Fichtelgebirge Urlaub

Deutschland

Als Schnittpunkt von Thüringer Wald, Frankenwald, Oberpfälzer Wald und Erzgebirge liegt im Nordosten Bayerns das Fichtelgebirge. Das Mittelgebirge umfasst circa 1600 km² und hat als höchsten Punkt den Schneeberg auf einer Höhe von 1051 Metern.


Märchenhafte Natur


Ausgedehnte Wald- und Weidegebiete machen den Aufenthalt im Fichtelgebirge für jeden Urlauber zum Genuss. In der natürlichen Umgebung finden sich Moore und Sümpfe, aber auch angelegte Teiche, Weiher und Stauseen gehören mittlerweile zum Bild des Mittelgebirges. Die zahlreichen Quellen des Gebietes liefern mit ihrem klaren, reichhaltigen Wasser nicht nur Trinkwasser für die direkten Anwohner, sondern auch für jene aus anschließenden Gebieten.


Die sagenhafte Natur mit ihren Höhen und Tiefen bietet eine hervorragende Grundlage für sämtliche Outdoor-Aktivitäten. Im Winter ist auch hier durch die Höhe ein Skiurlaub ohne weitere Probleme möglich. All diejenigen, die sich auf den Brettern nicht wohl fühlen, können alternativ auch auf Schlittschuhe umsteigen und über das Eis tanzen. Wanderungen sind im Winter natürlich auch möglich, wobei sich Herbst, Sommer und Frühling doch ein wenig besser für diese Aktivität eignen. Die vielen Stauseen und Teiche laden im Sommer zum Schwimmen ein. Und auch eine Fahrrad- oder Mountainbiketour trägt zur körperlichen Fitness bei und lässt das Abenteurerherz höher schlagen.

Traditionelles Handwerk

Nach dem Aktivprogramm können Sie sich fallen lassen und in eine der kleinen Städte reisen. Hier erwartet Sie die Tradition der Region. Der Bergbau ist zwar nicht mehr aktiv, aber immer noch historisch wertvoll, sodass es etwaige Bergwerke gibt, die noch zur Besichtigung freistehen. Weiterhin aktiv und vor allem bekannt sind hingegen die Glaswaren, die hier noch von Hand geblasen werden und die Porzellanindustrie. Vielleicht finden ja auch Sie in Selb, der Porzellanhauptstadt des Fichtelgebirges, ein passendes Erinnerungsstück.

Orte in der Region Fichtelgebirge