Frau mit Tinnitus hält sich schmerzerfüllt ihr Ohr

Ayurveda gegen Tinnitus – 8 Tipps gegen Ohrgeräusche

Lesezeit: 5 Minuten

Die letzten Wochen wusstest du kaum, wo oben und unten ist. Stress ist in deinem Alltag keine Ausnahme, sondern eher die Regel. Kein Wunder, dass sich deine Ohren ab einem gewissen Zeitpunkt mit einem lauten Sausen, Brummen oder Fiepen melden. Rund 18,7 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Ohrgeräuschen und es werden jährlich mehr. Unser ungesunder Lebensstil voller Stress, schlechter Ernährung, zu wenig Bewegung und zu viel Zeit vor viereckigen Bildschirmen, bringt unsere Körper aus dem Gleichgewicht und ruft chronische Erkrankungen auf den Plan. Die werden wir so schnell nicht wieder los, da die klassische Medizin oftmals ratlos ist. Alternative Heilverfahren und Behandlungen, wie beispielsweise die indische Wissenschaft Ayurveda, können dann für Betroffene, wie dich, eine hoffnungsvolle Therapie darstellen, da sie vor allem nach den Ursachen deiner Erkrankung forschen und deinen Körper ganzheitlich betrachten.

Frau hält sich ihr Ohr

Im Folgenden erwarten dich interessante Informationen rund um Ayurveda gegen Tinnitus. Wir erklären dir, welche Ursachen die ayurvedische Sichtweise für einen Tinnitus verantwortlich macht und mit welchen konkreten Behandlungsmethoden du deinen Tinnitus im Alltag lindern kannst.

Tinnitus aus ayurvedischer Perspektive – diese Ursachen hat das Ohrgeräusch

Im Ayurveda wird das Ohr und der Gehörsinn dem Dosha Vata zugeordnet. Dieses Dosha ist durch das Element Luft geprägt und kann bei einem Überschuss in deinem Körper zu vielen verschiedenen Erkrankungen führen. Auch der Tinnitus hängt gemäß ayurvedischer Sichtweise mit einer Störung deines Vatas zusammen. Dein Vata-Dosha gerät vor allem dann aus dem Gleichgewicht, wenn du dich selbst ungesunden Lebensstil-Faktoren, wie zu wenig Schlaf, nervlicher Überlastung, hoher Arbeitsbelastung, zu viel Sport, einer unregelmäßigen Nahrungsaufnahme sowie exzessivem Sprechen aussetzt. Übermäßiger Stress bringt dein Nervensystem durcheinander, welches auch eng mit dem Vata-Dosha in Verbindung steht und gleichermaßen die Entstehung eines Ohrgeräuschs begünstigt. Da das Luftelement vor allem das Austrocknen deiner Gewebe bewirkt, kommt es auch in deinem Ohr zur Austrocknung deiner Gehörgänge und es bilden sich Blockaden, die wiederum das Ohrgeräusch bedingen.

Entstehen zusätzlich noch Dysbalancen der beiden anderen Doshas, kann sich das im Klang deines Tinnitus äußern. Ein besonders hohes, pfeifendes Ohrgeräusch deutet darauf hin, dass ein weiteres deiner Doshas den Tinnitus bedingt.

Ayurveda bei Tinnitus: so behandelst du dein Ohrgeräusch

Im Vordergrund einer Behandlung durch Ayurveda bei Tinnitus steht immer der Ausgleich der Vata-Störung. Eine Anpassung der Ernährung auf vata-reduzierende Lebensmittel sowie Lebensstilveränderungen, zur Reduktion des persönlichen Stresses, sind essenzielle Säulen der Therapie bei Ohrgeräuschen.

Auch traditionelle Ayurveda Kuren können durch Ölanwendungen mit ayurvedischen Kräuterölen sowie tiefgreifende Reinigungsverfahren deine Doshas wieder ins Gleichgewicht bringen, um deinen Tinnitus zu lindern. Um dein Stresshormonlevel zu senken, kannst du in deinem Alltag das indische Heilkraut Ashwagandha zu dir nehmen, welches in einer 2012 durchgeführten Studie seine cortisol-senkende Wirkung zeigte. Die Einnahme von zweimal täglich 300mg des Pflanzen-Extraktes in einem Zeitraum von 60 Tagen, führten zu einer deutlichen Senkung des Cortisol-Levels der Probanden. Durch die Integration von Meditation, Atemübungen oder Yoga kannst du begleitend zu eingenommenen Kräuterpräparaten, Ruhepausen für dein Nervensystem erschaffen und den Stress in deinem Alltag deutlich verringern. Kalte und windige Umgebungen solltest du ebenfalls meiden, um das Vata in deinem Körper nicht noch mehr zu fördern.

Ayurveda Kur gegen Tinnitus: 8 Tipps für mehr Ayurveda in deinem Alltag

1. Stelle deine Ernährung anhand deines Dosha-Typs um

Grundsätzlich kannst du deinen Tinnitus lindern, indem du vata-reduzierende Lebensmittel zu dir nimmst. Da kalte Speisen und Rohkost eher vata-fördernd sind, solltest du auf sie verzichten und stattdessen wärmende Speisen, wie Suppen oder Eintöpfe zu dir nehmen. Achte ebenfalls auf deinen Salz-Konsum und verzichte auf Koffein, Alkohol und Nikotin.

2. Verwöhne deinen Körper mit Massagen

Sowohl Fuß- als auch Kopfmassagen dienen dazu, das Vata in deinem Körper zu normalisieren. Massiere vor dem Schlafengehen deine Kopfhaut oder deine Fußsohlen mit warmem Sesamöl. Statt Selbstmassagen in deinen Alltag zu integrieren, kannst du dich auch in die Hände eines erfahrenen Ayurveda-Therapeuten begeben.

Frau gibt sich selbst eine Kopfmassage
Frau gibt sich selbst eine Fußmassage
Frau bekommt eine Kopfmassage

3. Mache eine Karnapooran-Anwendung

Bei einer Karnapooran-Behandlung träufelt ein Ayurveda-Therapeut handwarmes Öl oder Ghee in deine Ohren. Die Behandlung mit Öl lindert nicht nur deinen Tinnitus, sondern verbessert auch deine Hörqualität. Lasse diese Therapiemaßnahme unbedingt nur durch therapeutische Begleitung durchführen und probiere sie nicht allein zu Hause aus.

4. Integriere Kawala & Gandush in deinen Alltag

Dein Ohr und somit auch der Tinnitus, hängen eng mit deinem Nasen-Rachen-Raum zusammen. Das regelmäßige Gurgeln (Kawala), beispielsweise mit medizinischen Ölen oder Salzwasser sowie das Ölziehen (Gandush) bringen deinem Ohrgeräusch Linderung, indem sie das überschüssige Vata reduzieren.

5. Nimm einen vata-reduzierenden Lebensstil an

Auch durch Veränderungen in deinem Lebensstil kannst du deinen Tinnitus positiv beeinflussen. Vermeide Aufenthalte in sehr windiger und kalter Umgebung. Achte darauf, dass du nicht zu viel fernsiehst oder zu lange am Computer arbeitest. Laute Geräusche oder Musik solltest du ebenfalls meiden. Kommt es dazu, dass du dich doch ab und zu in einem lauten Umfeld befindest, dann nutze auf jeden Fall Ohrstöpsel, um deine Ohren nicht zusätzlich zu belasten.

6. Unterstütze deinen Körper mit indischen Heilkräutern

Du kannst eine Vielzahl von Kräutern im Ayurveda für Tinnitus zu dir nehmen. Ashwagandha verfügt über eine stressreduzierende Wirkung und verringert das Vata in deinem Körper. Ein Tee aus Bockshornkleesamen ist ein wunderbares Hausmittel und hat ebenfalls vata-reduzierende Qualitäten. Die Schlingpflanze Guduchi verfügt über eine dosha-ausgleichende Wirkung und bringt dich wieder ins Gleichgewicht.

7. Integriere Meditation und Achtsamkeit in deinen Alltag

Wenn du das Vata in deinem Körper reduzieren willst, um deinen Tinnitus zu heilen, dann ist es besonders wichtig, dass du dein Stresslevel möglichst niedrig hältst. Durch regelmäßige Meditation und die Integration von mehr Achtsamkeit in deinen Alltag, schaffst du dir Oasen der Ruhe und sorgst für mehr Ausgeglichenheit im Alltag.

Frau meditiert zuhause

8. Ayurveda Kur gegen Tinnitus

Im Rahmen einer ayurvedischen Kur gegen Tinnitus kannst du dich von erfahrenen Ayurveda-Therapeuten fundiert behandeln lassen. Vor allem Anwendungen mit Ölen und Heilkräutern, wie Nasaya oder Karna Purana, bei denen deine Ohren mit handwarmen Ölen verwöhnt werden, bringen neben wohltuenden Massagen Linderung für deinen Tinnitus.

Hier findest Du unsere Kurangebote für Ayurveda gegen Tinnitus:

Kurhaus Hotel Bad Bocklet
Deutschland – Rhön – Bad Bocklet
Ayurveda Rasayana
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Somatheeram Ayurvedic Health Resort
Indien – Südwest-Indien / Kerala – Chowara-Trivandrum
Klassische Ayurvedakur
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Jetwing Ayurveda Pavilions
Sri Lanka – Westküste Sri Lanka – Negombo
Klassische Ayurvedakur
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Krishnatheeram Ayur Holy Beach Resort
Indien – Südwest-Indien / Kerala – Varkala
Ayurvedakur
7 Nächte, Doppelzimmer, Vollpension
Fit Reisen bei Instagram
Sitemap