Ayurveda gegen Migräne – 10 Tipps, wie Du die Schmerzen im Kopf loswirst

Lesezeit: 5 Minuten


Das Stück Schokolade hast Du fast noch auf der Zunge, schon beginnen Deine Augen zu flackern und Du ahnst, dass eine neue Migräneattacke Dich in den nächsten Tagen an Dein Bett fesseln wird. Mit diesen Symptomen gehörst Du zu 3,7 Millionen Frauen und rund 2 Millionen Männern in Deutschland, die regelmäßig unter Migräne leiden. Häufig treten neben dem klassischen, einseitigen Migräne-Kopfschmerz noch Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und sogar Erbrechen auf. Die Schulmedizin sieht Migräne als nicht ursächlich heilbar an. Aus diesem Grund erfolgt die Schmerztherapie hauptsächlich mit lebensstilverändernden Maßnahmen und Medikamenten zur Schmerzlinderung. Aber Migräne heilen mit Ayurveda, geht das überhaupt? Alternative Naturheilverfahren haben, im Gegensatz zur Schulmedizin, eine andere Herangehensweise und behandeln statt der Symptome der Erkrankung die eigentliche Ursache. Aus diesem Grund kann auch traditionelles Ayurveda gegen Migräne wunderbare Behandlungserfolge mit sich bringen. Welche Ursachen Deine Migräne aus ayurvedischer Sicht hat und welche Tipps Du zu Hause umsetzen kannst, um Deine Migräneanfälle zu reduzieren, erklären wir Dir heute im folgenden Artikel.

Welche Ursachen hat Migräne aus ayurvedischer Sicht?

Ayurveda unterscheidet insgesamt 11 verschiedene Arten von Schmerzen im Kopf. Während Spannungskopfschmerzen eher ein Überschuss des Vata-Doshas zugrunde liegt, entsteht Migräne meist durch eine Störung von Pitta. Hast Du zu viel Pitta im Körper, dann kommt es zu einem Ungleichgewicht in Deinem Stoffwechsel. In Deinen Verdauungsorganen sowie Leber und Bauchspeicheldrüse sammelt sich dann übermäßig Säure an. Aus diesem Grund versucht Dein Körper Hitze und Säure loszuwerden, was sich wiederum in Migräneattacken niederschlägt.

Auch wenn hauptsächlich Pitta für Deine Migräne verantwortlich ist, beeinflussen die zwei anderen Doshas die Qualität Deiner Schmerzen. Bist Du während Deiner Migräneanfälle besonders lärmempfindlich, fühlst Dich benommen und verspürst einen starken, pulsierenden Schmerz, dann ist zusätzlich eine Störung Deines Vatas für Deine Migräne verantwortlich. Pitta Attacken werden vor allem durch verschwommenes Sehvermögen, Durchfall, Lichtempfindlichkeit und das Sehen von Lichtblitzen begleitet. Verspürst Du während Deiner Schmerzzustände eine Schwere im Kopf, eine Geruchsempfindlichkeit oder hast den Drang zu Erbrechen, dann beeinflusst eine Kapha-Störung Deine Migräne. Nach der ayurvedischen Perspektive gibt es ebenfalls einen Zusammenhang von zu viel Stress und Migräne.

Klassische Ayurveda Shirodhara Behandlung - Ayurveda gegen Migräne

Ayurveda bei Migräne: indische Weisheiten gegen Kopfschmerzen

Die ayurvedische Behandlung bei Migräne-Kopfschmerzen setzt sich aus vielen verschiedenen Therapiebereichen zusammen. Während Ayurveda bei Migräne zuerst traditionelle Reinigungskuren vornimmt, um das Ungleichgewicht in der Verdauung und dem Stoffwechsel wieder auszugleichen, müssen Patienten dennoch dauerhafte Lebensstilveränderungen sowie Ernährungsumstellungen in Betracht ziehen, um ihre Migräne langfristig lindern zu können. Auch ayurvedische Kräuteranwendungen in Form von Kräuterpräparaten oder äußerlich anwendbaren Kräuterölen unterstützen die Heilung von Migräne. 2005 untersuchten Prakash Balendu Vaidya, Babu S. R. Vaidya und Sureshkumar K. Vaidya in ihrer Studie Response to Ayurvedic therapy in the treatment of migraine without aura (dt. “Das Ansprechen auf ayurvedische Therapie in der Behandlung von Migräne ohne Aura”) an 406 Patienten über 2 Jahre hinweg die regelmäßige Behandlung von Migräne durch ayurvedische Behandlungsmethoden. Dank der ayurvedischen Therapie konnte bei 144 Probanden die Häufigkeit der Migräneanfälle verringert sowie die Schmerzintensität gelindert werden. Da Migräne aus der ayurvedischen Perspektive auch eng mit Deinem Stresslevel verbunden ist, können Entspannungstechniken wie Atemübungen, Meditationen oder Yoga dazu beitragen, mehr Ruhe und Regelmäßigkeit in Deinen Alltag zu bringen.

Migräne lindern mit Ayurveda: Mit diesen 10 Tipps reduzierst Du Deine Migräneattacken

1. Verzichte bei Migräne auf bestimmte Lebensmittel

Je nachdem, welches Dosha Deine Migräne bedingt, solltest Du unbedingt Lebensmittel meiden, die dieses Dosha noch befeuern. Grundsätzlich gilt, dass Du auf Alkohol, Koffein und Nikotin besser verzichten solltest, um die Frequenz Deiner Migräneanfälle zu senken. Falls Du Deinen Dosha-Typ nicht kennst, kann Dir ein Ayurveda Spezialist weiterhelfen.

2. Nimm diese Heilkräuter zu Dir

Indem Du verschiedene ayurvedische Heilkräuter zu Dir nimmst, kannst Du Ayurveda bei Migräne heilsam einsetzen. Das Trinken von Ingwer-Tee kann beispielsweise die Häufigkeit Deiner Migräneattacken deutlich verringern, da er verdauungsfördernd wirkt und dabei hilft, Dein Verdauungsfeuer zu stärken.

Ingwertee - Ayurvedische Kräuter gegen Migräne

3. Integriere Entspannungsverfahren und Achtsamkeit in Deinen Alltag

Da Migräne aus ayurvedischer Sicht eng mit dem Auftreten von zu viel Stress zusammenhängt, solltest Du unbedingt regelmäßige Entspannungsroutinen in Deinen Alltag integrieren. Tägliche Meditation am Morgen oder Atemübungen vor dem Schlafengehen helfen dabei, Dein Stresslevel drastisch zu senken und verleihen Dir innere Ruhe und Ausgeglichenheit.

4. Führe Selbstmassagen durch

Wenn Du bereits ahnst, dass Dich die nächste Attacke heimsuchen wird, dann bereite Dir eine Paste aus Muskatnuss und Wasser vor, die Du sanft auf Deine Stirn und Deine Schläfen einmassierst. Diese Paste lindert Kopfschmerzen und wirkt beruhigend, sodass es Dir leichtfallen wird, einzuschlafen.

5. Passe Deinen Tagesrhythmus an

Um Deinen Stress zu reduzieren und Dein Energielevel im Gleichgewicht zu halten, ist es wichtig, dass Du auch Deinen Tagesrhythmus langfristig anpasst. Versuche vor 22 Uhr ins Bett zu gehen und stehe immer zur gleichen Uhrzeit auf, um den Biorhythmus Deines Körpers durch Regelmäßigkeit zu unterstützen. Regelmäßige Mahlzeiten vermeiden eine Unterzuckerung über den Tag hinweg und beugen dadurch ebenfalls Migräne vor.

6. Stelle Deine Ernährung um

Eine Umstellung Deiner Ernährung gemäß Deinem dominierenden Dosha-Typ ist zur langfristigen Heilung Deiner Migräne ebenfalls unumgänglich. Lass Dich am besten von einem ausgebildeten Ayurveda Arzt beraten, welche Lebensmittel genau zu Dir passen und erfrage, wie Du das Ungleichgewicht Deiner Doshas wieder ausgleichen kannst.

7. Integriere ayurvedische Rituale in Deinen Alltag

Indem Du ayurvedische Rituale, wie zum Beispiel Nasya, in Deinen Alltag integrierst, kann Ayurveda gegen Migräne helfen. Dabei tropfst Du handwarmes Sesam-Öl zur Reduzierung von Vata in Deine Nase. Um die Anspannung in Deinem Körper zu senken, empfiehlt es sich, an Migräne-Tagen vier Tropfen Sesamöl in Deine Nasenlöcher zu tropfen.

Junge Frau macht Yoga zu Hause - Yoga und Bewegung gegen Migräne

8. Bewege Dich ausreichend, zum Beispiel beim Yoga

Yoga hilft Dir dabei Deine Blutgefäße zu entspannen und Deinen Geist zu beruhigen. Durch die Integration einer Yoga-Routine in Deinen Alltag kannst Du die Häufigkeit Deiner Migräneattacken deutlich verringern. Insbesondere die Yoga-Atmung hilft Dir dabei, Kopfschmerzen vorzubeugen.

9. Inhaliere ätherische Öle

Die Inhalation von ätherischen Ölen hilft Dir dabei, Deine Migräneattacken positiv zu beeinflussen. Rosmarin-, Lavendel oder Jasmin-Öl sind eine gute Wahl gegen Kopfschmerzen. Tropfe einfach 10 Tropfen des jeweiligen Öls in heißes Wasser und inhaliere dann mit tiefen Atemzügen.

10. Mache eine Ayurveda Kur gegen Migräne

Traditionelle Ayurveda Kuren helfen durch eine tiefgreifende Reinigung mittels Ausleitungsverfahren Deine Doshas wieder ins Gleichgewicht zu bringen und Deinen Körper durch äußerliche Öl- und Kräuteranwendungen in einen Zustand der Entspannung zu versetzen.

Neugierig geworden? Entdecke unsere Angebote für Ayurveda gegen Migräne!

Siddhalepa Ayurveda Health Resort
Sri Lanka – Westküste Sri Lanka – Wadduwa
Klass. Ayurvedakur (1 Pers.) + Begleitperson ohne Kur
6 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Resort Svatá Kateřina
Tschechien – Hochland – Pocatky
Ayurveda Rejuvenation
3 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Ayurveda Resort Mandira
Österreich – Steiermark – Bad Waltersdorf
Ayurveda Relax- & Wohlfühltage
5 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Hotel Fontana & Ayurveda-Gesundheitszentrum
Deutschland – Rhön – Bad Kissingen
Ayurveda & Heilfasten
7 Nächte, Doppelzimmer, Sonderverpflegung

Noch mehr Angebote bei Migräne gibt es hier >> Alle Angebote bei Migräne ansehen

Fit Reisen bei Instagram
Sitemap