Ayurveda in Thailand


MangosteenDie fernöstliche Lehre Ayurveda hat ihre traditionellen Zentren auf dem indischen Subkontinent. Vor allem der südindische Bundesstaat Kerala und der Inselstaat Sri Lanka gelten als die bekanntesten Reiseziele für authentische Ayurvedakuren. Doch auch Thailand schickt sich an, zu einem Mekka des Ayurveda zu werden!

Thailand, das Detox-Paradies

Das südostasiatische Land ist bereits heute ein äußerst beliebtes Ziel für entgiftende und entschlackende Detoxkuren. Das Mangosteen Resort & Ayurveda Spa****P im ruhigen Süden der Ferieninsel Phuket bietet als eines der ersten Hotels in Thailand auch authentische Ayurvedakuren an. Unter der Leitung von Dr. Subash, einem indischen Ayurveda-Arzt, werden in vier Behandlungsräumen traditionelle ayurvedische Anwendungen durch professionelle Therapeuten durchgeführt. Zunächst bestimmt der Ayurveda-Arzt durch die berühmte Pulsdiagnose und spezifischen Fragen, aber auch durch physische Merkmale wie die Körperform und den Haarwuchs das Dosha eines Patienten. Diese Typanalyse ist der Grundstein für den individuellen Behandlungsplan eines jeden Ayurveda-Gastes.

Eine thailändische Ayurvedakur

MangosteenJeder Morgen beginnt mit sanften Yogaübungen, gefolgt von einem gesunden, veganen Frühstück. Anschließend beginnen die eigentlichen Ayurveda-Anwendungen im Spabereich, beispielsweise Kopfmassagen, Kräuterkompressen, Reisstempel-Massagen, Stirnölgüsse, Ölmassagen oder Ganzkörper-Ölbäder. Die verwendeten Öle und Pasten werden alle speziell aus Indien importiert oder vor Ort zubereitet – für jeden Gast die individuell passende Mischung. Die sattwische Verpflegung ist ebenfalls Teil der Kur, auch sie ist optimal auf die individuellen Bedürfnisse des Gastes zugeschnitten. Mit der Zeit werden so die verschiedenen Giftstoffe des Körpers gelöst und ausgeschwemmt – ein wichtiger Schritt zu einem gesunden und ausgeglichenem Leben.

Was ist die Mindestdauer für einen Aufenthalt?

Für einen Kurzaufenthalt stehen die Entspannungseffekte von Ayurveda im Vordergrund. Ab drei Tagen Kuraufenthalt können kleinere Gesundheitserfolge erzielt werden. Für langfristige Erfolge sind allerdings mindestens eine, im besten Fall sogar zwei Wochen Ayurvedakur notwendig. Die traumhafte Landschaft Thailands mit seinen paradiesischen Inseln und der tropischen Vegetation bildet dabei den perfekten Rahmen, um den Urlaub mit einer wohltuenden Ayurvedakur zu verbinden!

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über eine Bewertung:
Ayurveda in Thailand
:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 Bewertungen.
Loading...

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *