Belgien Urlaub

Belgien ist ein ganz besonderes Land. Es hat sich von seiner Größe nicht davon abhalten lassen, eine reiche und einzigartige Kulturlandschaft zu schaffen, die mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten aufwartet. Zudem ist nicht nur der kulinarische Ruf des Landes ausgezeichnet; auch die Gastfreundlichkeit und Offenheit der Menschen suchen Ihresgleichen und machen den Besuch in Belgien zu einem besonderen Erlebnis. Auch wer nach Entspannung und Wellness sucht, wird in Belgien allerorts fündig. Dies nicht zuletzt im namensspendenden Ort Spa im Osten Belgiens.

Daten & Fakten

Offizieller Name: Koninkrijk België/ Royaume de Belgique/ Königreich Belgien
Lage: Zwischen Frankreich und den Niederlanden an der Nordsee gelegen
Fläche: 30.518 km²
Hauptstadt: Brüssel
Bevölkerung: 10,5 Millionen
Religiöse und ethnische Gruppen: 60% Flamen, 30% Wallonen, 1% Deutsche/ 75% Römisch-Katholisch, 8% Muslime, 1% Protestantisch
Sprache: Niederländisch (Amtssprache), Französisch (Amtssprache), Deutsch (Amtssprache)
Geografie: Flachland vor allem an der Nordwestküste, im Südosten Waldgebirge der Ardennen. Höchster Punkt: Botrange (694m)
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC + 01:00, Sommerzeit UTC+02:00)
Politisches und Wirtschaftliches: Parlamentarische Demokratie unter konstitutioneller Monarchie, BIP: 370 Mrd. EUR (2013)
Währung: Euro (seit 2002)

An- und Einreise

Die Anreise nach Belgien ist über viele Wege möglich, sowohl per Flugzeug, Auto, Schiff als auch mit der Bahn. Im Westen Deutschlands lädt Belgien sogar zu Tagestripps ein. Von Köln nach Lüttich gelangt man mit Auto oder Bahn in unter 2 Stunden.

Flugdauer (ab FFM): ca. 1 Stunde
Visum: Einreisebestimmungen finden Sie unter https://www.fitreisen.de/visum
Impfungen: bei längerem Aufenthalt Meningokokken-Impfung für Kinder und Jugendliche empfohlen.
Vor Ort: Auf Grund seiner Größe ist in Belgien nie etwas weiter als ein paar Stunden entfernt. Durch sein ausgezeichnetes Straßen- sowie Schienennetz werden Inlandsreisen zu einem komfortablen Erlebnis.

Klima und beste Reisezeit

Belgiens Klima ist maritim-gemäßigt mit milden Wintern und kühlen Sommern.
Winterdurchschnittstemperatur: 4 °C (Tiefsttemperaturen bei -1 °C)
Sommerdurchschnittstemperatur: 18 °C (Höchsttemperaturen um 23 °C)
Wassertemperatur: (Ostsee) max. 19 °C (August)

Eine Reise nach Belgien lohnt sich das ganze Jahr über. Im Winter laden die Ardennen zu ausgedehnten Skitouren ein. Ein Urlaub am Meer ist besonders in den nicht zu heißen Sommermonaten zu empfehlen und die Übergangsjahreszeiten sind die perfekte Zeit, um sich Belgiens viele schöne Städte zu beschauen.

Feiertage und Feste

2015/2016

Neujahr (1.Januar), Ostermontag (6.April/28.März), Tag der Arbeit (1.Mai), Christi Himmelfahrt (14.Mai/5.Mai), Pfingstmontag (25.Mai/16.Mai), Unabhängigkeitstag (21.Juli), Mariä Himmelfahrt (15.August), Allerheiligen (1.November), Tag des Waffenstillstands (11.November), Weihnachten (25.Dezember).

Zusätzlich gibt es in Belgien gesetzliche Feiertage, die nur in den entsprechenden Landesteilen begangen werden. Diese sind der Tag der flämischen Gemeinschaft (11.Juli), Tag der französischen Gemeinschaft (27.September) und der Tag der deutschsprachigen Gemeinschaft (15.November).

DOs and DON'Ts

DOs

• Unterschiedliche Kulturen erleben. Dass das Land sich aus mehreren Bevölkerungsgruppen zusammensetzt, kann man vor allem merken, wenn man in die verschiedenen Landesteile reist.
• Sich auf das belgische Tempo einstellen. Belgier sind sehr gemütliche Menschen und Pünktlichkeit ist ihre Sache nicht. Abgesehen von den eher touristisch geprägten Geschäften in den Stadtzentren sollte man für jegliche Einkäufe lieber etwas mehr Zeit einplanen.
• Mit Karte zahlen. Das ist in Belgien Gang und Gäbe und meist auch in den kleinsten Geschäften möglich.

DON'Ts

• Das Bier unterschätzen. Viele der belgischen Biere haben es mit über 10% Alkoholgehalt in sich und zeigen deshalb auch schneller Wirkung als gewohnt.
• Geschwindigkeitsbegrenzung missachten. In Belgien wird sehr viel geblitzt und schon ab 6 km/h über dem Limit gibt es Geldbußen. Ausländer werden gleich zur Kasse gebeten.
• Trinkgeld geben. Schlicht, weil ein Servicebetrag meist schon im Preis inbegriffen ist. Es steht Ihnen natürlich frei, trotzdem zu tippen.

Urlaubstipps

Kann man das Leitungswasser trinken? Das Leitungswasser in Belgien lässt sich, sofern die Leitungen nicht veraltet sind, in der Regel bedenkenlos trinken.
Brauche ich einen Adapter? Nein, in Belgien gibt es die gleichen Steckdosen wie in Deutschland.
Wie sieht es mit der medizinischen Versorgung aus? Die medizinische Versorgung in Belgien gilt als flächendeckend exzellent. Mit vier Ärzten auf 1000 Einwohner liegt Belgien sogar weit über dem OECD- Durchschnitt.

Die schönsten Urlaubsregionen

Belgische Eifel – Naturparks und ausgedehnte Wanderwege
Flandern – wunderschöne Küstenlandschaft und Fashion-Hauptstadt Antwerpen
Brüssel – „Hauptstadt Europas“ und Art Nouveau

Geheimtipps & Entdeckungsreisen

Brügge
Brügge ist mit Sicherheit eines der malerischsten Städtchen Belgiens. Mit seiner mittelalterlichen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und seinen langen Grachten kommt ein einzigartiges Flair aus Romantik und Geschichtsträchtigkeit auf. Brügge ist berühmt für seine Museen, die viele Meister der flämischen Kunst beheimaten; es beherbergt aber auch ein Fritten- sowie ein Schokoladenmuseum. Das ganze Jahr über mischen sich angenehm Künstler, Einheimische und Touristen in diesem „Paris des Nordens“.


Herver Land
Auf 450 km² Weide- und Heckenland gibt es alles, was das Herz begehrt. Lange Wander- und Fahrradwege begeistern Natur- und Sportliebhaber. Stätten wie Clermont-sur-Berwinne oder der amerikanische Soldatenfriedhof lassen Kulturfreunde auf ihre Kosten kommen. Nicht zuletzt befriedigen die typischen Spezialitäten der Region wie Herver Käse, Pralinen und Cidre etwaige kulinarische Gelüste. Durch das Gebiet verläuft ebenfalls ein Teilstück des Jakobswegs, der hier Via Mosana heißt.

Geheimtipp
Belgien ist berühmt für viele kulinarische Leckerbissen. Neben Waffeln haben auch Muscheln Schokolade und Bier international einen ausgezeichneten Ruf. Wer Belgiens Nationalgericht frietjes, also Pommes, in lockerer Atmosphäre zwischen Parlamentsangestellten und Anwohnern genießen will, ist bei Maison Antoine richtig. So berühmt ist diese Frittenbude, dass viele der umliegenden Restaurants den Gästen gestatten, Antoines frietjes zum Essen mitzunehmen.

Spa
Der Name Spa steht weltweit für Wellness und Erholung. Seinen Ursprung hat er in Belgien, eben in der Stadt Spa. Schon Plinius der Ältere wusste um die heilenden Kräfte der über 200 Quellen des Ortes. So berühmt war Spa als Erholungsstätte, dass Heinrich VIII, Zar Alexander aber auch Persönlichkeiten wie Casanova zu häufigen Gästen zählten. Heute ist das größte Wellness- und Heilzentrum vor Ort das Thermes de Spa. Neben mehreren Moorbädern und Pools, die ihr Wasser direkt aus der Clementinen-Quelle beziehen, bieten sich dort viele Angebote zur Entspannung und Pflege.

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann FIT Reisen keine Gewähr übernehmen.

Regionen in Belgien