Koh Chang Urlaub

Die „Elefanteninsel“

Am südöstlichsten Zipfel Thailands, kurz vor der Grenze zu Kambodscha, liegt ein kleines Paradies: Traumhafte, feinsandige Strände, einsame Buchten und eine atemberaubende landschaftliche Vielfalt machten Koh Chang lange Zeit zum absoluten Geheimtipp. Ihre geringe Einwohnerzahl und dichter, größtenteils naturbelassener Dschungel, der einen Großteil der Fläche im Landesinneren einnimmt, verzögern bis heute eine vollständige touristische Erschließung der Insel. Genießen Sie in Ihrem Koh Chang Urlaub idyllische Ruhe und nahezu unberührter Naturschönheit sucht.

Paradiesische Strände und tropisches Dschungelgebirge

Die Westküste der Insel bietet ein faszinierendes Spektrum an einzigartigen Stränden: Einsame, stille Buchten mit weißem, feinem Sand und türkisfarbenen Wasser wechseln sich ab mit palmengesäumten Strandabschnitten, bestückt mit Bambushütten und kleinen Restaurants. Am belebtesten Strand der Insel, dem White Sands Beach, gibt es für jeden etwas: Neben ruhigen Plätzchen zum Baden und Sonnen findet sich auch Entertainment in der bekanntesten Bar der Insel, der Sabay Bar. Jeden Abend werden sowohl Touristen als auch Einheimische mit Live-Musik und spektakulären Feuershows unterhalten.

Taucher und Schnorchler kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Das Koh Chang Archipel ist mit einer Vielzahl unberührter Inseln und kristallklarem Meer, artenreichen Korallenriffen und einer bunten Unterwasserwelt ideal für spannende Tauchausflüge. Das Wrack eines im Jahre 1941 von den Franzosen versenkten Thai Kampfschiffes weckt dabei zusätzlich die Abenteuerlust.

Doch auch an Land sind Abenteuer zu erleben: steile Berge und rauschende Wasserfälle laden im Landesinneren zu aufregenden Entdeckungstouren ein. Wer keine Lust hat, die Insel zu Fuß zu erkunden, dem vermieten umliegende Resorts Kajaks, Boogie-Boards und Mountainbikes. Schwindelfreie können im Treetop Adventure Park den Dschungel einmal aus einer anderen Perspektive erleben. Der Hochseilgarten führt auf mehreren Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden über und durch den tropischen Regenwald – Spaß ist da garantiert.

Von mild bis feurig scharf

Die thailändische Küche ist vor allem frisch, gesund und natürlich scharf. Einer der Klassiker ist Pad Thai, ein Nudelgericht mit Ei, Tofu, Fleisch oder Meeresfrüchten und gehackten Erdnüssen. Tamarinde und Limette sorgen zusätzlich für einen süß-säuerlichen Geschmack. Ebenfalls bei vielen Besuchern Thailands beliebt ist Gaeng Kiaw Wan, ein grünes Currygericht mit Kokosmilch, Fleisch, Gemüse und Reis. Neben scharf gewürzten Reis- und Nudelgerichten sind in den Restaurants der Insel die frisch zubereiteten Meeresfrüchte sehr zu empfehlen. Vor allem das Fischerdorf Baan Salak Phet ist hier definitiv einen Ausflug wert: Besucher können den Alltag der dort lebenden Fischer hautnah erleben und direkt am Meer in idyllischen Restaurants den frisch gefangenen Fisch kosten.

Wer die leckeren Gerichte zuhause nachkochen möchte, dem bietet sich ein Kochkurs in einer der Kochschulen der Insel an, in denen Besuchern die Geheimnisse der Thai-Küche vermittelt werden.

Orte in der Region Koh Chang