Interview mit Dr. Alani von der Sha Wellness Clinic zum neuen Programm “Detox & Gesunde Verdauung”

Lesezeit: 6 Minuten

Die Sha Wellness Clinic im spanischen Altea, in der Nähe von Alicante, ist eine der weltweit führenden Medical Wellness Kliniken. Die Hotelklinik hat sich auf die neuesten Gesundheitsprogramme spezialisiert, um das körperliche und geistige Wohlbefinden ihrer Gäste zu optimieren.

Seit vielen Jahren arbeitet Fit Reisen erfolgreich mit der Sha Wellness Clinic zusammen. Gemeinsam bieten wir unseren Gästen die neuesten Programme zu Gewichtsreduktion und Fitness, Entgiftung, Burnout-Prävention, gesundem Schlaf und mentaler Stärke an. Vor kurzem hat die Sha Wellness Clinic ein neues Programm zum Trendthema “Darmgesundheit” gestartet.

Anlässlich des neuen Programms hat Claudia Wagner, die Geschäftsführerin von Fit Reisen, ein spannendes Interview mit Doktor Amina Alani von der Sha Wellness Clinic geführt.

Die SHA Wellness Clinic bei Alicante

Hallo Frau Dr. Alani. Vielen Dank, dass Sie sich heute die Zeit nehmen, mit uns über das Thema Darmgesundheit und das neue Angebot der Sha Wellness Clinic zu sprechen. Welche ist Ihre Rolle in der Sha Wellness Clinic und was macht einen Aufenthalt dort so einzigartig?

Ich freue mich heute, das neue Programm vorstellen zu können. Ich bin die Leitung des Gesundheitsteams der Sha Wellness Clinic, in der wir innovative und einzigartige Programme für die Gesundheit bieten, die gerade in der heutigen Zeit notwendig sind. Ein Drittel der Bevölkerung in westlichen Ländern leidet unter gesundheitlichen Problemen. Unsere Gäste profitieren daher sehr von den Programmen, die wir anbieten.

Warum meinen Sie, ist eines der meistgebuchten Programme das Detox-Programm? Gibt es ein typisches Gästeprofil für die Entgiftungskur?

Das ist eine gute Frage. Ich glaube, Detox ist so beliebt, weil die Menschen heute bewusster auf ihre Gesundheit achtgeben. Den Organismus zu reinigen oder zu entgiften, ist dabei einer der ersten Schritte für ein gesundes Leben. Diese Tatsache wird vielen immer klarer, weshalb sich auch immer mehr Menschen für ein Detox-Programm unter ärztlicher Anleitung interessieren.

Menschen, die unser Detox-Programm absolvieren, ist ihre Gesundheit sehr wichtig und möchten präventive Medizin dafür nutzen. Oftmals kommen auch Menschen, die im Corona-Lockdown viel zu Hause sind, ungesunde Lebensmittel zu sich nehmen und sich nicht ausreichend bewegen. Sie spüren, dass ihr Körper eine Entgiftungskur braucht. Ich denke, dass wir hier ein wirklich gutes Detox-Programm anbieten können.

Bewegung und Achtsamkeitsübungen gehören ebenfalls zum Programm.

Ich denke auch, dass Sie eines der besten Detox-Programme überhaupt haben. Ich durfte es einmal selber kennenlernen und es war eine tolle Erfahrung mit einem sehr guten Ergebnis. Sprechen wir aber über Ihr neues Programm mit dem Schwerpunkt Darmgesundheit. Bitte erzählen Sie uns mehr darüber. Es gibt ein Sprichwort, das besagt “gesunder Darm gleich gesunder Mensch” – was bedeutet das?

Sie wissen ja, dass wir in der Sha Wellness Clinic einen ganzheitlichen Gesundheitsansatz verfolgen. Wir kümmern uns also nicht nur um den Körper an sich, sondern beziehen auch die mentale und energetische Ebene mit ein sowie natürlich die Ernährung, welche eine der wichtigsten Säulen unseres Programms darstellt. Dieser ganzheitliche Ansatz ist so wichtig, weil wir wissen, dass der Darm und unser Verdauungssystem eng verbunden sind mit dem Gehirn und dem Immunsystem. Wenn wir also Acht auf unseren Darm geben, geben wir Acht auf unseren ganzen Körper. Darauf basiert das neue Programm.

Was hat der Darm mit Entzündungen, dem Immunsystem, Autoimmunerkrankungen und Allergien sowie dem Körpergewicht zu tun? Ich habe zum Beispiel gehört, dass es mit einem gesunden Darm viel einfacher ist, Gewicht zu verlieren. Selbst die Zahngesundheit hat etwas mit dem Darm zu tun, richtig?

Absolut. Der Darm spielt eine zentrale Rolle in unserem Organismus. Wir müssen wissen, dass in unserem Darm das Immunsystem arbeitet. Aber nicht nur das: Der Darm produziert auch Zellen, Neurotransmitter sowie Moleküle, die verantwortlich für unseren Stoffwechsel, unser emotionales Wohlbefinden und viele weitere Funktionen in unserem Körper sind. Wenn der Darm leidet, zum Beispiel durch ungesunde Ernährung oder durch psychischen Stress, welcher im Übrigen direkten Einfluss auf den Darm nimmt, kann es zu einer Entzündung des Darms kommen (Leaky Gut Syndrom).

Bei der Erkrankung ist die Schutzfunktion der Darmschleimhaut gegenüber Krankheitserregern und Toxinen gestört. Auf der einen Seite haben wir dann also zu viele Giftstoffe im Körper, auf der anderen Seite gerät das Immunsystem, welches vom Darm reguliert wird, außer Balance. Das erklärt, warum Darmprobleme der Auslöser für Autoimmunkrankheiten sein können, aber übrigens auch für alle Arten von Infektionen und sogar psychischen Problemen. Wir wissen also, dass ein ungesunder Darm der Ausgangspunkt vieler Krankheiten ist, dazu wurde gerade in den letzten Jahren intensiv geforscht. Es ist einfach beeindruckend, wie wichtig der Darm ist!

Erzählen Sie uns noch ein bisschen über den Inhalt des Darm-Detox-Programms. Zum Beispiel ist darin auch die Ozontherapie enthalten. Ich habe gehört, dass Ozon Parasiten und Viren im Körper bekämpfen kann. Können Sie uns erklären, warum und wie die Ozontherapie zur Darmgesundheit beiträgt?

Ozon hat viele gute Eigenschaften. Wie Sie schon sagten, wirkt Ozon antiviral, aber auch antibiotisch und antifungizid. Es kann schlechte Bakterien im Darm abtöten und Candida entgegenwirken. Ebenfalls kann Ozon das Immunsystem regulieren, wirkt antioxidativ und antientzündlich. Diese Eigenschaften sind sehr gut für die Darmgesundheit.

Bei der Ozontherapie wird das Ozon direkt über den Enddarm in den Körper eingeführt. Somit erreicht es den Darm auf dem direktesten Weg und die Wirkung kann ohne Umwege erfolgen. Darum ist diese Therapie auch so wirksam. Außerdem erreicht die positive Wirkung des Ozons auch die Leber, was ebenfalls von Vorteil ist. Aus diesen Gründen nutzen wir diese Methode als einen Hauptbestandteil in unserem Darmgesundheitsprogramm.

Das klingt wirklich gut. Wir alle wissen, wie wichtig eine gesunde Leber ist. Sie bieten auch antientzündliche Ernährung an. Was hat es damit auf sich?

Bei Sha bieten wir unseren Gästen eine sehr entzündungshemmende Diät. Auf der einen Seite gibt es nämlich Lebensmittel, die Entzündungsprozesse im Darm fördern. Diese Lebensmittel wollen wir in unserer Klinik vermeiden. Auf der anderen Seite gibt es Lebensmittel mit antientzündlichen Eigenschaften. Diese integrieren wir bei dem Programm sehr stark in den Ernährungsplan.

Da viele unsere Gäste Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Lebensmittelintoleranzen haben, besprechen wir alles vorab sorgfältig mit dem Gast und stimmen Frühstück, Mittag- und Abendessen auf spezielle Bedürfnisse jedes Einzelnen ab. Beispielsweise ist rohes Gemüse sehr gesund. Trotzdem kann es sein, dass manche Gäste keine Rohkost vertragen. Wenn wir darüber Bescheid wissen, können wir gezielt Lebensmittel vom Menüplan ausschließen und diesen anpassen. Wir stecken also sehr viel Zeit in die Entwicklung unseres Diätprogramms, um es so individuell wie möglich zu gestalten.

Das ist toll! Das heißt, dass jeder Gast ein individuell abgestimmtes Programm von Sha erhält. Wir wissen inzwischen, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen häufig unter Darmproblemen oder einer gestörten Darmflora leiden. Warum ist das so?

Das Gleichgewicht im Darm und die Darmflora sind sehr sensibel. Genauso wie unsere Essgewohnheiten einen negativen Effekt auf das Gleichgewicht im Darm haben und Krankheiten hervorrufen können, können Sorgen und Stress einen negativen Einfluss auf die Darmflora haben.

Wie ich bereits gesagt habe, hat der Darm einen Einfluss auf unser Immunsystem, auf die Produktion von Neurotransmittern und auch auf das zentrale Nervensystem. Eben aus diesem Grund ist ein außer Balance geratenes Mikrobiom eng verbunden mit mentalen Krankheiten oder Stimmungsschwankungen.

Darum ist es für uns wichtig, nicht nur die äußerliche oder körperliche Gesundheit bei dem Programm abzudecken, sondern auch mentale Aspekte mit einzubeziehen. Wir zeigen unseren Gästen, wie sie mit Stress besser umgehen können, um Darmproblemen vorzubeugen. Das ist sehr wichtig.

Das neue Darm-Detox-Programm ist also ein sehr ganzheitliches Programm. Es dient zur Entgiftung, zum Abnehmen, zum Abbau von mentalem Stress, hilft bei Autoimmunerkrankungen oder Schlafproblemen – vielleicht wird das neue Darm-Detox-Programm mit all dem, was es beinhaltet, zum Programm Nummer Eins in der Sha Wellness Clinic. Ich finde, es ist gerade jetzt in Covid-19-Zeiten besonders zu empfehlen.

Absolut. Wie ich bereits sagte, haben viele, viele Gäste von uns unterschiedliche Gesundheitsprobleme. Menschen, die nicht gut schlafen können, wissen zum Beispiel nicht, dass das Problem im Darm liegt. Sie wissen auch nicht, dass Stress das innere Gleichgewicht durcheinanderbringen kann. Ebenso wissen auch viele nicht, dass auch Hautprobleme und weitere Leiden auf einen ungesunden Darm zurückzuführen sind. Wir versuchen unseren Gästen hier die Zusammenhänge zu erklären und ein klares Bild ihrer Probleme darzustellen.

Und gerade die aktuelle Zeit, in der die Menschen gestresst sind und Zukunftsängste haben, kann die Darmgesundheit massiv beeinflussen. Sie essen nicht so gesund, eignen sich schlechte Angewohnheiten an, wie zum Beispiel zu viel Alkohol oder zu viel ungesunde Lebensmittel. Darum versuchen wir auch Zusatzangebote wie eine umfangreiche Ernährungsberatung oder eine Stress-Management-Beratung in unser Angebot zu integrieren.

Vielen Dank Frau Dr. Alani für die Einblicke in die Arbeit der Sha Wellness Clinic.

Neugierig geworden? Hier geht es zu den Detox-Angeboten der Sha Wellness Clinic

SHA Wellness Clinic
Spanien – Costa Blanca – Altea
Detox
7 Nächte, Suite, Vollpension
Fit Reisen bei Instagram
Sitemap