Weißer Sandstrand mit Palmen und klarem Wasser

Die Top 12 Sehenswürdigkeiten auf den Malediven

Lesezeit: 9 Minuten

Türkisfarbene Lagunen, palmengesäumte, weiße Sandstände und eine atemberaubende, bunte Unterwasserwelt – Die Malediven sind ein wahres Urlaubsparadies und bieten eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten! Die 26 ringförmigen Atolle, die sich in über 1190 wunderschöne Koralleninseln aufteilen, sind jährlich das Reiseziel von mehr als einer Million Touristen. Wir haben 12 Top-Sehenswürdigkeiten auf den Malediven herausgesucht, die Du während Deines Urlaubes auf keinen Fall auslassen solltest.

Bunte Fische im klaren Wasser, im Hintergrund Insel mit Sandstrand

1. Sehenswürdigkeit: Erlebe ein unvergessliches Erlebnis in einem Unterwasser-Restaurant

Exquisite Mehr-Gänge-Menüs, auserlesene Weine und leckere Cocktails genießen, während wenige Zentimeter neben Dir Haie, Rochen und andere Meeresbewohner vorbeischwimmen. Diese einzigartige Unterwasser-Erfahrung ist in mehreren Restaurants auf den Malediven möglich. Die Unterwasser-Restaurants liegen allesamt unter der Meeresoberfläche und sind weitflächig verglast, sodass Du das Gefühl bekommst, inmitten des Indischen Ozeans Platz zu nehmen. Die einmalige Möglichkeit, in einem der Unterwasser-Restaurants zu speisen, solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen!

Hier ist eine Liste der verschiedenen Unterwasser-Restaurants auf den Malediven

  • Ithaa Undersea Restaurant – Conrad Maldives Rangali Island, Alifu Dhaalu Atoll
  • Subsix – Niyama Private Islands, Dhaalu Atoll
  • SEA – Kihavah Huravalhi Island, Baa Atoll
  • 5.8 Undersea Restaurant – Kurawalhi Island, Lhaviyani Atoll
  • Minus Six Meters – Maadhoo Island, Süd-Malé Atoll

Tipp: Die begrenzten Plätze in den Restaurants sind sehr begehrt, deshalb solltest Du mindestens zwei Wochen im Voraus reservieren! Außerdem gehören die meisten Restaurants zu einem Resort, wenn Du nicht in dem jeweiligen Restort untergekommen bist, kontaktiere am besten Dein Resort oder das Management des Restaurants, um den Tisch zu reservieren und den Transfer zu organisieren.

Imposante top Sehenswürdigkeit auf den Malediven: Unterwasser-Restaurant, auf den Malediven Haifisch und andere Fische an einer Glasscheibe neben einem gedeckten Tisch

2. Sehenswürdigkeit: Besichtige den authentischen Fischmarkt in der Hauptstadt

Neben der Tourismusbranche ist der Fischfang der wichtigste Wirtschaftssektor der Malediven. Wenn Du während Deines Strandurlaubes mehr von der Kultur und dem Leben der Einheimischen kennenlernen möchtest, dann bist Du hier genau richtig. Im Norden der kleinen Hauptstadt Malé befindet sich der authentische Fischmarkt, in dem Du einen Einblick in die Arbeit der Fischer erlangen und eine große Auswahl an exotischen Fischen bestaunen kannst. Er ist eine der Hauptattraktionen der Stadt, unbedingt einen Besuch wert und definitiv eine top Sehenswürdigkeit auf den Malediven. Hier kaufen sogar die Top-Hotels des Landes ihren frischen Fisch für die Restaurants ein. Bei Deinem Besuch kannst Du das rege Treiben der Fischer, Händler und Kunden beobachten: Von der Abladung des Fangs am Hafen, über die Verarbeitung der Fische, bis zum hin Verkauf. Bei Fragen oder Problemen kannst Du Dich jederzeit an die Malediver wenden, die Dir gerne weiterhelfen und die Prozesse genauer erklären werden. 

Top Sehenswürdigkeit auf den Malediven, der Fischmarkt. Auf dem Bild sind geangelte Fische im Vordergrund, Angler und Fischer im Hintergrund

3. Sehenswürdigkeit: Besichtige die neue Freitagsmoschee in Malé

Die neue Freitagsmoschee ist die größte Moschee des islamischen Inselstaates und eine der schönsten im asiatischen Raum und gehört deshalb ebenfalls auf die Liste der top 12 Sehenswürdigkeiten auf den Malediven. Sie wurde 1984 eröffnet und ist seitdem das bekannteste architektonische Wahrzeichen der Hauptstadt. Bereits vom Meer aus sichtbar ist das 40 m hohe Minarett, das als höchste Erhebung der Insel heraussticht. Das Innere der Moschee ist mindestens genauso schön wie ihre weiß-goldene Fassade und lässt sich außerhalb der Gebetszeiten kostenlos besichtigen – auch von Nichtmuslimen. Um die Holzschnitzereien und pakistanischen Teppiche im Inneren sowie die griechischen Marmorplatten im Hof der Moschee zu bestaunen, musst Du allerdings die herrschende Kleiderordnung berücksichtigen: Knie und Schultern bedecken und Schuhe ausziehen.

Sehenswürdigkeit in der Hauptstadt der Malediven: Weiß-goldene Fassade der Moschee mit Kuppel und Minarett-Turm

4. Sehenswürdigkeit: Spaziere durch den idyllischen Sultan Park in Malé

Wenn Du während Deiner Malé Entdeckungs-Tour eine kleine Pause vom Trubel der dichtbesiedelten Stadt benötigst, ist der Sultan Park der perfekte Anlaufpunkt. Die Parkanlage wurde auf dem ehemaligen Territorium des Sultanspalasts errichtet und ist für Ausländer für 5 US-Dollar zugänglich. Der kleine Park verzaubert seine Besucher mit den verschiedenen Rosengärten, Teichen, den exotischen Bäumen und Pflanzen, Spielplätzen und schön angelegten Brunnen mit bunten Wasserlichtspielen. Außerdem beherbergt er das alte Nationalmuseum, das neue Nationalmuseum und die nationale Kunsthalle des Landes. Während Deiner Traumreise solltest Du einen Ausflug zu dieser Sehenswürdigkeit auf den Malediven unbedingt mit einplanen.

Holzweg in Sultan Park, mit Bänken und künstlerischen Verzierungen, im Hintergrund exotische Pflanzen und Bäume, die diesen Park zu einer der top 12 Sehenswürdikgeiten auf den Malediven machen.

5. Sehenswürdigkeit: Lass Dich von der Magie des leuchtenden Meeres auf den Malediven verzaubern

Zwischen den Monaten Juli und Februar kannst Du das Glück haben, das Meer bei einem nächtlichen Strandbesuch blau aufleuchten zu sehen. Als wären Sterne in das Meer gefallen, lässt das Phänomen „Sea of stars“ das Wasser Neon blau aufleuchten und glitzern. Dieses einzigartige Naturspektakel ist ein absolutes Highlight Deiner Reise und eine der atemberaubendsten Sehenswürdigkeiten auf den Malediven! Es entsteht durch den Verteidigungsmechanismus von Phytoplankton, auch unter dem Namen „Biolumineszenz“ bekannt, und ähnelt dem Mechanismus von Glühwürmchen. Wenn Du Dir dieses magische Ereignis nicht entgehen lassen willst, dann solltest Du unbedingt die Inseln Vaadhoo, Mudhdhoo oder Rangali während Deines Urlaubes auf den Malediven besuchen. Denn diese sind besonders bekannt für ihre blau leuchtenden Strände.

Tipp: Besonders schön ist das Sea of stars vom Wasser aus – Leih Dir Kajaks aus oder nimm an einer geführten Bootstour teil und lass Dich verzaubern! Wenn Du dabei Deine Hände ins Wasser hältst, wird das ungefährliche Phytoplankton nur noch heller zu strahlen beginnen.

Sehenswürdigkeit Malediven, Naturphänomen: Strandufer bei Nacht, blau leuchtende Punkte im Wasser

6.  Sehenswürdigkeit: Fliege mit einem Wasserflugzeug und bestaune die Schönheit der Malediven aus der Luft

Die Malediven sind mit einer durchschnittlichen Höhe von 1 m bis 1,5 m das flachste Land der Welt. Die höchste Erhebung beträgt lediglich 2,4 m. Dementsprechend gibt es an Land keine Aussichtspunkte, von denen aus die wunderschönen Inselketten überblickt werden könnten. Während die Inseln schon von Land und vom Wasser aus atemberaubend schön sind, ist der Blick von oben fast noch spektakulärer. Die kleinen grünen Inseln, umgeben von weißen Korallensandstränden und türkisblauem Wasser, inmitten der Weite des Indischen Ozeans – Dieser atemberaubende Ausblick wird Dich nur noch mehr von dem paradiesischen Land überzeugen. Buche also am besten einen Transfer mit einem Wasserflugzeug von der Hauptstadt Malé, wo der internationale Flughafen liegt, zu Deinem Resort. Die Fluggesellschaften „Trans Maldivian Airways“ und „Maldivian Air Taxi“ bieten die Inlandsflüge per Wasserflugzeug zwischen 6h und 16h30 an. Der Flug wird nicht nur wegen der schönen Aussicht ein Highlight Deines Urlaubes auf den Malediven sein, allein die Reise mit einem Wasserflugzeug ist ein ganz besonderes Erlebnis. Wann sonst dient das Meer als Start- und Landebahn?

Eine weiter top Sehenswürdigkeit auf den Malediven ist ein Ausflug mti dem Wasserflugzeug, das türkisfarbene Lagunen an einer maledivischen Insel überfliegt

7. Sehenswürdigkeit: Genieße malerische Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge

Als wären die Traumstrände der Malediven nicht sowieso schon schön genug, verwandeln malerische Sonnenauf- und -untergänge die Inseln zweimal täglich in noch schönere und fast schon unwirkliche Orte. Aufgrund der Nähe zum Äquator geht die Sonne auf den Malediven ganzjährlich um circa 6 Uhr morgens auf und bereits um circa 18 Uhr unter. Du solltest Dir während Deines Urlaubes unbedingt Zeit nehmen, um diese Spektakel in aller Ruhe zu genießen und ein paar atemberaubende Fotos zu schießen. Was ist ein besserer Start in den Tag, als mit einer Tasse Kaffee oder Tee auf dem Steg Deines Wasserbungalows oder am Strand Deines Luxushotels auf den Malediven dabei zuzusehen, wie die aufsteigende Sonne den Himmel sowie das kristallklare Wasser rosarot verfärbt? Auch am Abend gibt es viele Möglichkeiten, wie Du die malerischen Sonnenuntergänge am besten genießen kannst: Buche einen Ausflug mit einer Sunset-Cruise und tauche komplett in das abendrote Meer ein, während Du mit etwas Glück vielleicht sogar Delfine beobachten kannst. Oder mache ein romantisches Picknick am Strand und genieße die wunderschöne Atmosphäre des Sonnenuntergangs. Du siehst ein absolutes Muss auf Deiner Reise und definitiv eine der top Sehenswürdigkeiten auf den Malediven.

Palme vor einem schönen Sonnenuntergang, lila-orangefarbenes Meer und Himmel

8. Sehenswürdigkeit: Tauche ab in die wunderschöne Unterwasserwelt der Malediven

99 % der Fläche der Malediven sind mit Wasser bedeckt. Dementsprechend ist es kein Wunder, dass sich die beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes zum Teil unter der kristallklaren Wasseroberfläche befinden! Während unvergesslichen Tauch- und Schnorcheltrips sowie U-Boot-Fahrten kannst Du in die atemberaubende Unterwasserwelt des Landes abtauchen. Die Riffe der Malediven sind ein Paradies für unzählige Tierarten: Meeresschildkröten, Oktopusse, Krebse, Seesterne, Korallen, Haie, Delfine, Rochen und mehr als 2000 Fischarten sind hier zu Hause! Viele Inseln haben ein sogenanntes „Hausriff“, also ein Korallenriff, das direkt vor der Insel liegt und welches Du von Deinem passenden Wellnesshotel auf den Malediven aus erkunden kannst. In den Resorts hast Du die Möglichkeit Tauch- und Schnorchelkurse zu besuchen, die passende Ausrüstung auszuleihen und teilweise kannst Du sogar U-Boot-Gänge buchen. Einen Ausflug in die kunterbunte, exotische Unterwasserwelt des Indischen Ozeans ist ein absolutes Muss während Deines Urlaubes!

Unterwasser Sehenswürdigkeit auf den Malediven: Meeresschildkröte und exotische Fische in einem Korallenriff

9. Sehenswürdigkeit: Für das perfekte Robinson Crusoe-Feeling: Mache einen Ausflug zu einer unbewohnten Insel

Das Gedankenspiel „Was würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?“ kann auf Deiner Maledivenreise Realität werden. Lediglich 220 der 1196 Inseln der Malediven sind von Einheimischen bewohnt. Weitere 160 Inseln sind mit Resorts und anderen Touristenunterkünften bebaut. Es bleiben also viele einsame Inseln übrig, in denen die Natur noch vollkommen unberührt ist. Ein Ausflug zu einer dieser Inseln ist ein absolut unvergessliches Erlebnis und gehört somit auf die Liste der top 12 Sehenswürdigkeiten auf den Malediven. Wann hat man schon eine paradiesische Insel mitten im Indischen Ozean für sich allein? Am besten erkundest Du die Inseln mit einem „Dhoni“. So heißen die traditionellen Transportmittel der Malediven, sie wurden schon früher als Transportmittel und Fischerboote genutzt. Die kleinen, widerstandsfähigen Holzboote sind heutzutage meist mit Motoren ausgestattet und bringen Touristen von Ort zu Ort. Buche also einen Bootsausflug, lass Dich und Deine Begleitung von einem Einheimischen zu den unbewohnten Inseln fahren und fühle Dich wie Robinson Crusoe – nur dass Du im Gegensatz zu dem schiffbrüchigen Seemann nicht jahrelang allein auf der Insel bleiben musst. 😉 Fernab von jeglicher Zivilisation und unter Kokosnusspalmen am puderzuckerfeinen Strand wirst Du perfekt abschalten können!

Eine einsame Sandbank, mit Palmen bewachsen, im türkisen Meerwasser

10. Sehenswürdigkeit: Schwing Dich aufs Surfbrett und werde eins mit den Wellen des Indischen Ozeans

Nachdem Du die paradiesischen Malediven von der Luft und vom Boot aus, unter Wasser und an Land erkundigt hast, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, wie Du die Schönheit des Landes genießen kannst: auf einem Surfbrett! Beim Wellenreiten auf den Malediven wirst Du eins mit den Wellen des Indischen Ozeans. Mit Booten werden die Surfer und Surfanfänger auf das Wasser hinausgefahren, denn die maledivischen Surfspots sind hauptsächlich über den Seeweg zu erreichen. Dies bedeutet im Umkehrschluss: Es sind viel weniger Surfer an einer Welle als an den Surfstränden in anderen Regionen der Welt, wo alle auf die nächste Welle warten. Die beste Zeit, um auf dem glasklaren und stetig warmen Wasser zu surfen, ist von Februar bis November. Die besten Surfspots findest Du im Nord-Malé-Atoll, im Zentral-Atoll und im Süd-Atoll. Für alle, die sich das Wellenreiten nicht zutrauen, ist das Stand-up-Paddling eine gute Alternative. Die Boards können häufig in den Resorts ausgeliehen werden und bieten Dir die tolle Möglichkeit, Dich frei auf dem Wasser fortbewegen zu können. Von dem Board aus kannst Du die Riffe und Fische aus einer anderen Perspektive beobachten und erkunden.

Surfer, die eine Welle reiten. Ein Ritt mit dem Surfbrett gehört zu den top 12 Sehenswürdigkeiten auf den Malediven.

11. Sehenswürdigkeit: Tauche ein in die Geschichte von untergegangenen Schiffswracks

Neben der atemberaubenden Tierwelt sind bei Tauchern auch Schiffswracks besonders beliebt. Jedes gesunkene Schiff ist auf eine besondere Art und Weise faszinierend und geheimnisvoll und es gibt viel für Dich zu entdecken. Ein Tauchgang zu einem der vielzähligen Schiffswracks, die auf dem Meeresgrund der Malediven liegen, ist eine Reise in die Vergangenheit. Mit der Zeit erobert die Natur den Fremdkörper im Ökosystem für sich und integriert ihn in den Lebensraum der Tier- und Pflanzenwelt. Das berühmteste Schiffswrack des Landes ist die Victory, welche in der klaren Sicht im Nord-Malé-Atoll auf 15 m bis 35 m Wassertiefe liegt. An ihren Schiffswänden sind heutzutage intakte Korallenriffe und unzählige Meeresbewohner zu Hause, ein wahres Taucherparadies. Solltest Du keinen Tauchkurs besuchen, aber dennoch gerne einmal ein gesunkenes Schiffswrack aus der Nähe sehen wollen, lohnt sich ein Schnorchelausflug zu einem Wrack im Vaavu-Atoll. Das indonesische Schiff ist im flachen Wasser vor der Insel Keyodhoo gesunken und der Rumpf des Schiffes ragt aus dem Wasser heraus. Ein faszinierender Anblick über und unter der Wasseroberfläche!

Sehenswürdigkeit Malediven, Buntes altes Schiff, das teilweise aus dem Wasser herausragt

12. Sehenswürdigkeit: Lass Dir die Malediven auf der Zunge zergehen

Auf kaum eine bessere Art lässt sich mehr über ein Land und dessen Kultur herausfinden als über das Essen. Deshalb zählt die maledivische Küche als Sehens- und „Schmeckenswürdigkeit“ des Landes und Du solltest unbedingt die regionale Kulinarik probieren! Dass die Fläche der Malediven zu 99 % aus Ozean besteht, spiegelt sich auch in der maledivischen Küche wider: Das Motto hier lautet Fisch, Fisch und noch mehr Fisch! Besonders empfehlenswert ist das traditionelle Thunfisch-Gulasch Mas Riha, das Nationalgericht Garudhiya (Thunfischsuppe) oder das Gericht Hiki mas, welches aus getrocknetem Fisch besteht. Neben Fisch wird in der maledivischen Küche aber auch viel mit Curry, Papayas, Kokosnüssen, Mangos, Reis, Bananen und Süßkartoffeln gearbeitet. Quasi alle anderen Lebensmittel müssen eingeflogen werden und daher ist vor allem die Ernährung der ärmeren Bevölkerung auf diese Grundnahrungsmittel beschränkt. Trotz der Einfachheit und Bodenständigkeit der maledivischen Küche, solltest Du die frischen und authentischen Gerichte unbedingt probieren!  

Traditionelles Gericht mit Fisch, Zitrone, Gewürzen und Brot, im Hintergrund ist eine Kokosnuss

Entdecke jetzt die Angebote für einen Urlaub auf den Malediven mit Fit Reisen:

Furaveri Island Resort & Spa
Malediven – Raa Atoll – Furaveri
Furaveri erleben
3 Nächte, Doppelzimmer, Frühstück
Dhigufaru Island Resort
Malediven – Baa Atoll – Insel Dhigufaru
Dhigufaru erleben
3 Nächte, Doppelzimmer, Frühstück
NH Collection Maldives Havodda Resort
Malediven – Gaafu Dhaalu Atoll – South Huvadhoo
Wellness im Paradies
2 Nächte, Doppelzimmer, Frühstück
Ayada Maldives
Malediven – Gaafu Dhaalu Atoll – Insel Maguhdhuvaa
Erholung pur
1 Nacht, Doppelzimmer, Frühstück
Fit Reisen bei Instagram
Sitemap