Morgenroutine: 8 inspirierende Ideen fĂĽr einen guten Start in den Tag

Lesezeit: 5 Minuten


Gesunde Morgenroutinen auch fĂĽr Morgenmuffel

Es ist früh am Morgen, der Wecker schrillt. Du verziehst genervt das Gesicht und wünschst Dir, nur dieses eine Mal liegen bleiben zu können. Na, kommt Dir das bekannt vor? Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass es manchmal ganz schön hart sein kann, aus dem Bett zu kommen.

Eine neue Morgenroutine kann dabei helfen, dem neuen Tag mit einem positiveren Gefühl zu begegnen. Das hat großen Einfluss auf Deine Gefühlslage des restlichen Tages. Daher möchten wir Dir heute 8 Ideen für Deine neue Morgenroutine an die Hand geben. Entscheide selbst, welche am besten zu Dir passt, denn die perfekte Morgenroutine gibt es nicht. Erlaubt ist, was sich gut anfühlt!

Warum Du eine morgendliche Routine in Deinen Alltag integrieren solltest

Wir Menschen streben nach Sicherheit und Kontinuität. Die bekommen wir durch tägliche Routine, also Handlungen, die durch mehrfaches Wiederholen zur Gewohnheit werden. Eine gute Morgenroutine soll Dich motivieren und Dir einen positiven Start in den Tag ermöglichen. Nutze die Zeit nach dem Aufstehen, um Dich Deinen Bedürfnissen und Deiner Gesundheit zu widmen. So steigerst Du Dein Wohlbefinden und Dein Energie-Level. Schlechte Laune und Hektik am Morgen sind für Dich künftig Fremdwörter!

Idee 1: Beginne den Tag mit einer positiven Affirmation

Positive Gedanken am Morgen sind die Grundlage für einen erfüllten Tag. Affirmationen sind kurze, positiv formulierte Sätze, nach denen Du Dich den ganzen Tag richten möchtest. Sie sind leicht zu merken und individuell auf Deine Situation abgestimmt. Sie können zum Beispiel lauten:

  • Ich liebe und schätze mich fĂĽr alles, was ich bin.
  • Ich achte mich und sorge fĂĽr meine Gesundheit.
  • Ich liebe Herausforderungen und meistere diese erfolgreich.

Du wirst schnell merken, dass diese kleinen Botschaften fĂĽr jeden Tag Dein Denken und Handeln positiv beeinflussen werden!

Idee 2: Schalte häufiger mal in den Flugmodus

Das Smartphone ist häufig das Letzte, was wir vor dem Schlafengehen in die Hand nehmen. Und auch am Morgen greifen wir als erstes danach, um den Wecker auszuschalten und versinken dann in den sozialen Netzwerken. Nutze diesen wertvollen Moment nach dem Aufstehen lieber für Dich, als die Leben der Anderen auf Facebook, Instagram und Co. zu verfolgen.

Um Stress und Schlafstörungen zu vermeiden, solltest Du Dein Handy bereits abends in den Flugmodus schalten. Aktiviere es erst wieder, wenn Du das Haus verlässt. Wenn Dir dieser Schritt zu radikal ist, kannst Du Dir auch einfach einen gewissen Zeitraum setzen, in dem das Smartphone offline bleibt. Du wirst bald merken: Die Gewohnheit macht den Unterschied!

Idee 3: Unterstütze Deinen Körper mit einem Glas Zitronenwasser

Direkt nach dem Aufstehen befindet sich Dein Körper noch in der Entgiftungsphase. Du kannst ihn dabei unterstützen, indem Du jeden Morgen warmes Zitronenwasser trinkst. Befülle dafür ein Glas mit stillem Wasser und dem Saft einer halben Zitrone und gieße dies mit etwas heißem Wasser auf. Der basische Zitronensaft filtert die Giftstoffe im Körper heraus und regt die Verdauung an – eine wahrlich gesunde Morgenroutine!

Idee 4: Nutze die Zeit fĂĽr eine Meditation

Zu den beliebtesten Morgenroutinen gehört das Meditieren. Dafür musst Du gar nicht viel Zeit einplanen, eine 5 oder 10 Minuten Morgenroutine reicht zunächst aus. Wichtig ist nur, dass Du Deinen Fokus ganz auf Dich richtest. Die Meditation hilft Dir nicht nur dabei, Stress zu reduzieren und Deine Gedanken zu ordnen. Regelmäßiges Meditieren kann nachweislich auch bei Schlafproblemen oder depressiven Symptomen helfen und sogar Schmerzen lindern. Für Einsteiger gibt es übrigens tolle geführte Meditationen!

Idee 5: Notiere drei Dinge, fĂĽr die Du heute dankbar bist

Das bewusste Erleben von Dankbarkeit macht glücklich – das möchten wir uns beim Morgenroutine entwickeln zunutze machen. Notiere daher jeden Morgen drei Dinge, für die Du heute dankbar bist. Das kann beispielsweise eine bevorstehende Verabredung mit einer alten Freundin sein, eine überstandene Krankheit oder der strahlende Sonnenschein, der sich den Weg durch Dein Fenster bahnt.

Das Dankbarkeits-Tagebuch schärft Dein Bewusstsein für positive Dinge während des ganzen Tages, senkt Dein Stresslevel und steigert Dein Wohlbefinden.

Idee 6: Mache Yoga zu Deiner Routine

Beim Schlafen befinden sich unsere Muskeln im Ruhemodus. Um die Glieder wieder einsatzfähig zu machen, strecken und dehnen wir uns nach dem Aufstehen meist ganz automatisch – und spüren, wie gut uns das tut! Mit ein paar gezielten Yoga-Übungen startest Du mit einem guten Gefühl in den Tag und bist auch ganz ohne Kaffee wach. Das morgendliche Dehnen löst Verspannungen und regt die Durchblutung an – für uns eine der besten Morgenroutinen!

Idee 7: Gönne Dir ein gesundes und leckeres Frühstück

Apropos Kaffee: Nimm Dir Zeit für die wichtigste Mahlzeit am Tag. Ein ausgewogenes Frühstück versorgt Deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen und hilft dir, bis zur Mittagspause leistungsfähig zu bleiben. Aus Haferflocken, Tiefkühlfrüchten und heißer Milch kannst Du leckeres Porridge zaubern. Wer es lieber deftig mag, bereitet zum Frühstück ein Omelett mit Paprika und Käse zu.

Idee 8: Mache einen Spaziergang

Dass Bewegung wichtig für den Erhalt der Gesundheit ist, weiß jedes Kind. In der Realität verbringen wir jedoch viel zu viel Zeit im Sitzen, was Rückenschmerzen und andere unschöne Symptome begünstigt. Wir möchten Dich daher ermutigen, schon vor der Arbeit einen kleinen Spaziergang zu machen.

Vielleicht lässt sich das ja sogar mit Deinem Arbeitsweg verbinden – zum Beispiel, indem Du den Bus schon eine Station früher als gewohnt verlässt und den Rest zu Fuß läufst. Die frische Luft tut gut, sorgt für gute Laune und weckt müde Geister.

Fazit: Eine gute Morgenroutine gibt Dir Energie und Lebensfreude

Eine erfolgreiche Morgenroutine trägt dazu bei, dass Du voller Energie und Lebensfreude in den Tag starten kannst. Die achtsame Routine bietet Dir Orientierung und steigert Deine Lebensqualität. Lasse Dich von unseren 8 Ideen für eine gute Morgenroutine inspirieren und finde heraus, was Dir am meisten Spaß macht. Denn idealerweise sollte die Morgenroutine auf Deine Bedürfnisse abgestimmt sein.

Viel SpaĂź beim Ausprobieren!



Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

7 Natur Wellness Hacks fĂĽr mehr Seelenpower
Interview: Wie Achtsamkeit Dein Leben verbessern kann
Floating: Schwerelos entspannen

Fit Reisen bei Instagram
Sitemap