Bad Kissingen ist eines der neuen UNESCO-Welterben. Kuraufenthalte sind buchbar bei Fit Reisen. ©fitreisen.de

Neuer Heilbäder-Trend dank begehrtem Titel: UNESCO-Kururlaub mit Fit Reisen

Zum PDF >>  Zum Bildmaterial >>

Frankfurt, 27. Juli 2021. Die UNESCO hat die drei deutschen Kurorte Baden-Baden in Baden-Württemberg, Bad Ems in Rheinland-Pfalz und Bad Kissingen in Bayern mit dem begehrten Titel „UNESCO-Welterbe“ ausgezeichnet. Zusammen mit acht weiteren Kurorten in Europa, zählen sie zu der Gemeinschaft “Große Bäder Europas”. Mit dem neuen Titel dürfen sich die Ortschaften auf ein erhöhtes Interesse erholungsuchender Gäste freuen und auch der Kururlaub hat die Chance, sich neu zu präsentieren. Fit Reisen, führender Veranstalter für Gesundheits- und Wellnessreisen, stellt entspannte Kururlaubsangebote in und um Europas neue Kur-Hotspots vor:

Unweit von Baden-Baden: Das Hotel Schwarzwald Panorama****s in Bad Herrenalb

Ob ein Spaziergang durch den aufwändig gestalteten Kurpark oder ein Ausflug zur bekannten Galopprennbahn – die Kurstadt Baden-Baden im Schwarzwald braucht gar keinen Titel, um Besucher in ihren Bann zu ziehen. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich der Ort unweit der deutsch-französischen Grenze dank seiner Thermalbäder zur eleganten Bäderstadt. Und noch heute wird Baden-Baden von Einheimischen sowie Gästen dank seines Heilwassers, gutem Klima und viel Kultur geschätzt.

Wer etwas abseits einen erholsamen Gesundheitsurlaub verbringen möchte, checkt im Hotel Schwarzwald Panorama****s in Bad Herrenalb, rund 30 Autofahrtminuten von Baden-Baden, ein. Inmitten des Schwarzwaldes gelegen, punktet das Haus mit Programmen zu Thermalwellness sowie Basenfasten nach Wacker® und Heilfasten. Fit Reisen-Angebot „Thermaltage“ ab einer Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück sowie Benutzung von Spa- und Saunalandschaft sowie Fitness-Suite mit Wellness-Tasche, Teestation und Gästekarte für freie Bus- und Bahnfahrten in der Region ab 90 Euro pro Person.

Bad Kissingen: Hotel Fontana & Ayurveda-Gesundheitszentrum

Dank heilender Quellen und Naturmoor wurde das Bayerische Staatsbad Bad Kissingen seit dem 18. Jahrhundert in Konkurrenz zu Baden-Baden und Karlsbad in Tschechien zum Weltbad ausgebaut. Nach Bad Füssing ist es das zweit meistbesuchte Heilbad Deutschlands. Hier befindet sich einer der ältesten Kurgärten und die größte Ansammlung an historischen Kurbauten Europas. Zudem steht Gästen eines der ältesten Gradierwerke zur Soleinhalation zur Verfügung.

Einen modernen Kururlaub im neuen Welterbe Bad Kissingen erleben, geht beispielsweise im Hotel Fontana & Ayurveda-Gesundheitszentrum. Traditionelle Ayurvedatherapien werden von deutschsprechende Ayurveda-Spezialisten aus Indien und qualifizierte Therapeuten praktiziert. Ayurveda wird insbesondere bei der Linderung von chronischen Erkrankungen, mentalem Stress oder zur Immunsystemstärkung eingesetzt. Täglich Yoga und wöchentliche Ayurveda-Vorträge ergänzen das tiefenwirksame Programm. Fit Reisen-Angebot „Ayurveda zum Kennenlernen“ ab zwei Nächten im Doppelzimmer mit ayurvedischer Vollpension sowie Konsultation mit Ayurveda-Spezialist, individuellen Behandlungen nach Wunsch oder Empfehlung des Ayurveda-Spezialisten sowie Yoga ab 280 Euro pro Person.

Auch Tschechien lock mit neuen Welterbe-Kurorten

Auch die tschechischen Bäderorte Marienbad, Franzensbad und Karlsbad freuen sich über die besondere UNESCO-Auszeichnung. Seit Jahrhunderten zieht es internationales Publikum in die Region, um neue Kräfte zu sammeln und sich von der besonderen Kultur inspirieren zu lassen. Natürliche Heilquellen, Moorbäder und weitere Naturmedizin werden hier genutzt, um Beschwerden des Bewegungsapparates, Herz- und Gefäßsystems oder gynologische Leiden zu lindern. Neben den Behandlungen zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, locken außerdem die pompöse Architektur und vielseitige Kulturangebote.

Marienbad: Falkensteiner Sparesort Marienbad*****

Als einer der drei ausgezeichneten Kurorte präsentiert sich Marienbad mit 40 Heilquellen am Fuße des Kaiserwalds. Kurgäste schätzen besonders die reine Luft und das mäßige Reizklima. Neben klassischen Heil- und Präventionskuren ist hier auch das Thema „Medical Wellness“, beispielsweise als Anti-Aging- oder Anti-Stress-Programm, präsent.

Als eines der besten Kurhotels im Ort bietet das Falkensteiner Sparesort Marienbad***** nicht nur elegantes Ambiente in einem Jugendstil- Gebäudeensemble. Wer hier eincheckt, findet mit Sauerstoff-Therapien, Fangopackungen, Moor- und Mineralbädern sowie der Trinkkur mit Wasser aus der hauseigenen Heilquelle Alexandra sein individuell zugeschnittenes Präventions- und Regenerationsprogramm. Besonders geeignet sind Therapien zur Verbesserung des Bewegungsapparats, der Atemwege oder Nierenfunktion. Fit Reisen-Programm „Marienbader Klassiker“ ab sieben Nächten im Doppelzimmer mit Vollpension sowie ärztlicher Untersuchung und Betreuung, zwölf klassischen Kuranwendungen pro Woche, Marienbader Trinkkur nach Verordnung, Nutzung der Pool- und Wellnesslandschaft sowie Gesundheitskursen ab 674 Euro pro Person.

Karlsbad: Luxury Spa & Wellness Hotel Prezident****+

Schön kuren in Karlsbad: Das zweitälteste und größte Heilbad Tschechiens punktet mit zwölf warmen Mineralquellen sowie der 13ten eher scherzhaft gemeinten Schnapsquelle „Becherovka“, ein gutbekömmlicher Kräuterlikör. Einst fanden hier Goethe, Schiller, Brahms und Chopin Erholung, heute ist der Ort mit grünen Parkanlagen und beeindruckenden Bauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert besonders bei Kurgästen beliebt, die Herz, Kreislauf oder Stoffwechsel aktivieren möchten.

Nur wenige Meter von den Karlsbader Hauptquellen entfernt präsentiert sich das Luxury Spa & Wellness Hotel Prezident****+ in modernem Ambiente. Der Spa- und Kurbereich auf 2.400 Quadratmetern bietet zahlreiche Wellness- und Beauty-Anwendungen. International anerkannte Balneologie-Spezialisten und ein Ärzteteam arbeiten mit anerkannten Forschungs- und Ausbildungsinstituten zusammen, um Gästen die wirksamsten Behandlungen anzubieten. Fit Reisen-Programm „Schnupperkur“ ab zwei Nächten im Doppelzimmer mit Halbpension sowie klassischer Teilmassage, Paraffinpackung für die Hände, Sauerstofftherapie, Karlsbader Trinkkur, Nutzung des Wellness- und Spa-Bereichs sowie Bewegungsprogramm nach Angebot ab 154 Euro pro Person.

Franzenbad: Spa Resort Pawlik – Aquaforum****

Historien-Liebhaber kommen in Franzenbad auf ihre Kosten. Neben dem neusten Titel als UNESCO-Welterbe wurde das historische Stadtzentrum bereits 1992 zum städtischen Denkmalschutzgebiet erklärt. Das direkt in Franzensbad gestochene Schwefeleisenmoor wirkt besonders antimykotisch, bakteriostatisch und antibakteriell. So wird es zur Heilung des Stütz- und Bewegungsapparates, Hauterkrankungen oder bei gynäkologischen Entzündungen und Unfruchtbarkeit verwendet. Das regionale Heilwasser stärkt das Verdauungssystems.

Das Spa Resort Pawlik – Aquaforum**** ist als neue Kurklinik ausgestattet und bietet neben traditionellen Franzensbader Naturheilmitteln auch modernste medizinische und diagnostischen Geräte für individuelle Behandlungsprogramme. Damit knüpft das Therapieangebot an die mehr als 200 Jahre alte Kurtradition Franzensbads an. Gäste erhalten hier einen direkten Zugang ins Aquaforum, dem größten Kurbad in Tschechien. Fit Reisen-Programm „Komplexe Heilkur“ ab sieben Nächten im Doppelzimmer mit Halbpension sowie ärztlicher Untersuchung und Betreuung, rund 18 vom Arzt verordneten Kuranwendungen pro Woche und unbegrenztem Eintritt ins Aquaforum ab 602 Euro pro Person.

Tipp: Für Gesundheitsurlauber lohnt sich ein Blick auf die Bezuschussung von Kuraufenthalten durch die Krankenkassen. Die dafür geeigneten Hotels und Kurprogramme sind bei Fit Reisen online oder im Katalog mit dem Wort „Kurzuschuss“ gekennzeichnet. Auch die Fit Reisen-Kundenberatung berät Kurinteressierte über aktuelle Zuschüsse und deren Beantragung.

Weitere Kurangebote bei Fit Reisen gibt es auf  www.fitreisen.de/kururlaub.