Slowenien Urlaub

Tipp: Unsere beliebtesten Hotels für Ihren entspannten Slowenien-Urlaub

Müsste man Slowenien mit nur einem Wort beschreiben, es wäre bestimmt „Grün“.
Slowenien lebt von seiner grünen Lunge, den Wäldern, die über die Hälfte des Landes bedecken. Eine Vielzahl an Pflanzen- und Tierarten lebt hier ursprünglich und vom Menschen unberührt. Doch auch die raue Küste, mächtigen Berge und weiten Täler voll Reihen von Weinreben sind von bezaubernder Schönheit.
Wer ein besonderes Wellness-Erlebnis in außergewöhnlichem Ambiente genießen will, bei dem werden mit den zahllosen Heilquellen des Landes keine Wünsche offengelassen.

Geheimtipps & Entdeckungsreisen

Veldeser See
Intensivblau, vor einem herrlichen Bergpanorama und mit einem kleinen Inselchen mit zierlichem Kirchturm in seiner Mitte – der Veldeser See wirkt wie aus einem Märchen. Die Besonderheit des Ortes gab schon immer Anlass für Mythen und Legenden und die Insel war stets Ziel etwaiger Pilgerer. Doch nicht nur, wer spirituelle Ansprache sucht, wird hier fündig, auch für das körperliche Wohl ist im Kurort Bled am Ufer des Sees aufs Vielfältigste gesorgt.

Piran
Piran meistert die perfekte Mischung zwischen verträumtem Küstenstädtchen mit venezianischem Charme und mittelalterlicher Gemeinde mit eigener Stadtmauer. Wer vom Stadthügel mit der Pfarrkirche auf das bunte Treiben zu Füßen blickt, wird viele kleine Eigenheiten und Einzelheiten entdecken, die Piran nur noch liebenswerter machen. Abends im warmen Lampenlicht durch die schmalen Gassen und über die zahlreichen Plätze zu bummeln und das vibrierende Leben des Ortes in sich aufzunehmen, ist ein unvergesslicher Höhepunkt einer jeden Reise.

Ljubljana
Durch die Nähe zu Wien hat Ljubljana viel von einer österreichischen Stadt, aber vor allem im Sommer zeigt sich der Ort von seiner mediterranen Seite.
Wenn dann die Altstadt mit ihren vielen kleinen Cafés und die Ufer des Flusses mit den drei Brücken vor Leben überbrodeln, bleibt niemand vom Ljubljanas Zauber unbeeindruckt.
Doch auch zu anderen Zeiten ist die Stadt eine Reise wert. Die Märkte sind Schauplatz farbenfroher und ausgelassener Veranstaltungen und die ausgeprägte alternative Szene lockt vor allem Künstler und junge Leute in Scharen.

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann FIT Reisen keine Gewähr übernehmen.

DOs and DON'Ts

DOs
• Tradition erleben. Slowenien hat jede Menge Bräuche, Veranstaltungen und kulinarische Besonderheiten zu bieten, die tief in der Geschichte verwurzelt sind. Seien Sie neugierig und lerne Sie diese kennen.

DON‘Ts
• Verkehrsvorschriften missachten. Es gilt ganzjährlich Lichtpflicht und Zuwiderhandlungen können teuer werden.
• Osteuropa. Rechnen Sie die Slowakei nicht dem Osten zu; die Slowenen fühlen sich aufgrund ihrer Lage und Geschichte mehr dem Westen verbunden.

An- und Einreise

Slowenien kann mit der Bahn und mit Auto und Bus erreicht werden. Zu manchen Zeiten sogar mit dem Schiff von Venedig aus. Am einfachsten ist jedoch ein Flug; die meisten Besucher nutzen den Flughafen von Ljubljana.

Flugdauer (ab FFM) : ca. 1,5 Stunden
Visum : Einreisebestimmungen finden Sie unter https://www.fitreisen.de/visum
Impfungen : Allgemein wird eine Impfung gegen Hepatitis A sowie bei längeren Aufenthalten Impfungen gegen Hepatitis B, Tollwut und je nach Jahreszeit gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis empfohlen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.crm.de/laender.
Vor Ort: Das Bus- und Bahnnetz im Land gilt als gut und auch die Straßen sind in der Regel weit ausgebaut.

Daten & Fakten

Offizieller Name : Republika Slovenija(Republik Slowenien)
Lage : Übergang von Mittel- nach Südosteuropa, zwischen Italien und Kroatien am Mittelmeer gelegen
Fläche : 20.273 km²
Hauptstadt : Ljubljana (Laibach)
Bevölkerung: 2 Millionen
Religiöse und ethnische Gruppen : 57% Katholiken, 3% Muslime, 2% Orthodoxe/ 83% Slowenen, 2% Serben, 2% Kroaten, 1% Bosnier
Sprache : Slowenisch (Amtssprache), Italienisch (regionale Amtssprache), Ungarisch (regionale Amtssprache)
Geografie : Schmaler Küstenstreifen, Berge in der Grenzregion zu Italien und Österreich, Osten bergig und von Flusstälern durchzogen. Höchster Punkt: Triglav (2864m)
Zeitzone : Mitteleuropäische Zeit (UTC + 01:00)
Politisches und Wirtschaftli ches: Parlamentarische Demokratie, BIP: 35.275 Mrd. EUR (2013)
Währung: Euro (seit 2007)

Klima und beste Reisezeit

Das Klima in Slowenien ist in drei Zonen gegliedert: eine alpine in den Höhen, eine kontinentale im Norden und Osten und eine mediterrane im Süden und Südwesten.
Winterdurchschnittstemperatur: -1°C (Tiefsttemperaturen um -5°C im Januar)
Sommerdurchschnittstemperatur: 19°C (Höchsttemperaturen um 27°C im Juli)
Wassertemperatur: max. 25°C im August

Zwischen Dezember und April liegt die beste Zeit für Skiurlaube und andere Wintersportarten, während Badeurlaube von Juni bis September meist am schönsten sind. Für Städtetouren eignen sich auch die Übergangsjahreszeiten.