Ayurveda gegen Arthrose – 9 Tipps gegen Gelenkschmerzen

Lesezeit: 5 Minuten

Mit Ayurveda gegen Arthrose zurück zur Lebensqualität

Arthrose ist ein Verschleiß der Gelenkknorpel und wird zu Unrecht als altersbedingte Krankheit angesehen, denn sie betrifft immer häufiger auch junge Menschen. Rund fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden unter der Gelenkerkrankung, welche nicht heilbar ist. Ayurveda kann aber bei Arthrose eingesetzt werden und Linderung verschaffen.

Betroffene quälen sich anfangs mit Steifheitsgefühlen, welche in Belastungsschmerzen übergehen und sich letztendlich zu Dauerschmerzen ohne äußerliche Einwirkungen entwickeln. Die chronisch fortschreitende Krankheit bedeutet ein signifikanter Verlust an Lebensqualität, da Arthrosen Bewegungs– und Arbeitsunfähigkeit bis hin zur Pflegebedürftigkeit zur Folge haben können.

Dennoch können Sie als Patient einiges dafür tun, den Krankheitsverlauf zu beeinflussen, mithilfe eines Arthrose gerechten Lebensstils. Die traditionelle indische Heilkunst wird seit über 2000 Jahren im asiatischen Raum erfolgreich gegen Arthrose eingesetzt und findet auch in der westlichen Welt immer mehr Akzeptanz als Therapieform gegen etliche Krankheiten.

Ayurveda betrachtet den ganzen Menschen als Individuum mit einem individuellen Stoffwechsel und Organismus. Die ayurvedische Medizin sieht den Menschen niemals als „Einen von Vielen“, sondern passt jede Behandlung an den einzelnen Patienten an. Im Folgenden zeigen wir auf, wie Ayurveda bei Arthrose nachweislich zur Vorbeugung und Linderung beiträgt, was einige Studien eindrucksvoll belegen.

Ayurveda gegen Arthrose ist mehr als die Unterdrückung der Symptome

In der ayurvedischen Heilkunde wird Arthrose ganzheitlich betrachtet. Man geht davon aus, dass die natürliche Balance zwischen Be- und Entlastung gestört ist und die Regeneration durch Stoffwechselstörungen erschwert, wenn nicht sogar verhindert wird.

Jeder Mensch wird individuell betrachtet. Daher gibt es auch keinen festgesetzten Therapieplan, sondern ein qualifizierter Ayurveda Arzt setzt die indische Heilkunst entsprechend des Schweregrades, seines Patienten ein. Betrachtet man das Ganze aus ayurvedischer Sicht und der drei Dosha Typen Vata, Pitta und Kapha, ist Arthrose eine Vata- Erkrankung. Vata zerstört durch seine austrockene Eigenschaft die Gelenke, weshalb das Ziel einer Ayurveda Kur gegen Arthrose eine Vata-Reduktion ist.

Ayurveda gegen Arthrose einsetzen

Für die Behandlung wird meist auf die Panchakarma Ausleitungskur zurückgegriffen und eine Darmsanierung mittels Einläufen vorgenommen oder/ und Blutentzug mittels Blutegeln vollzogen. Die Therapie wird durch äußere Anwendungen wie regelmäßige Ölmassagen mit Vata-reduzierenden Ölen, Wärme- und Dampfbehandlungen mit pflanzlichen Heilzusätzen und Packungen mit entzündungshemmenden und schmerzlindernden Heilpflanzen unterstützt.

Ein weiterer Therapieansatz, um die Beschwerden zu lindern, ist eine Ernährungsumstellung. Vatareduzierende Speisen sind ölig und warm sowie süß und salzig. Sie bestehen aus wärmenden Gewürzen, Nüssen und Kernen und werden stets frisch zubereitet. Getränke sollten ebenso nach Möglichkeit warm getrunken werden und Snacks werden in Form von Datteln und Feigen zu sich genommen.

Abgerundet wird Ayurveda gegen Arthrose mit einem individuellen Yoga- und Bewegungsprogramm. Die Durchführung physiotherapeutischer Maßnahmen ist von enormer Wichtigkeit, da die gleitenden Bewegungen nicht nur Arthrose vorbeugen, sondern auch akute Schmerzen lindern.

Ayurveda bei Arthrose ist inzwischen durch Studien belegt

Anders als in der Schulmedizin, welche zumeist nur die Symptome behandeln, beruht der Ansatz einer Ayurveda Kur gegen Arthrose auf Ganzheitlichkeit. Zu den gängigen schulmedizinischen Behandlungsmethoden bei Arthrose gehören unter anderem Cortison Spritzen oder Injektionen mit Hyaluronsäure, welche nachweislich erhebliche Nebenwirkungen haben. Auch minimalinvasive Eingriffe werden gerne von Orthopäden vorgenommen. All diese Methoden zielen aber nicht darauf ab, Arthrose zu bekämpfen, da Arthrose in der Schulmedizin als unheilbar zählt.

Da erscheinen ganzheitliche Maßnahmen doch sinnvoller. Das Ergebnis einer Studie von 2015 belegt eindeutig, dass Ayurveda bei Arthrose im Vergleich zu einer herkömmlichen Therapie die Beschwerden doppelt so gut senken konnte. Die schmerzlindernde Wirkung hielt auch zwölf Monate nach Therapieende weiter an. Die Berliner Ayurveda-Studie mit Patienten mit einer Kniearthrose umfasste eine 12-wöchige Behandlung und bestand aus Ölmassagen, Dampfbehandlungen und Kräuterbeutelmassagen. Ernährung und Bewegung wurden ebenso angepasst und den Probanden wurde die Wichtigkeit des Loslassens nahegebracht.

Gesunde Ernährung für eine Ayurveda Behandlung gegen Arthrose einsetzen

Insbesondere die Ernährung spielte eine zentrale Rolle während der Studie. Eine fleischreiche Ernährung mit wenig Gemüse kann Arthrose begünstigen, da sie viele Entzündungsstoffe produziert. Andererseits gilt eine vegetarisch-ayurvedische Ernährung mit vielen Gewürzen und Kräutern als wirksame Medizin bei Gelenkproblemen. Spezielle Yoga-Übungen, welche die Patienten zu Hause durchführen mussten, trugen maßgeblich zum Erfolg dieser Studie bei. In der Studie wurde deutlich, dass es für einen Erfolg die gesamte Palette der Ayurveda-Medizin benötigt wird. Dennoch wird betont, dass der Wille zu einer signifikanten Lebensumstellung vorhanden sein muss, ansonsten sind die Therapieerfolge nur von kurzfristiger Dauer.

9 einfache Tipps, um Ayurveda gegen Arthrose in Deinen Alltag einzubauen

1. Verbessere Deinen Lebensstil

Vermeide den Konsum zu viel tierischer Fette, zuckerhaltiger Produkte, Weißmehl, Alkohol und Zigaretten sowie Fertigprodukten und Fast Food. Iss stattdessen ausgewogen. Salate, säurearmes Obst und frisch zubereitete Mahlzeiten sollten auf dem täglichen Speiseplan stehen. Die Zutat von Kreuzkümmel, Koriander und Muskat verbessern die Durchblutung und lindern Schmerzen.

2. Versuche, ein gesundes Gewicht zu halten

Vermeide Übergewicht. Eine Gewichtsreduktion entlastet Deine Gelenke.

3. Trinke ausreichend und gesund

Trinke viel Wasser nach Möglichkeit ohne Kohlensäure, da diese zur Übersäuerung des Körpers beiträgt. Ungesüßte Kräutertees, insbesondere grüner Tee, Ingwer- und Rotbuschtee wirken basisch auf den Organismus und wirken schmerzlindernd.

4. Bewege Dich regelmäßig

Baue leichte Bewegungs– und Atemübungen wie Yoga in Deinen Alltag ein. Das löst Verspannungen, Deine Flexibilität wird gestärkt und Steifheit reduziert. Die sanften Bewegungen fördern die Durchblutung und die Produktion der Gelenkschmiere wird gefördert. Ebenso ist regelmäßiges Schwimmen sehr gut geeignet. Es schont die Gelenke und die gleichmäßigen Bewegungsabläufe mobilisieren die Gelenke.

Durch Bewegung gegen Arthrose angehen

5. Setze Wärme ein, um die Beschwerden zu lindern

Gönne Dir ein wohltuendes Kräuterbad oder geh in die Sauna. Deine Muskeln entspannen sich und durch die Wärme erweitern die Blutgefäße. Dadurch verringern sich Schwellungen und Schmerzen.

6. Gönne Dir ausreichend Ruhe

Vermeide zu viel Stress. Ayurveda bei Arthrose hilft Dir, sich Auszeiten zu gönnen und in sich zu kehren. Denn übermäßige Nervosität und seelische Belastungen sind einer von vielen Auslösern für Entzündungen und somit auch für Arthrose. Regelmäßiges Meditieren, Atemübungen oder das Abschalten bei einem guten Buch oder Film helfen beim Entspannen.

7. Habe eine positive Einstellung zum Leben

Lerne positives Denken. In der ayurvedischen Medizin sind Zuversicht und Optimismus die „Nahrung für die menschliche Seele“. Eine positive Lebenseinstellung belebt Körper und Geist zugleich und hat großen Einfluss auf Heilungsverläufe.

positives Denken wählen um gegen Arthrose anzugehen

8. Bilde Dich im Bereich des Ayurveda weiter

Ayurvedische Heilpraktiker unterstützen Dich dabei, Verhaltensweisen zu ändern. Nimm an ayurvedischen Kochkursen und Seminaren teil. Lerne dadurch die Grundprinzipien des Ayurveda kennen. Sei bereit für Veränderungen. Deinen bisherigen Lebenswandel, welchen Du unter Umständen seit Jahrzehnten gepflegt hast, musst Du voller Überzeugung ablegen. Es ist nie zu spät!

9. Mache eine professionelle Ayurveda Kur

Buche eine Ayurveda Kur gegen Arthrose. Akute Entzündungen werden durch gezielte Therapien wie Fasten, Bewegung und Wellnessprogramme gelindert.

Hier findest Du unsere Kurangebote für Ayurveda gegen Arthrose:

Siddhalepa Ayurveda Health Resort
Sri Lanka – Westküste Sri Lanka – Wadduwa
Klass. Ayurvedakur (1 Pers.) + Begleitperson ohne Kur
6 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Heritance Ayurveda Maha Gedara
Sri Lanka – Westküste Sri Lanka – Beruwela
Klass. Ayurvedakur (1 Pers.) + Begl.person ohne Kur
6 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Oasis Aramaya Ayurveda Beach Resort
Sri Lanka – Sri-Lankische Südwestküste – Ambalangoda
Ayurveda Intensivkur
11 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Surya Lanka Ayurveda Beach Resort
Sri Lanka – Südküste Sri Lanka – Matara-Talalla
Ayurvedakur - Panchakarma Intensiv
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Fit Reisen bei Instagram
Sitemap