Ayurveda gegen Halsschmerzen – 8 Tipps zur Behandlung und Prävention

Lesezeit: 5 Minuten

Halsschmerzen können verschiedene Ursachen haben, sind aber immer unangenehm bis schmerzhaft. Einige dieser Gründe für Halsweh sind zum Beispiel Erkältungen, ein grippaler Effekt, eine akute Rachenentzündung, eine Kehlkopf- oder Stimmbandentzündung oder auch äußere Reize wie Rauchen, trockene Luft, Staub oder Chemikalien. Ebenso kann eine Allergie verantwortlich sein für einen schmerzenden Rachenraum.

Von Halsschmerzen sind jährlich viele Menschen betroffen und meist greifen die Leittragenden spontan auf rezeptfreie Medikamente zurück. Dabei werden für gewöhnlich nur die Symptome bekämpft, nicht aber die Ursachen. Ebenso in der klassischen Schulmedizin geht man immer noch primär mit Schmerzmitteln und Antibiotika dagegen vor. Medizinisch sinnvoll ist auch das nicht und sollte nicht die erste Wahl sein. Zum einen entstehen vermeidbare Nebenwirkungen und zum anderen werden Resistenzen gefördert.

Vielmehr solltest Du auf Prävention setzen. Gerade dann, wenn Du anfällig für Entzündungen im Rachenbereich bist, ist es sinnvoll, durch einen ausgeglichenen Lebensstil nach ayurvedischer Heilkunst, die Immunabwehr zu stärken. Aber auch wenn es Dich schon “erwischt“ hat, hilft eine Ayurveda Behandlung bei Halsschmerzen. Denn viele Pflanzen- und Kräuterarten übernehmen die gleiche Funktion wie Antibiotika und schmerzstillende Präparate.

Ein kräftiges, gesundes Immunsystem ist die beste Schutzmaßnahme, um gesund zu bleiben. Hier hilft Dir die indische Heilkunst und wir zeigen Dir, wie Du mit Ayurveda bei Halsschmerzen vorgehst.

Die Frau leidet unter Halsschmerzen.

Halsschmerzen sind sehr unangenehm

Die Ursachen für Halsschmerzen aus ayurvedischer Sicht

In der ayurvedischen Medizin sind Halsschmerzen und andere grippale Effekte keine Krankheiten, sondern nur Begleiterscheinungen und die Folge eines ungesunden Lebensstils. Die Ursachen sind vielfältig: Einseitige Ernährung, zu wenig Bewegung und permanenter Stress lassen unser Immunsystem auspowern und ist somit angreifbar für Bakterien und Viren, die Erkältungen mit Symptomen wie Husten, Schnupfen Heiserkeit auslösen können.

Einen Ebenso großen Einfluss auf Erkältungskrankheiten hat Ihr persönlicher Dosha Typ, welcher in der ayurvedischen Heilkunst ausschlaggebend das Therapieverfahren ist. Der Vata Typ neigt zu Heiserkeit und trockenem schmerzhaften Husten, fühlt sich kraftlos und schwach. Der Pitta Typ leidet unter Halsschmerzen mit eitrigem Auswurf, begleitet mit Fieber und Schnupfen und fühlt ein dauerhaftes Brennen in der Brust. Der Kapha Typ klagt über Symptome wie Halsschmerzen mit rasselnder Atmung, Schweregefühl im ganzen Körper und Appetitlosigkeit.

Angelehnt an Ihren persönlichen Dosha Typen kommt Ayurveda gegen Halsschmerzen gezielt zum Einsatz und bekämpft akute Leiden. Aber auch die Prävention baut auf die Doshas. Denn laut Ayurveda hängen bakterielle Infekte mit einem Ungleichgewicht unserer Doshas zusammen.

Ayurveda bei Halsschmerzen als Prävention

Eine gesunde ausgewogene Ernährung ist bestimmend um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Welche Ernährungsform am besten auf Dich zutrifft, entscheidet Dein Dosha Typ. Ist dieser ermittelt, lässt sich leicht von einem Ayurveda Therapeuten ein Plan individuell für Dich erstellen, welcher als “Vorsorge Plan“ gesehen werden kann, da er auf die Erhaltung Deiner Gesundheit baut.

Zusätzlich spielen Bewegung und körperlicher Ausgleich eine entscheidende Rolle, um mit Ayurveda bei Halsschmerzen vorzugehen. Denn jeder Gang an der frischen Luft, egal bei welchem Wetter, ist von essentieller Bedeutung bei der Abwehr bakteriell bedingter Krankheiten. Auch Yogaeinheiten und Ausdauersportarten sind förmlich ein “Booster“ für jedes Immunsystem und sollten regelmäßig praktiziert werden.

Spaziergang bei Regen.

Ein hervorragender Immunbooster: Spaziergänge bei Wind und Wetter

Der dritte Aspekt ist die Vorsorge mit natürlichen Pflanzen und Heilkräutern und bedeutend besser als jedes Nahrungsergänzungsmittel; die ayurvedische Medizin hält einige davon bereit. Von Ajowan über Ingwer bis hin zu Zimt kommt so ziemlich jedes Gewürz beim Aufbau der Körperabwehr zum Einsatz.

Und zu guter Letzt: die Kraft des Nichtstuns. In der heutigen Zeit fällt es uns immer schwerer, einfach mal loszulassen und sich mit “Nichts“ zu beschäftigen. Das bedeutet nicht, dass Du im Bett liegen und Dich langweilen sollst. Lies ein Buch, meditiere regelmäßig, geh mit Ihrem Hund spazieren oder mit den Kindern auf den Spielplatz. Wichtig dabei ist, an nichts zu denken, was Dich gerade belastet; weder die Arbeit, noch den zu erledigen Haushalt oder Ärger mit dem Partner oder mit anderen Mitmenschen. Schalte einfach ab und genieße das “Jetzt“. Und nicht nur wenn Du schon krank bist, sondern regelmäßig, am besten einmal täglich, zur Vorsorge. Denn Ayurveda bedeutet, den Geist zu pflegen, um den Körper vor Krankheiten zu schützen.

Wenn leider auch viele Wirksamkeitsstudien nicht veröffentlicht wurden, ist Ayurveda von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als medizinische Wissenschaft zur Vorsorge und Bekämpfung vieler Krankheiten anerkannt und findet weltweit immer mehr Zuspruch als Alternative zur klassischen Schulmedizin.

Ayurveda bei Halsschmerzen: 8 Tipps zur Behandlung und Prävention

1. Gurgel mit Salzwasser und Kurkuma

Sollte es im Hals kratzen, kannst Du mit einer Prise Steinsalz aufgelöst in einem Glas mit warmen Wasser ca. 3 Minuten lang gurgeln. Die Beigabe von einem halben Teelöffel Kurkuma heilt die angegriffenen Schleimhäute und wirkt antibakteriell.

2. Trinke viel Ingwerwasser mit Honig

Ein Getränk aus Ingwer, Honig und mit etwas Zimt verfeinert.

Nicht nur lecker sondern auch gesund: Ein Ingwergetränk mit Honig

Dazu kochst Du ein daumengroßes Stück Ingwer in 500 ml Wasser auf, lässt es mindestens 20 Minuten ziehen und gibst anschließend einen Löffel Honig dazu. Dieses Getränk reinigt Deine Atemwege und beruhigt die Schleimhäute.

3. Lutsche über den Tag verteilt Sitopaladi Bonbons

Sitopaladi ist eine indische ayurvedische Rezeptur mit Inhalten aus Rohrzucker, Limetten-Extrakt, Ceylon Zimt und Bambus. Die Pulvermischung löst festsitzenden Schleim, lindert trockenen Reizhusten und stärkt den Körper nach Erkältungen und Entzündungen der Schleimhäute

4. Verzichte bei Halsschmerzen auf schwere und sehr kalte Nahrung

Zieh Dich sich warm an und nimm warme Mahlzeiten zu Dir. Kalte Produkte werden vom Körper schlecht verdaut. Dieser benötigt aber gerade während einer Erkältung viel Energie zur Stärkung des Immunsystems. Vermeide zudem Milchprodukte und Bananen, da dies die Produktion von Schleim im Körper verstärkt, das Abhusten erschwert und Schnupfen fördert.

5. Führe Nasenspülungen durch

Mach mindestens drei Mal täglich eine Nasenspülung mit Meersalz. Diese entfernt Keime und Bakterien aus Nasen- und Rachenbereich. Benutze dafür bitte nur abgekochtes oder destilliertes Wasser.

6. Vermeide Stress

Gönne Dir Ruhe und vermeide Stress. In der Ayurvedischen Medizin arbeiten Körper und Seele im Einklang. Beides sollte in dieser Zeit geschont werden. Dein Körper heilt sich am besten selbst während Du schläfst. Sorge deswegen für einen langen, erholsamen Schlaf.

7. Gönne Dir Dampfbäder

Inhalation mit Minzöl.

Minzöl ist heilsam für die Atemwege

Das gute alte Dampfbad ist nach wie vor ein bewährtes Mittel in der ayurvedischen Heilkunde. Es reinigt die oberen Atemwege und desinfiziert. Gib dafür einige Tropfen Minzöl in einem Topf mit heißem Wasser. Bedecke Deinen Kopf mit einem Handtuch und beuge Dich über den Topf. Nun inhalierst Du die wohltuende Dämpfe für mindestens 20 Minuten.

8. Buche eine Ayurveda Kur

Eine Ayurveda Kur ist bestens geeignet zur Vorbeugung von Halsschmerzen. Zum einen werden die Stoffwechselschlacken mit Massagen aus Deinen Geweben gelöst und Ausgeleitet, die für ein Ungleichgewicht der Doshas Vata, Kapha und Pitta verantwortlich sind. Zum anderen lernst Du bei einer Kur das bewusstere und gesündere Leben, sodass du langfristig deine lebens- und Ernährungsgewohnheiten umstellen kannst, um Dein Immunsystem nachhaltig zu stärken. Außerdem reduzierst Du mit einer Ayurveda Kur gegen Halsschmerzen Deinen Stresslevel, der Krankheiten begünstigt.

Klingt spannend? Hier findest Du unsere Angebote für Ayurveda gegen Halsschmerzen:

Dheemahi Ayurvedic Centre
Indien – Südwest-Indien / Kerala – Kottayam
Ayurveda Regeneration
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Beach & Lake Ayurvedic Resort
Indien – Südwest-Indien / Kerala – Pozhikkara
Klassische Ayurvedakur
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Villa Velmarie Yoga & Ayurveda House
Sri Lanka – Südwestküste – Kalutara-Maggona
Ayurvedakur
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Linta's Golden Beach Resort
Indien – Südwest-Indien / Kerala – Puthenthope
Klassische Ayurvedakur Senior
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Fit Reisen bei Instagram
Sitemap