Andorra Urlaub

Tipp: Unsere beliebtesten Hotels für Ihren entspannten Andorra-Urlaub

Andorra – Schmelzpunkt der spanischen und französischen Kultur. Der Ministaat liegt in den östlichen Pyrenäen und bietet sowohl Sommerurlaubern als auch Wintersportlern Bilderbuchnatur im Bergparadies. Perlklare Seen und Flüsse schmiegen sich um schneebedeckte Bergspitzen in die Landschaft ein: das ideale Ambiente zum Ausspannen und Wohlfühlen. Zahlreiche Wellness-Resorts mit Thermalquellen laden Sie ein, Ihre Seele baumeln zu lassen und sich von Kopf bis Fuß zu verwöhnen. Außerdem wartet das interessante Fürstentum mit allerlei Kulturellem und diversen Shoppingmöglichkeiten auf.

Geheimtipps & Entdeckungsreisen

Arinsal
Inmitten der pyrenäischen Bergwelt liegt das malerische Dorf Arinsal. Der beliebte Touristenort hat sowohl im Sommer als auch im Winter einiges zu bieten. Die milde Sommerluft und einzigartige Natur sind ideal zum Wandern und Energietanken. Für begeisterte Radfahrer hält der Vallnord Bike Park Action bereit: Downhill-Strecken verschiedener Schwierigkeitsgrade schlängeln sich durch das Gelände. Sobald der erste Schnee fällt, verwandelt sich der Bike-Park in eines der schönsten Skigebiete Europas. Ski- und Snowboardfahrer strömen dann nach Arinsal und beleben die Bergwelt ebenso wie die facettenreiche Kneipenszene. Auch Feinschmecker kommen hier auf ihre Kosten: typisch andorranische Restaurants locken ebenso wie internationale Gaststätten mit ihrem vielseitigen Angebot.

El Tarter
Im Nordosten Andorras in der Gemeinde Parroquía Canillo liegt das schmucke Kleinstädtchen El Tarter. Durch das Zentrum schlängelt sich der Fluss Riu Valira d’Orient und verleiht dem Ort einen einzigartigen Charakter. Wintersportler finden hier von Herbst bis Frühjahr ein Skiparadies vor. Aber auch im Sommer ist El Tarter ein beliebter Ferienort. Die Nähe zur unberührten Natur lockt zahlreiche Wanderer an und der Golfplatz Grandvalira Golf Soldeu bietet ein Highlight für alle Golf-Enthusiasten. Neun Löcher mit Panorama-Blick auf die pyrenäische Berglandschaft machen ihn zu einem der spektakulärsten Golfplätze der Welt. Kulturliebhaber sollten auf jeden Fall in der barocken Kirche Sant Pere del Tarter aus dem 16. Jahrhundert vorbeischauen.

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann FIT Reisen keine Gewähr übernehmen.

DOs and DON'Ts

DOs
• Shopping. Als Nicht-EU-Mitglied lädt Andorra mit besonders günstigen Preisen zum Einkaufen von Souvenirs, Klamotten und Luxusartikeln ein. Aufgrund der niedrigen Zölle und Mehrwertsteuern gilt das Mini-Land als absolutes Shoppingparadies.
• Wellness im Caldea-Spa. Gönnen Sie sich eine Auszeit im größten Spa Europas. Das futuristisch anmutende Thermalbad ist mit Jacuzzis, Saunas, Dampfbädern und Wasserbetten ausgestattet. Tipp: Entgehen Sie den Massenaufläufen am Wochenende und besuchen Sie das Spa unter der Woche.
• Andorranisch schlemmen. Durch spanische und französische Einflüsse ist die pyrenäische Cuisine ganz besonders vielseitig. Besuchen Sie eine borda, ein traditionelles andorranisches Restaurant, und genießen Sie die intime Atmosphäre dieser alten, rustikalen Farmhäuser. Ein typisches Gericht ist über dem offenen Feuer gegrilltes Fleisch.

DON‘Ts
• Katalanisch als spanischen Dialekt bezeichnen. Zwar ist die andorranische Kultur deutlich von der Spanischen beeinflusst, jedoch sind die Andorraner stolz auf ihre Unabhängigkeit und eigene Sprache. Diese ist zwar mit dem Spanischen verwandt, bildet aber eine eigene Sprachvarietät.

An- und Einreise

Flugdauer (ab FFM): ca. 2 Stunden
Visum: Einreisebestimmungen finden Sie unter https://www.fitreisen.de/visum
Impfungen: Es gibt keine besonderen Impfvorschriften.
Vor Ort: Das staatliche Straßensystem ist gut ausgebaut. Insgesamt zählt es sechs Hauptstraßen und diverse sekundäre Straßen, die zum Großteil asphaltiert sind. Außerdem fahren regelmäßig Busse und es gibt einen Taxi-Service.

Daten & Fakten

Offizieller Name: Principat d’Andorra (Fürstentum Andorra)
Lage: in den östlichen Pyrenäen zwischen Spanien und Frankreich
Fläche: 468 km²
Hauptstadt: Andorra la Vella
Bevölkerung: 76.949 (2016)
Religiöse und ethnische Gruppen: römisch-katholisch, 26,4 % Spanier, 14,2 % Portugiesen, 4,9 % Franzosen, einige wenige Briten, Marokkaner, Italiener, Philippinen und Deutsche
Sprache: Katalanisch (Amtssprache), Spanisch, Französisch
Geografie: Andorra liegt im Pyrenäen-Hochtal, d.h. der Großteil des Landes befindet sich oberhalb der Waldgrenze, darunter ist die Landschaft durch Wiesen, Weiden und Kiefernwälder geprägt. Höchster Punkt: Coma Pedrosa (2942m)
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC+01:00)
Politisches und Wirtschaftliches: Konstitutionelles Fürstentum/ BIP: 2,4 Mrd. (2013)
Währung: Euro

Klima und beste Reisezeit

In Andorra herrscht Hochgebirgsklima mit mediterranen Einflüssen. Im Allgemeinen ist das Wetter mild und gemäßigt, die Niederschlagsrate ist jedoch das ganze Jahr über relativ hoch.
Winterdurchschnittstemperatur: 2°C/5°C (Tiefsttemperaturen um -1°C im Januar)
Sommerdurchschnittstemperatur: 11°C/18°C (Höchsttemperaturen um 23°C im Juli)
Wassertemperatur: ---

Die ideale Reisezeit für Andorra hängt vom Zweck der Reise ab. So eignen sich zum Skifahren am besten die Monate von Dezember bis März, wobei oftmals auch bis April genug Schnee liegt. Zum Wander- und Entspannungsurlaub empfiehlt sich die Zeit von Juni bis Oktober.

Regionen in Andorra