Wellness im eigenen Badezimmer


Der Herbst steht vor der Tür und die Temperaturen werden kälter. Genau die richtige Zeit, um sich nach dem turbulenten Sommer etwas Entspannung und Wellness in den eigenen vier Wänden zu gönnen. Der nächste Wellness-Urlaub scheint in weiter Ferne? Dann haben wir die Top 10 Ideen für Wellness im eigenen Badezimmer.

Unsere Top 10 Ideen:

1. Entspannungsbad bei Kerzenlicht und Musik

Ein Entspannungsbad bei warmem Kerzenlicht mit sanften, musikalischen Klängen hilft dabei, Ihren Körper und Ihre Seele in Einklang zu bringen und hat einen starken, positiven Einfluss auf die Regeneration von Stress im Alltag.

2. Das Bad wohnlich Einrichten

Von der Nasszelle zum Wohn- und Traumbad. Hierbei spielt besonders die Einrichtung eine entscheidende Rolle. So wärmen beispielsweise Landhaus-Badmöbel die sonst oft kühle Badatmosphäre auf. Ein individuell gestalteter Waschtisch zaubert Ihnen bei seinem Anblick ein verzücktes Lächeln ins Gesicht, an dem Sie selbst sich wiederum beim Blick in den Spiegel erfreuen – und das jeden Tag aufs Neue.

3. Sinnliche Raumdüfte

Die Nase als eines unserer elementaren Sinnesorgane wird oftmals beim Thema Wellness vergessen. Jedoch regen Düfte von aromatischen Ölen wie beispielsweise Kamille, Lavendel oder Fichtennadel unsere Stimmung an und lassen wohltuende Erinnerungen und Gefühle entstehen. Das hängt damit zusammen, dass beim Riechen der Düfte im Gehirn die Amygdala, beziehungsweise der Hippocampus, stimuliert werden. Jene Hirnregionen, die für Emotionen, Gedächtnis und Erinnerungen zuständig sind.

4. Pflegeprodukte & Beauty-Maske aus Avocado

In nahezu jedem Badezimmer lassen sich unendlich viele Pflegeprodukte finden. Doch wie wäre es, wenn Sie sich ab und zu eine Beauty-Maske zum Beispiel mit Avocado auflegen? Schon beim Anrühren beginnt die Vorfreude: Eine halbe weiche Avocado wird mit ein bis zwei Esslöffeln Naturjoghurt oder Quark und einem Teelöffel mildem Honig püriert. Circa zehn Minuten aufgetragen und mit warmem Wasser abgewaschen, wirkt sie im Gesicht zellregulierend, spendet der Haut Feuchtigkeit und der Seele Wohlbefinden.

5. Ordnung muss sein

Nichts ist schlimmer als ein unaufgeräumtes Badezimmer, in dem man nicht einmal das eigene Shampoo wiederfindet. Sorgen Sie für mehr Übersicht und Ordnung mit zusätzlichem Stauraum, wie geräumigen Hochschränken oder Handtuchhaltern. So Verhindern Sie Chaos und schaffen eine stilvolle Willkommens-Atmosphäre, in der Sie sich entspannen können und wollen.

6. Warme Lichtquellen

Warme und weiche Lichtquellen durch „warmwhite“ LED-Beleuchtung oder Kerzenschein sorgen für eine geborgene Atmosphäre, bei der Sie gerne länger im Badezimmer verweilen. Außerdem erscheint Ihre Haut im Spiegel natürlicher.

7. Liebevolle Dekoration

Der Teufel steckt im Detail. Verleihen Sie Ihrem Bad Tiefe im Detail und richten Sie es mit individuellen, dekorativen Objekten ein. Ob mit maritimen Objekten wie Muscheln und Fischskulpturen oder romantischen Akzenten mit gläsernen Vasen und Rosenblüten – Ihrer Fantasie und Wünsche sind keine Grenzen gesetzt.

8. Aromatischer Tee

Das Trinken verschiedener Teesorten hat seit Jahrhunderten Tradition in vielen Kulturen der Welt und ist als Heilmittel und Entspannungshilfe bekannt. Lassen Sie sich die gesundheitsfördernden Eigenschaften nicht entgehen und sorgen Sie beispielsweise mit einer Tasse Tee beim Baden für mehr Harmonie und Stimmung.

9. Bad- und Waschtischarmatur

Beim Duschen und Waschen bieten Armaturen heutzutage nicht nur optisch einen schicken Eindruck. Sie können je nach Variante und Form ebenfalls Massage-Funktionen beinhalten. Ob in Messing-, Chrom- oder Keramik-Ausführung, die Auswahl ist riesig und somit auch das Potenzial, Ihr Wohlbefinden zu steigern.

10. Angenehme und flauschige Teppichböden

Wenn Sie keine Bodenheizung besitzen, dann ist es ratsam eine wohltuende Unterfläche zu schaffen, auf der Sie sowohl morgens nach dem Aufstehen als auch beim Steigen aus der Dusche Wärme unter den Füßen spüren. Ein flauschiger Badvorleger ist hierbei nicht nur aufgrund seiner Funktion gut geeignet, sondern bietet Ihnen darüber hinaus auch die Möglichkeit, farbliche Akzente in Ihr Bad mit einfließen zu lassen.

Wir hoffen Sie konnten einige neue Anregungen entdecken und wünschen Ihnen viel Entspannung und Wohlbefinden beim Wellness im eigenen Badezimmer.

Schlagwörter: ,

Keine Kommentare mehr möglich.