Gesund durch die Adventszeit mit ayurvedischen Rezepten! (Teil 1)


Draußen ist es kalt und ungemütlich? Wir unternehmen etwas dagegen! Ab heute gibt es jeden Samstag vorm Advent ein super leckeres ayurvedisches Rezept, das von innen wärmt und Euch die Zeit bis Weihnachten auf gesunde Weise versüßen soll. 😊

Bei ayurvedischen Rezepten denken viele an aufwendige Gerichte mit exotischen Zutaten, die in Deutschland schwer zu kriegen sind – falsch! Das geht einfacher. Der ayurvedischen Lehre zufolge gelten spezielle Lebensmittel als wärmend. Dazu gehören Gewürze wie Chili, Ingwer, Pfeffer und Nelken. Außerdem wärmen „harte“ Gemüsesorten wie Möhren, Sellerie, Kürbis und Rote Beete sowie Nüsse, Kerne und Samen den Körper von innen. Heute starten wir aber erstmal mit dem Klassiker – Kekse backen! Also, liebe Leckermäuler, ab in die Weihnachtsbäckerei!

Ayurvedische Sesamkekse 

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Zutaten für etwa 75 Kekse:

  • 300 g Dinkel, feingemahlen
  • 125 g Butter
  • 175 g Vollrohrzucker
  • 90 g Sesam
  • 1 TL Bourbon-Vanille, gemahlen
  • 2-3 EL Joghurt

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten, zwei Rollen daraus formen und in Frischhaltefolge packen. Anschließend für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Rollen aus dem Kühlschrank holen und in dünne Scheiben schneiden. Du kannst den Teig auch ausrollen und kleine Formen ausstechen, wenn Du das lieber magst.
  3. Die Scheiben auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200°C ca. 10-12 Minuten backen – fertig!
  4. Du kannst die Kekse mit Mandeln, Nüssen oder Mandarinen servieren. Da kommt sofort Weihnachtsstimmung auf!

Da fehlt noch ein leckeres Heißgetränk zu den Keksen? Wie wäre es mit einer leckeren Kurkuma-Milch statt zuckrigem Glühwein? Kurkuma ist eines der beliebtesten ayurvedischen Heilmittel und besonders in der kalten Jahreszeit ein wärmendes und heilendes Gewürz. Kurkuma-Milch stärkt die Nerven und das Immunsystem und schmeckt herrlich orientalisch.

Kurkuma-Milch

Zutaten für 1 – 2 Tassen

  • 1 EL Kurkuma (in Pulverform)
  • 120 ml reines Wasser
  • Frisch geriebener Ingwer
  • eine Prise Muskatnuss
  • eine Prise Zimt
  • 1 TL Kokosöl
  • 350 ml Pflanzenmilch (ganz nach Deinem Geschmack)

Zubereitung:

  1. Für die Kurkumapaste: 120 ml Wasser zusammen mit dem Kurkumapulver in einen Topf geben und den frisch geriebenen Ingwer hinzugeben. Anschließend unter gleichmäßigem Rühren aufkochen lassen und die Muskatnuss unterrühren. Das Ganze köcheln lassen bis eine leicht flüssige Paste entsteht.
  2. Für die Goldene Milch: Für eine Tasse Goldene Milch nun die Pflanzenmilch erwärmen und die Kurkumapaste gleichmäßig einrühren. Die Stärke kannst Du dabei ganz nach Deinem Geschmack variieren. Für einen milden Geschmack empfiehlt sich ein Teelöffel, für Kurkumaliebhaber einen Esslöffel.
  3. Wenn die Paste gut eingerührt ist, beliebig mit Kokosöl, Zimt und Pfeffer abschmecken. Nochmals verrühren und fertig ist Deine Goldene Milch!

Vergiss nicht, Dich immer mal wieder für Durchhaltevermögen bei Ernährung und Bewegung zu belohnen und Dir etwas Gutes zu tun. Zum Beispiel wäre doch jetzt die richtige Zeit, in unseren zauberhaften Weihnachts- und Silvesterangeboten zu stöbern…

Aber erstmal wünschen wir Dir viel Spaß beim Backen und Genießen! 😊

Bisher keine Bewertungen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

 

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *