Abnehmen: Mit Weight Watchers und Sport den inneren Schweinehund bezwingen


Hallo,; nach langem hin und her habe ich mich nach einem 3 Wöchigem Aufenthalt in Frankreich (wo ich 2,5 kg nochmals zugenommen hatte) im Juni 2010 entschieden, endlich meine erste Abnahme zu starten. (Dieser Entschluss wurde an der Cote d’Azur bestätigt, wo ich nur von Damen mit Modelmaßen umgeben war!)

Eigentlich wollte ich nur ein paar Kilo abnehmen…; Zunächst habe ich mit Weight Watchers meine Ernährung auf gesunde Kost umgestellt. 5x am Tag Obst und Gemüse, viel Trinken, und Calcium und natürlich Fette nicht vergessen! Nach und Nach habe ich mit etwas Sport angefangen, erst täglich eine halbe Stunde auf dem Hometrainer radeln, dann kam 1x die Woche Step Aerobic dazu und dann ging ich 2-3x die Woche morgens eine Runde joggen und noch etwas zum schwimmen. Der ganz Weight Watchers Plan funktionierte 1 Jahr echt super, innerhalb von 3 Monaten hatte ich 12 Kilo abgenommen und mit dem ganzen Sport wurden insgesamt 15 kg daraus.

Aber dann kam ich ins strudeln… (Mit den altbekannten Sätzen „Heute ist es eh schon egal“ „den Schokoriegel hast du dir bei dem Stress aber verdient“ „morgen fange ich wieder ganz genau an Tagebuch zu schreiben„) und so wurde das Gewicht halten ein echter Kampf. Eine Woche lief es einwandfrei und dann eine Woche gewann mal wieder der innere Schweinehund, der ein wahnsinns Schokoladen- und Kuchenfan ist, wie in der Achterbahn 500g drauf und die Woche drauf wieder 500g runter… Dabei war die größte Schwierigkeit für mich ist mein Zuhause, bei meiner Familie. Dort steht immer ein Schale mit Keksen, Schokolade oder ein Kuchen und wenn man dann nach einem gestressten Arbeitstag nach HAuse kommt, ist die Tafel Schokolade schneller weg, als jemand auch nur „Willst du das wirklich essen?“ fragen kann. Doch mein Wille war eisern, so dass ich mein Gewicht ungefähr ein weiteres Jahr gehalten habe.; ; Denn es ist relativ einfach, den Tag/die Woche vorauszuplanen und trotzdem mit dem Wochenextra noch spontan eine Einladung zum Essen annehmen konnte. Und wenn es doch mal zuviel war, kann man jede „Sünde“ mit Sport ausgleichen. Da ich ein absoluter Süßspeisen liebender Mensch bin, sind Kuchen, Kekse und Schokolade meine größten Laster. (Weihnachtszeit ist die Hölle!! überall duftete es nach Crepe und Co.) Aber mit vielen hilfreichen Tipps und Tricks lernt man damit umzugehen, Alternativen zu finden und sich schon mal optimal auf den Christkindlmarkt vorzubereiten.;

Falls ich dann mal einen echten Tiefpunkt hatte, half mir ein altes Foto im Bikini und festzustellen, dass man so NIE wieder aussehen möchte!! :); Zudem wurde ich von fast allen meinen Freundinnen unterstützt und nach 3 Monaten hat auch meine Mutter mit Weight Watchers angefangen. Binnen eines halben Jahres hat sie 20 kg abgenommen und hält ihr Gewicht bis heute ohne große Probleme (Sie ist zu meinem Vorbild geworden!!); ;

Weight Watchers kann ich jedem nur bestens empfehlen. Man ist sehr flexibel, wann man wo und was isst. Es baut auf die Studien von vielen Studien auf, wodurch der Körper trotz abnahme alle wichtigen Vitamine und Stoffe erhält. Zudem erhält man in den Treffen viele Tipps und trifft viele Leute die ebenfalls mit den gleichen Hürden bei der Abnahme kämpfen, was mich unheimlich unterstützte und motivierte nicht aufzugeben. Mein Coach hat mir ein Motto mitgegeben, dass mir während der Abnahme immer wieder geholfen hatte: „Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt“; ; Leider hat mir letztes Jahr viel Stress, ein Jobwechsel und 3 Woche Urlaub (u.a. eine Woche Kreuzfahrt) dazugeführt, dass ich alles, was ich bei Weight Watchers gelernt, hatte über Bord geworfen habe.

Doch seit kurzen heißt es wieder: Tagebuch führen, regelmäßig zum Sport und schwimmen gehen!! Schließlich habe ich mehr selbst bewiesen, dass ich das alles kann.

Man darf schließlich hinfallen, man muss nur einmal öfters aufstehen 🙂

zu den „Abnehmen im Urlaub“-Angeboten >>

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über eine Bewertung:
Abnehmen: Mit Weight Watchers und Sport den inneren Schweinehund bezwingen
:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Punkten, basierend auf 6 Bewertungen.
Loading...

Schlagwörter: , , , , , ,

4 Kommentare bisher.

  1. Dieter sagt:

    Ich finde es prima, dass du deine Höhen und Tiefen beschrieben hast, denn diese gehören einfach mit dazu. Wichtig ist das Ziel im Auge zu behalten. Manchen hilft es auch, sich zu Hause einen kleinen Fitnessraum einzurichten, damit dort trainiert werden kann. Ich schätze die Ergometer sehr, wie diesen hier: sportpoint-24.de/Fitnessgeraete/Kettler-Ergometer-c78_163.html. Damit kann man viele Körperpartien trainieren. Mach weiter so!

    Dieter

  2. Angelika sagt:

    Ich finde auch das Weight Watchers wirklich eine tolle Sache ist und wirklich dabei helfen kann, die Ernährung umzustellen und gesund und satt schlank zu werden. LG

  3. Monika sagt:

    Toller Artikel! :}

  4. Liebster sagt:

    Ich habe mit Weightwatchers knapp 12 Kilo abgenommen. Freunde von mir kommen mit dem Programm gar nicht klar. Es ist wohl kein Garant für einen schnellen Gewichtsverlust. ist wohl abhängig vom Typ…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *