Budva Riviera Urlaub

Montenegrinischer Facettenreichtum

Im Zentrum der montenegrinischen Adriaküste liegt die Urlaubsregion Budva Riviera. Vor der Kulisse grün-bewaldeter Berge reihen sich endlos scheinende Sandstrände aneinander. Im Binnenland finden sich rustikale Steindörfer inmitten üppiger Flora und Fauna. Die Touristenzentren Budva, Bečici, Petrovac und Rafailovici weisen geschichtsträchtige Altstädte auf, die zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten bergen. Landschaftliche Vielfalt, kombiniert mit angenehmen, mediterranen Klima, macht die Budva Riviera zu einer Urlaubsregion, die für jeden etwas zu bieten hat. Genießen Sie eine Auszeit in Ihrem Budva Riviera Urlaub.

Das kulturelle Herz der Riviera

Der malerische Ferienort Budva bildet das Zentrum der Region. Es ist eine der ältesten Siedlungen der Adria und seit jeher bekannt als die „Stadt der Illyrer“. Ihre historische Altstadt ist von mittelalterlichen Mauern umgeben und bildet eine architektonische Einheit mit der Festung und all ihren Türmen und Toren. Starke Erdbeben fügten der Stadt 1667 und 1979 erhebliche Schäden zu. Nach kleineren Restaurationen ist eine vollständige Besichtigung nun wieder möglich. Abgesehen von zahlreichen antiken Kirchen und römischen Artefakten gibt es in Budva ausgezeichnete Shoppingmöglichkeiten, hübsche Cafés und interessante Galerien. Ein beliebtes Ausflugsziel der Umgebung ist der Park Miločer. Dabei handelt es sich um den Garten des ehemaligen jugoslawischen Kurhotels Miločer, in dem exotische Pflanzen, wie libanesische Zedern, Eukalyptusbäume und japanische Mispeln wachsen. Vor dem Park liegen die beiden zauberhaften Strände Königs- und Königinnenstrand – ideal, um auszuspannen.

Auf Entdeckungstour

Es sind die traumhaften Buchten, die die Budva Riviera zu einem der beliebtesten Urlaubsziele Montenegros gemacht haben. Einer der bekanntesten Strände der Küste ist der „Slowenische Strand“. Sein Name geht auf die slowenischen Urlauber zurück, die die Bucht für den Tourismus entdeckt haben. Hier gibt es zwei Kilometer voll mit Strandbars, Kasinos und allerlei Wassersportmöglichkeiten. Für alle, die es ruhiger mögen, bietet sich der Strand Plaža Mogren an. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit, des feinen Sandes und des kristallklaren Meeres gilt er als einer der renommiertesten Strände der Adria.
Auch die Insel Sveti Stefan ist einen Besuch wert. Sie zählt zu den exklusivsten Seebädern des Mittelmeers und entstand durch die Umstrukturierung der Steinhäuser, die vor Jahrhunderten gebaut wurden, um der Bevölkerung der umliegenden Dörfer im Falle eines Piratenangriffs Zuflucht zu bieten. Seit Mitte der Fünfziger Jahre hat Sveti Stefan den Ruf einer Luxusinsel und ist Treffpunkt der Schönen und Reichen. Sofia Loren, Sylvester Stallone, Kirk Douglas und viele andere verbrachten schon ihre Ferien hier.

Kulinarische Highlights

Die montenegrinische Küche bedient sich dem, was die Natur zu bieten hat und vereint die Gaben des Mittelmeers mit den Schätzen der nördlichen Berge. Daraus ergeben sich die traditionellen Gerichte Lamm- oder Ziegenbraten unter der Glocke, gebratener Karpfen und geräucherte Uckelei. Als Beilage werden üblicherweise Kartoffeln, Mangold oder Polenta serviert. Eine besondere Spezialität der Küstenregion ist Brodetto, eine Fischsuppe aus mehreren verschiedenen Fischsorten. Ihre besondere Note erhalten die montenegrinischen Gerichte durch die Verwendung von aromatischen Gewürzen wie Rosmarin, Lorbeerblätter und Knoblauch. Die Budva Riviera ist für den Rotwein Vranac und den Weißwein Krstač bekannt. Beide stammen aus Weinbaugebieten, die zu den ältesten der Welt gehören.

Orte in der Region Budva Riviera