nasenspülungen oder aber auch Einläufe und Darmreinigungen genutzt. Eine Panchakarma Kur wird für mindestens 14 Nächte, normalerweise aber eher 21 Nächte empfohlen.

Die Rasayana Kur – Wellness-, Verjüngungs- oder Entspannungskur

Ayurveda Wellness Kur

Bei einer Rasayana Kur mit Wellness fällt die Anspannung des Alltags sofort ab. Wohltuende Öl-Massagen und andere Wellness Anwendungen hüllen Ihren Körper in warme Geborgenheit. Finden Sie Ihre Ruhe wieder und tanken Sie neue Kraft für einen herausfordernden Alltag. Auch Atemübungen, Yoga oder Meditation können Sie bei einer Rasayana Kur erlernen. Fest steht: Hier steht die Entspannung im Vordergrund!

Die Langhana Kur - Ayurvedakur zur Gewichtsreduktion

Ayurveda zum Abnehmen

Bei einer Langhana Kur zum Abnehmen reduzieren Sie sanft und durch gesunde Ernährung Ihr Gewicht – ohne zu hungern oder sich zu sehr unter Druck zu setzen. Schenken Sie sich ein neues Gefühl der Leichtigkeit und lernen Sie Ihren Körper wieder lieben. Leckere sattvische Kost, aus naturbelassenen und oft Bio-Produkten, versorgt Sie während Ihrer Ayurvedakur zum Abnehmen mit allen wichtigen Mineral- und Nährstoffen, sodass Ihr Körper bei der Diät bestens versorgt ist.

Unsere beliebtesten Angebote für Ayurveda Kuren

Mit diesen Themen können Sie Ihre Ayurveda Kur im Urlaub kombinieren

Ayurveda & Yoga

Frau beim Yoga

Ayurveda und Yoga sind eine einfach unschlagbare Kombination. Ayurveda behandelt die Beschwerden des Körpers und bringt die Doshas wieder ins Gleichgewicht, während Yoga Ihnen hilft, Ihren Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen und sich wieder tief und bewusst mit Ihrem Körper zu verbinden. Yoga kann man daher bei jeder Ayurveda Kur praktizieren. Es wird gerne und oft von ayurvedischen Ärzten verschrieben! Auch ein paar Muskeln lassen sich nach einer Ayurvedakur mit Yoga schnell erkennen.

Ayurveda & Meditation

Ayurveda und Meditation

Bei ayurvedischen Kuren werden auch immer Meditationseinheiten angeboten, an denen Sie teilnehmen können. Ayurveda und Meditation sind ein absolutes Traumpaar und stellen die Weichen für ein glückliches und gesundes Leben. Durch die Kombination aus Ayurveda und Meditation erreichen Sie eine Geist-Körper-Verbindung, die großen Einfluss auf ein langes, zufriedenes Leben hat. Nachweislich führt regelmäßiges Meditieren zu emotionaler Stabilität, mehr Konzentration, einer Verlangsamung des Alterungsprozesses, tieferem Schlaf und einem gestärkten Immunsystem.

Das sind die Top Reiseziele für Ihren Ayurveda Urlaub

Ayurveda in Indien & Sri Lanka

Ayurveda Kur in Asien

Wer eine entsprechende Kur am Ursprungsort genießen und erfahren möchte, der entscheidet sich für Ayurveda in Indien oder Ayurveda in Sri Lanka. Dort sind die ayurvedischen Behandlungen traditionsgemäß am authentischsten und am weitesten verbreitet. Bei einer authentischen Kur lernen Sie die fernöstliche Heilkunst also am besten kennen. Ein Urlaub in Indien oder Sri Lanka kann zudem kulturell und landschaftlich sehr spannend sein. Reisen Sie z.B. nach Kerala, ein Bundesstaat in Indien der für Ayurveda Medizin bekannt ist und kombinieren Sie Ihre Ayurveda Kur mit einer spannenden Rundreise. 

Ayurveda in Deutschland

Chiemsee, Deutschland

Man muss heute nicht mehr bis nach Indien oder Sri Lanka fahren, um eine Kur mit Ayurveda Anwendungen zu erleben, viele Wellnesshotels in Deutschland bieten diese Ayurveda Kuren mit geschulten Therapeuten und ausgebildeten Ayurveda Ärzten mittlerweile auch an. Hier gibt es meist ein ganzes Team aus Ärzten und Therapeuten, die allesamt in Indien oder in Sri Lanka ausgebildet wurden und über viele Jahre Erfahrung verfügen, ebenso wie ayurvedische Küchenchefs. Die schönsten Orte für Ayurveda in Deutschland liegen in den Bergen Bayerns, an Nord- und Ostsee oder in Regionen wie dem Teutoburger Wald oder dem Schwarzwald. Hauptsache Ihnen gefällt die Umgebung Ihres Ayurveda Resorts. Eine Ayurvedakur in Deutschland macht  besonders viel Sinn, wenn Sie nicht länger als 1 Woche verreisen wollen.

Ayurveda in Europa

Ayurveda auf Teneriffa

Nicht nur in Deutschland finden sich viele erstklassige Ayurveda Resorts und Gesundheitszentren, die denen in ihrem Herkunftsland in nichts nachstehen. Auch in unseren Nachbarländern Österreich, Tschechien oder Polen können Sie eine Ayurveda Kur buchen. Die Heilkur aus Fernost mittlerweile so weit verbreitet und anerkannt, dass sie europaweit durchgeführt werden kann. Reisen Sie auch daher gerne mit uns nach Spanien oder Portugal und verbringen Sie Ihre Kur unter der Sonne des Südens und mit frischem Atlantikwind im Gesicht! Ayurveda in Spanien beispielsweise ist perfekt für Menschen, die im Herbst oder Winter ein wenig Sonne tanken wollen, ohne gleich den Kontinent zu verlassen.

Entdecken Sie die schönsten Ayurveda Hotels weltweit

Stellen Sie sich Ihren persönlichen Traumurlaub zusammen

FAQ zum Thema "Ayurveda Kuren"

Ayurveda, was ist das eigentlich?

Ayurveda ist mehr als nur ein Trend der heutigen Zeit. Ayurveda ist eine der ältesten Naturmedizinverfahren und heute noch immer so effektiv und gesund wie vor 5.000 Jahren.


Was ist das Besondere an ayurvedischen Kuren?

Das Besondere an ayurvedischen Behandlungen ist der hohe Grad an Individualisierung. Nicht nur die Anwendungen selbst, sondern auch die verwendeten Kräuter und Öle können speziell für jeden Gast abgestimmt und zusammengestellt werden. Darüber hinaus ist die Freundlichkeit der ayurvedischen Ärzte und Therapeuten einfach legendär und unschlagbar.


Wozu dient die Bestimmung des Dosha Typs bei einer ayurvedischen Kur?

Wie uns ein erfahrener Ayurvedaarzt einmal erklärt hat, sind die Doshas wie Linsen, durch die man bestimmte Aspekte des Menschen betrachtet, um etwas über seine Gesundheit zu erfahren. Es geht nicht darum, die Menschen in Gruppen einzuteilen. Das höchste Ziel des Ayurveda ist die gesunde Balance aller Doshas untereinander. Während der Kur wird die Dosha, beziehungsweise der daraus abgeleitete ayurvedische Konstitutionstyp zum Beispiel dazu verwendet, bestimmte Kräuter und Öle für die Behandlungen zu bestimmen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit wohltuend für den Patienten sind. Neben diesen Überlegungen, die für den Gast meist fast unsichtbar im Hintergrund stattfinden, wird die Dosha dann meist beim Essen relevant. In den meisten Hotels gibt es ayurvedisches Buffet und die Gerichte auf diesem sind entsprechend Ihren Doshas genkennzeichnet, zum Beispiel mit Farben.


Von wem werden Ayurveda Behandlungen durchgeführt?

Durchgeführt werden die Anwendungen anschließend von ayurvedischen Therapeuten. Diese sind, ähnlich wie der Arzt, umfassend dafür ausgebildet, haben an Ayurveda Akademien gelernt und verfügen oft über jahrelange Erfahrung.


Wie lange sollte eine Ayurvedakur dauern?

Eine Ayurveda Schnupperkur zum Kennenlernen ist bereits im Rahmen eines Wochenendes möglich. Bei einer kurzen Ayurvedakur wird allerdings kein Dosha Typ bestimmt und der Gesundheitsfokus tritt in den Hintergrund. Es handelt sich meist um reine Wellness Angebote. Wer mehr als 3 Tage Ayurveda Kur möchte, der bucht eine Kur von 7, 14 oder 21 Tagen. Bei Ayurvedakuren gilt: Je länger die Kur, desto tiefer können Sie in die Weisheit der indischen Lehre eintauchen und desto bessere Effekte werden Sie spüren.


Welcher ist der beste Zeitpunkt für eine Ayurveda Kur?

Die meisten Gäste machen eine Ayurveda Kur in Indien und Sri Lanka von November bis März. Besonders beliebt ist dabei die Zeit über Weihnachten und Silvester. Es macht einfach riesig Spaß, dem kalten und grauen Winter zu entfliehen und sich bei fast 40 Grad verwöhnen zu lassen. Die ayurvedische Nebensaison fällt mit der Regenzeit zusammen. Obwohl eine Behandlung im feuchten Klima eigentlich besser für den Körper ist, möchten die meisten Gäste keinen tropischen Regen im Urlaub haben. Daher sind die Monate Mai bis August oft am günstigsten und kosten nur die Hälfte im Vergleich zu Dezember/Januar. In Deutschland treffen Sie das ganze Jahr über gute Bedingungen für eine Ayurvedakur an, eben ganz nach Ihren Vorlieben.


Kann ich eine Ayurveda Kur mit einer Rundreise kombinieren?

Ja. Wenn Sie beispielsweise nach Indien oder Sri Lanka reisen und den langen Flug auf sich nehmen, sollten Sie auch über eine Rundreise durch das Land nachdenken. Während der Kur selbst können Sie zwar den einen oder anderen Ausflug machen, aber der Fokus sollte voll und ganz auf Ayurveda liegen. Wir empfehlen daher, eine kleine Rundreise vor Ihrer Ayurvedakur zu machen. Danach geht es dann mit einem Koffer voller neuer Eindrücke und Vitalität zurück nach Hause.


Für wen eignen sich Ayurvedakuren?

Ayurvedakuren eignen sich für alle. Sie erlernen einen gesunden Lebensstil und eine gesunde Lebensphilosophie. Da ayurvedische Behandlungen oft zur Linderung von Krankheiten herangezogen werden, entsteht manchmal der Eindruck, dies wäre nichts für gesunde Menschen. Dies stimmt aber nicht. Jedem von uns tut es gut, ausgewogen zu essen, mit sich selbst im Einklang zu sein, Stress abzubauen und sportlich aktiv zu sein. Da diese Kuren in ihrem Wirken so viel mehr sind als die Summe ihrer verschriebenen Anwendungen, tun sie uns in allen Lebenslagen gut. Egal wie fit oder wie alt Sie sind, einer Ayurvedakur können alle etwas abgewinnen. Ein bisschen Entspannung und eine schöne (tropische) Pause vom Alltag ist immer hilfreich.


Welche Krankheiten werden mit einer Ayurveda Kur (nicht) therapiert?

Typischerweise mit Ayurveda behandelt werden können: Rheumatische Leiden und Schmerzen des Bewegungsapparates, Beschwerden der Wechseljahre, Psoriasis, Stress und Burnout, Migräne und Schlafstörungen. Klassische Gegenindikationen für Ayurveda Kuren sind hingegen wie folgt: Akute starke Infektionen, offene Wunden, Krebs (bei nicht abgeschlossener Chemotherapie). Wenn Sie Informationen zu ganz bestimmten Krankheiten oder Leiden erhalten möchten, dann teilen Sie uns dies mit und wir kontaktieren unsere Ayurveda Ärzte. Diese können dann entscheiden, ob Ihr Leiden sinnvoll behandelt werden kann.


Ist eine Ayurveda Kur kurz nach einer Chemotherapie sinnvoll?

Im Allgemeinen kann man dies mit „ja“ beantworten. Nach einer abgeschlossenen Chemotherapie geht es meist darum, den Körper wieder zu stärken und auch zu entgiften. Hier kann eine ayurvedische Behandlung sinnvoll sein, da die Entspannung und die gesunde Küche, welche reich an Obst und Gemüse ist, helfen, neue Vitalität aufzubauen. Grundsätzlich sollte sich jeder Interessierte aber vorher mit seinem behandelnden Arzt besprechen. Die Anstrengung einer Flugreise und das warme Klima sollten nicht unterschätzt werden.


Wie sieht die ayurvedische Ernährung während der Kur aus?

Die ayurvedische Küche ist traditionell vegetarisch und sehr geschmackvoll dank vieler toller Gewürze, Gemüse und exotischer Obstsorten. In der Regel vermissen die meisten Gäste kein Fleisch. In manchen Ayurveda Hotels werden heutzutage manchmal auch Gerichte mit weißem Fisch und Hühnchen angeboten. Dies ist dann meist ein kleiner Kompromiss, da beides größtenteils mit den ayurvedischen Grundsätzen vereinbar ist. Alle Lebensmittel sind hochwertig, größtenteils regional und oft aus Bio-Qualität. Für Gäste, die eine ayurvedische Kur gebucht haben, beinhaltet das Ayurveda Package normalerweise immer Vollpension, d.h. Sie werden bei der Ayurveda Kur im Hotel von der Ankunft bis zum Auszug kulinarisch verwöhnt.


Sind Alkohol und Rauchen bei einer Ayurveda Kur verboten?

Ja, Alkohol und ayurvedische Ernährung passen nicht zusammen. In den reinen Ayurveda Häusern wird Alkohol daher meist gar nicht erst ausgeschenkt. In einigen Mischhäusern gibt es vielleicht eine kleine Bar, aber oft hat das Personal dann die Anweisung, an Ayurveda-Gäste keine alkoholischen Getränke auszugeben. Rauchen gilt auch nach der ayurvedischen Lehre nicht als gesund. In sehr strengen Ayurveda Häusern ist rauchen daher auf dem gesamten Hotelgelände untersagt. Einige andere Häuser tolerieren Rauchen in bestimmten Bereichen im Garten oder vor dem Hotel. Wer kann, sollte eine mehrwöchige ayurvedische Behandlung vielleicht dazu nutzen, um sich ans „Nicht-rauchen" zu gewöhnen.


Wie kann ich mich auf eine Ayurveda Kur im Kurzentrum vorbereiten?

So viel Vorbereitung braucht es für Ihre Kur gar nicht. Bringen Sie zu der Erstkonsultation gegebenenfalls wichtige Unterlagen mit, damit der Ayurveda Therapeut Ihre medizinische Vorgeschichte in den Behandlungsplan einfließen lassen kann. Wenn Sie mögen, können Sie sich vorab über die indische Heilkunst informieren, aber alles weitere geschieht dann vor Ort im Zentrum.


Wie teuer ist eine Woche im Ayurveda Resort bei Fit Reisen?

Einen Aufenthalt von 7 Tagen im Ayurveda Hotel, inkl. Frühstück und täglich ayurvedischen Anwendungen, können Sie bereits ab etwa 1.400€ pro Person (im Doppelzimmer) buchen.


Wie kann ich beim Buchen meiner Ayurveda Kur sparen?

Günstige Schnäppchen können Sie wie immer bei unseren Frühbucher-Angeboten finden. Auch wenn Sie eine Pauschalreise bei Fit Reisen buchen, können Sie Kosten sparen. Ayurvedakur Angebote sind ja meist sowieso Komplettpakete. Vor Ort haben Sie so quasi keine Ausgaben mehr, profitieren aber von jeder Menge Inklusiv-Leistungen. Zudem sparen Sie, wenn Sie eine Reisezeit wählen, die nicht in der Hochsaison Ihres Reisegebietes liegt.


Übernimmt die Krankenkasse eine Ayurveda Kur?

Private Krankenkassen bezuschussen teilweise ayurvedische Behandlungen, wenn sie der Indikation entsprechen. Es handelt sich dabei um eine Bezuschussung der Krankenkasse für die ayurvedische Kur, die beantragt werden kann, nicht aber werden die Kosten für das gesamte Kurprogramm übernommen. Vor Buchung der Ayurveda Reise sollte die Finanzierung geklärt werden. Fragen Sie gerne auch bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse nach!


Kann ich eine Ayurveda Kur auch verschenken?

Unvergessliche Momente und Erinnerungen können Sie auch verschenken. Zum Beispiel mit einem unserer Gutscheine. Wie wäre es mit einem Gutschein für ein Ayurveda Wochenende für Mutti, Tochter oder beste Freundin?