Ayurveda gegen Haarausfall: 7 Tipps für schöne Haare

Lesezeit: 5 Minuten

Ayurveda ist eine 5000 Jahre alte indische Heilkunst, die mit dem Ziel der Vorbeugung von Krankheiten und dem Erhalt der Gesundheit gegründet ist. Sie geht davon aus, dass Körper und Geist in Harmonie zueinander stehen müssen, um gesund zu sein. Eines der Hauptziele von Ayurveda besteht daher in der Wiederherstellung dieser Harmonie im Menschen.

Diese Disharmonie im Organismus ist ein häufiger Grund für Haarausfall, welcher ca. 40% der deutschen Männer und 20% der Frauen betrifft. Das Thema Haarverlust kann dabei nicht nur ein kosmetisches, sondern auch ein schweres psychisches Problem darstellen. Wer an Haarausfall leidet, ist häufig von Selbstzweifeln geplagt. Viele Menschen fühlen sich mit weniger Haaren unattraktiv, denn volles Haar zählt zu einem unserer Schönheitsideale.

Die Ursachen für Haarausfall können vielfältig sein. Es gibt verschiedene Therapien, die das Haarwachstum unterstützen und Haarausfall stoppen sollen. Bei Ayurveda geht es nicht nur um die Heilung, sondern vorrangig um den Erhalt der Gesundheit zum Beispiel auch während der Wechseljahre. Ayurveda bei Haarausfall wird ganzheitlich angewendet. Ihre Haare sind Teil des Körpers und somit auch ein Teil Ihrer Gesundheit. Doch was sind überhaupt die Ursachen für Haarausfall? Wieviel Einfluss kannst Du auf dieses Problem nehmen? In diesem Blogartikel geben wir Dir 7 hilfreiche Tipps, wie Ayurveda bei Haarausfall helfen kann.

Nach dem Bürsten stecken viele haare in der Bürste - Ein Zeichen für Haarausfall.

Welche Ursachen hat Haarausfall aus ayurvedischer Sicht?

Bereits bei der Ursachenforschung des Problems sollte viel Zeit investiert werden, da verschiedene Faktoren zum Haarausfall führen können: Stress, Hormone, Umwelteinflüsse, genetische Bedingungen, Alkoholismus und die übermäßige Einnahme von Medikamenten. Ayurveda kann in der Ursachenforschung von Haarausfall helfen, denn Ayurveda konzentriert sich auf den Menschen als Ganzes. Diese ganzheitliche Medizin basiert auf dem Gleichgewicht von 3 Doshas, ​​die auch als Lebensenergien oder biologische Energien gelten: Vata, Pitta und Kapha.

Diese biologischen Konstitutionen sind der Ursprung aller Prozesse in unserem Körper und Geist. Unsere Doshas sind in ständiger Bewegung und geraten durch innere und äußere Einflüsse immer mal wieder aus dem Gleichgewicht. Ein Ungleichgewicht der Doshas führt uns von unserer Grundkonstitution weg und verursacht dann körperliche und psychische Störungen, mitunter auch vermeidbaren Haarausfall. Die ayurvedische Medizin zielt daher darauf ab, unsere Doshas wieder ins Gleichgewicht zu bringen, um unsere Grundkonstitution zu erreichen und zu erhalten.

Neigst Du beispielsweise dazu, Deine Haare zu verlieren oder werden sie vorzeitig weiß? Dann hast Du wahrscheinlich überschüssiges Pitta. Es ist daher eine gute Idee, den Konsum von Fleisch, scharfen Speisen, Alkohol und zuckerhaltigen Getränken so weit wie möglich zu reduzieren. Ayurvedische Mediziner haben bereits mehr als tausend Jahren Erfahrung mit diesem Thema und können deshalb entsprechende Strategien zur Vorbeugung und Bekämpfung von Haarausfall anbieten.

Ayurveda gegen Haarausfall – Diese Behandlungsmethoden können helfen

Bei der Behandlung von Haarausfall unterscheidet Ayurveda sich von der Schulmedizin. Denn Ayurveda zielt auf die Ursachen von Haarausfall ab und nicht auf die Bekämpfung der Symptome. Die Behandlung besteht aus Kräutern und Ölen, welche den Körper entspannen und gleichzeitig die Kopfhaut befeuchten.

Beim traditionellen Stirnölguss, fließt das Öl auch über die Haare, wodurch sie gepflegt werden.

Ein Schlüssel, um Ayurveda gegen Haarausfall einzusetzen, ist die Ernährung. Ein Mangel an Nährstoffen, Stress und chronische Entzündungen, bedingt durch falsche Ernährung, können die Ursachen für Haarausfall sein. Ayurveda hilft mit einer gesundheitsorientierten Lebensweise dabei, diese Auslöser zu überwinden durch Harmonisierung von Körper, Geist und Seele, sowie der Gesunderhaltung aller Organe des menschlichen Körpers. Eine besonders effektive Behandlungsform, insbesondere während einer Ayurveda Kur gegen Haarausfall, ist die Panchakarma Kur. Hier werden eine Vielzahl von Behandlungen kombiniert, darunter Entgiftung, Massage, Kräuterergänzungen, Meditation, Yoga-Haltungen (Asanas), spezielle Diäten und Hydrotherapie. Diese Techniken werden angewendet, um den Körper von innen heraus zu reinigen mit dem Ziel, verschiedene körperliche Beschwerden oder psychische Belastungen zu heilen. Panchakarma ist ein vollständiger Entgiftungsprozess, der Giftstoffe aus dem Körper entfernt und in einigen Fällen sogar Haarausfall rückgängig machen kann.

Ayurveda gegen Haarausfall – Mit diesen 7 Tipps pflegst Du Deine Haare mit Ayurveda

1. Stelle Deine Ernährung um

Die richtige Ernährung ist bei Ayurveda gegen Haarausfall besonders wichtig, da der Körper hierbei auf die Reserven zugreifen kann. Um diese mit all den notwendigen Nährstoffen zu versorgen, solltest Du Dich abwechslungsreich, vitamin- und mineralstoffreich ernähren. Verzehre überwiegend Lebensmittel, die viel Eisen enthalten. Eisen wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel Deines Körpers aus und hilft damit bei Haarausfall. Neben eisenhaltigem Gemüse sind auch Quinoa, Sojaprodukte und Leinsamen geeignet.

Eisenhaltige Lebensmittel

2. Benutze schonende Produkte zur Haarpflege

Greife auf schonende Pflege- und Heilprodukte zurück, denn eine gesunde Kopfhaut ist von großer Bedeutung bei der Bekämpfung von Haarausfall. Eine der Methoden, die in diesem Zusammenhang häufig empfohlen wird, ist das Auftragen von Schüssler-Salz Haarwasser oder Schüssler-Salz Shampoo. Haarwasser enthält all die wichtigen Mineralsalze, Aminosäuren sowie Vitamine und ist dabei sehr gut für Deine Kopfhaut geeignet.

3. Vermeide Stress

Vermeide zu viel Stress, denn dieser kann sich negativ auf die Kopfhaut und das damit auch das Haarwachstum auswirken. Je mehr Du in Deinem Leben Stress ausgesetzt bist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für Haarausfall. Bist Du beruflich oder privat sehr eingespannt, kannst Du Dir tägliche Meditations-Einheiten gönnen, um Deinen Stresslevel zu senken und damit Deinem gesamten Organismus eine Pause zu geben. Regelmäßiges Meditieren spiegelt sich recht schnell in Haut und Haaren wider.

Hier findest Du weitere Entspannungstechniken gegen Stress.

4. Schlafe ausreichend

Ein Schlafdefizit führt zu einer gestörten Hormonsynthese, die wiederum die Haarfollikel gefährdet. Jeder Mensch hat einen eigenen Schlafrhythmus und individuelle Schlafgewohnheiten. Doch die Schlafdauer sollte nicht unter sechs Stunden pro Tag liegen und nach Möglichkeit vor Mitternacht beginnen, um morgens ausgeruht und konzentriert zu sein. Ebenso sind ausreichende Ruhephasen zwischendurch wichtig.

5. Gönne Dir Kopfmassagen

Eine erholsame und durchblutungsfördernde Kopfmassage.

Es gibt verschiedene Arten von Kopfmassagen, die bei Haarausfall empfehlenswert sind. Eine Massage erzeugt ein Gefühl der Entspannung und reguliert damit auch den Stresshormon-Haushalt. Eine sanfte Kopfmassage lindert ebenfalls psychischen Stress, unterstützt die Durchblutung der Haarwurzeln und fördert damit den Wachstumsschub von neuen Haaren. Außerdem wirkt die Massage sich positiv auf die Kopfhaut aus. Ein gezielter Druck der Handflächen und Finger löst Verspannungen an verschiedenen Körperregionen: Auch hier gilt, dass eine Berührung der Kopfhaut auf die Haare positiv einwirkt.

6. Verwende Kompressen mit natürlichen Ölen

Eine weitere Möglichkeit sind kalte Kompressen, da diese die Durchblutung in der Haut anregen und so den Nährstoffaustausch fördern. Benutzen Sie hierfür natürliche Öle. Gute Öle gegen Haarausfall sind zum Beispiel: Kokosöl, Olivenöl oder Mandelöl. Sie wirken beruhigend und durchblutungsfördernd. Außerdem haben diese Öle einen hohen Anteil an Lecithin. Das hemmt ebenfalls den Haarausfall.

7. Buche eine Ayurveda Kur gegen Haarausfall

Obwohl Du mit Hilfe dieser Tipps schon zu Hause viel gegen Haarausfall tun kannst, lohnt sich dennoch eine Ayurveda Kur. Um Haarausfall zu behandeln, eignet sich am besten eine traditionelle Panchakarma Kur. Durch Massagen mit warmen Ölen werden zunächst die Giftstoffe in Deinem Gewebe gelöst, um diese in einem nächsten Schritt durch verschiedene Verfahren aus dem Körper zu leiten. Wichtige Aspekte bei einer Panchakarma Kur sind zudem die Einnahme vitalisierender Kräuter, Meditation, Yoga und spezielle, individuell auf Dich abgestimmte Ernährung. So kann Dein Haarausfall wirklich ganzheitlich behandelt werden.

Entdecke unsere Angebote für Ayurveda gegen Haarausfall

Dheemahi Ayurvedic Centre
Indien – Südwest-Indien / Kerala – Kottayam
Ayurveda Regeneration
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Life Ayurveda Resort
Sri Lanka – Westküste Sri Lanka – Wadduwa-Talpitiya
Klassische Ayurvedakur - intensiv
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Chandra Villa Ayurveda Resort
Sri Lanka – Westküste Sri Lanka – Bentota
Ayurvedakur
6 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Nikki's Nest
Indien – Südwest-Indien / Kerala – Trivandrum
Klassische Ayurvedakur
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Fit Reisen bei Instagram
Sitemap