Fango- und Thermalurlaub in Italien

Fango- & Thermalurlaub in Italien

Gesund & entspannt das mediterrane Leben genießen

Erholsamer Fango- & Thermalurlaub in Italien

Weinberge mit Sonnenuntergang

Bei einem Fango- & Thermalurlaub in Italien sind Sie auf der perfekten Gesundheitsreise, denn das faszinierende Land hat besonders wohltuende und heilende Thermalquellen sowie entspannende, wundervolle Kuranlagen zu bieten. Aber das ist noch nicht alles, denn Italien eröffnet auch sehr vielseitige, atemberaubend malerische Naturlandschaften, ein gesundes Klima, idyllische Ortschaften, charmante Städte, ein fantastisches Kulturangebot, gesunde kulinarische Gerichte und eine heitere Lebensart, die neben den Fangoanwendungen und Thermalkuren sowohl zur Genesung von Körper, Geist und Seele beitragen als auch einfach ein Genuss sind. Italien bietet in verschiedenen, traumhaften Regionen wundervolle Thermen, die nicht nur eine Jahrtausende alte Tradition aufweisen, sondern auch in eine faszinierende Umgebung eingebettet sind. 

Fango in den Euganeischen Hügeln

Schlammpackungen

In Italien sind aufgrund zahlreicher vulkanischer Aktivitäten und besonderer, geologischer Strukturen heiße Thermalquellen entstanden, die schon vor Tausenden von Jahren die alten Römer zu schätzen wussten und daraufhin Heilbäder entwickelten. Einige der berühmtesten Thermen Italiens befinden sich in der vulkanischen Hügelkette "Euganeische Hügel" in der Region Venetien, die sich südwestlich von Padua aus der Po-Ebene erhebt. Hier bieten Thermen, wie die Abano Terme, ein besonderes, hyperthermales Wasser und Fango. Dieses Wasser hat seinen Ursprung in den Alpen und durchwandert unterirdisch verschiedene Gesteinslagen, bis es schließlich in dem Euganeischen Becken als Thermalwasser mit Brom, Jod und Sole unter heißen Temperaturen von bis zu 87°C als artesischer Brunnen aus dem Boden sprudelt. In den Thermen entfaltet dieses besondere Thermalwasser seine therapeutische Wirkung bei vielen Erkrankungen. Gleichzeitig entsteht auch der vulkanische Mineralschlamm. Der italienische Fango setzt sich aus dem Thermalwasser, dem Mineralschlamm (im Euganeischen Becken hellblauer Naturlehm) und Algen sowie Mikroorganismen als Zugabe zusammen. Alle Zutaten werden einem biologischen Reifeprozess von mindestens 60 Tagen unterzogen, bevor sie als edler, heilender Fango in den Kurorten für einen gesundheitlich erfolgreichen Fango- & Thermalurlaub eingesetzt werden. Doch auch viele andere Regionen bieten edle Thermen, wie z. B. die Toskana oder die Insel Ischia, und verwenden ihr eigenes Thermalwasser.

Kurorte in traumhaften Landschaften

Wellnessreisen - Erholung am Pool

Zahlreiche Thermalgebiete in Italien eröffnen zauberhafte Kurorte, die oft in traumhaften Landschaften und Kulturregionen liegen, die den Fango- & Thermalurlaub genussvoll abrunden. Ein gutes Beispiel dafür ist die Region Venetien an der mediterranen Adria mit Städten wie Venedig, Padua und Verona. Auch die Toskana mit ihren Olivenhainen, Weinbergen, der Mittelmeerküste, ihrer Hauptstadt Florenz und ihrer bedeutenden historischen Kulturlandschaft begeistert. Ebenso können Gebiete wie der malerische Gardasee zwischen den Alpen und der Po-Ebene oder die Insel Ischia im Golf von Neapel mit vulkanischem Ursprung exklusive Thermen und Hotels vorweisen. Der Vorteil von einem Fango- & Thermalurlaub in Italien ist neben der besonderen, natürlichen Heilmittel und der entspannten Aufenthalte die Verbindung zu Land, Natur und Kultur.

Ausgesuchte Thermalbäder & Kurorte in Italien sind:

  • Abano Terme
  • Montegrotto Terme
  • Barano d’Ischia
  • Lacco Ameno
  • Bagno die Romagna
  • Sirmione am Gardasee
  • Terme di Saturnia
  • Levico Terme

In Italien können Sie den Gesundheitsurlaub außerdem mit einem vielseitigen Kultur- und Freizeitangebot verbinden. Ganz gleich, für welche Region Sie sich entscheiden, überall begegnet Ihnen die sonnige und entspannte, mediterrane Lebensart Italiens.


Unsere beliebtesten Angebote für Ihren Fango- & Thermalurlaub