Sizilien Urlaub

Süditaliens Perle

Mit seiner natürlichen Schönheit und unzähligen kulturellen Schätzen zieht Sizilien jedes Jahr Reisende aus aller Welt in seinen Bann. Die größte Insel des Mittelmeeres wird durch die Straße von Messina vom italienischen Festland getrennt und vom Ionischen und Tyrrhenischen Meer umspült. Sie begeistert mit landschaftlichem Facettenreichtum: Zwischen idyllischen Bergen erheben sich noch teilweise aktive Vulkane und davor erstreckt sich das in allen Blautönen schimmernde Meer mit weißen Sandstränden. Erleben Sie Ihren Sizilien Urlaub der Extraklasse und erholen Sie sich im Inselparadies.

Geschichtsträchtiges Sizilien

Kaum eine andere Region Italiens ist reicher an historischen und archäologischen Zeugnissen als Sizilien. Im Laufe der Jahrhunderte herrschten hier die verschiedensten Völker und hinterließen Spuren in Architektur, Kunst und den regionalen volkstümlichen Traditionen. So prägen barocke Kirchen und Paläste, griechische Tempel und byzantinische Mosaike die Stadtbilder der Insel. Kulturliebhaber sollten auf jeden Fall den Städten Palermo, Messina, Catania und Syrakus einen Besuch abstatten. Letztere ist eine antike griechische Kolonie und birgt beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die an den Prunk der Magna Graecia erinnert. Palermo vereint in seiner Altstadt kulturelle Kunstschätze aus verschiedenen Epochen. Sehenswert sind die Ruinen von Solunto und die Ausgrabungen von Monte Jato.

Erholung am glitzernden Meer

Das vielseitige Freizeitangebot wird eindeutig vom Meer beherrscht. Weiße Strände und abgelegene Buchten laden zum Relaxen und Träumen ein und die Tiefen des Meeres warten darauf, bei Tauchausflügen entdeckt zu werden. Besonders faszinierend ist die Unterwasserwelt vor der Küste von Messina. Wassersportler, die mehr Action wollen, können sich auch beim Wind- und Kitesurfen von den gewaltigen Wellen tragen lassen. Unberührte Natur gibt es in Siziliens Nationalparks: Hier können diverse Wanderwege auch mit dem Mountainbike oder sogar zu Pferde erkundet werden.

Außerdem ist Sizilien bereits seit der Römerzeit ein beliebtes Ziel für Thermalkuren. Als Land des Wassers und der Vulkane bietet die Insel alles, was zur ganzheitlichen Erholung nötig ist. In Sciacca, einem der bekanntesten sizilianischen Kurorte, befinden sich die sogenannten Öfen von San Calogero. Dabei handelt es sich um natürliche Dampfgrotten, die bis zu 40 Grad heiß werden. Beliebt sind auch die Thermen von Acireale, wo sich das unterirdische Meerwasser mit dem schwefelhaltigen Wasser des Ätna mischt.

Mediterrane Köstlichkeiten

Die sizilianische Küche zeichnet sich durch gewagte Geschmackskompositionen aus süß, salzig, scharf und sauer aus, die irgendwie zu einer harmonischen Einheit verschmelzen. Die Mahlzeit beginnt mit Antipasti, die aus Meerestieren, Pilzen, Oliven, geschmortem und mariniertem Gemüse, Käse, Schinken und Salami bestehen. Häufig wird dies mit gekühlter Honigmelone oder frischen Feigen ergänzt. Danach gibt es Pasta in allen Variationen als primo piatto und dann erst wird der eigentliche Hauptgang, der secondo piatto mit Fleisch oder Meeresfrüchten, serviert. Abgerundet wird die sizilianische Mahlzeit mit den Dessert-Klassikern Waldbeer-Eiscreme oder Mandelkonfekt, einem zartcremigen, in Likör getränkten Törtchen.

Orte in der Region Sizilien