Thermen und Thermenhotels Österreich

Thermalurlaub in Österreich

Entspannung in den besten Thermen Österreichs

Thermenhotels und Thermalbäder in Österreich

Willkommen in Österreich, wo Sie Entspannung in atemberaubend schöner Natur, unvergleichbare Gastfreundschaft und eine besonders leckere Küche erwarten. Etwa 40 Thermen sorgen hier mit Ihrem Heilwasser, den Saunalandschaften, Spa-Bereichen und spektakulären Rutschen für das Wohlergehen von Groß und Klein.

Wir nehmen Sie mit auf eine Tour durch die schönsten Thermen Österreichs, von gemütlichen Klassikern bis hin zu modernsten Wellnesstempeln. Unsere ausgewählten Thermenhotels in den schönsten Regionen Österreichs bieten dabei den perfekten Ausgangspunkt für einen relaxten Thermalurlaub.


Entdecken Sie unsere besten Thermenhotels in Österreich

Was macht österreichische Thermalbäder so besonders?

Zunächst einmal sind die österreichischen Thermen sehr unterschiedlich in ihrer Art und Lage. So gibt es Thermen mit Salzwasser, Thermen ohne chlorhaltiges Wasser oder solche im asiatischen Stil. Manche Thermalbäder liegen im steirischen Vulkanland, andere zwischen den Bergen und wieder andere mitten im Skigebiet. Es ist also für die unterschiedlichsten Geschmäcker gesorgt.

Was wohl alle österreichischen Thermalbäder verbindet, ist die große Vielfalt an Saunen, Dampfbädern, Massagen, sowie Wellness- oder Beauty-Anwendungen an, die von der Natur inspiriert sind und somit nicht nur die Entspannung, sondern auch die Gesundheit fördern. Die Natur spüren Sie aber nicht nur bei den Wellness-Behandlungen, sondern auch direkt vor Ihrem Thermen- bzw. Wellnesshotel. Denn diese sind in wunderbare Landschaften eingebettet und sorgen dafür, dass Sie sich ab der ersten Sekunde an entspannen.

Das österreichische Thermalwasser

Schon lange ist bekannt, dass Thermalwasser je nach seiner Zusammensetzung positive Auswirkungen auf unseren Körper und Geist hat. Es wirkt stressmindernd, kann das Immunsystem stärken und schmerzlindernd sein. Österreich wurde von der Natur reich beschenkt und verfügt über eine Vielzahl natürlicher Heilquellen, die den Thermalurlaub erst ermöglichen. Häufig kommen in Österreich eisenhaltige Thermalquellen, Jodschwefelwasser, Jod-Sole, sowie radon- oder sulfathaltige Heilquellen vor. Wenn Sie mehr über die allgemeine Wirkungsweise von Thermalwasser und die enthaltenen Mineralien erfahren wollen, schauen Sie sich gerne unsere Seite zum Thema Thermalwasser an.

Wobei hilft das Wasser aus Österreichs Thermalquellen?

Das Wasser österreichischer Thermalquellen kann je nach Zusammensetzung bei einer Vielzahl gesundheitlicher Probleme behilflich sein.

Einige Indikationen sind:

  • Gelenkserkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Nachbehandlungen von Verletzungen oder Operationen
  • Muskelverspannungen
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Erkrankungen der Atemorgane
  • Nierenleiden
  • Hautprobleme (Psoriasis, Neurodermitis, Allergien)
  • Erschöpfungszustände

 

 

frau atmet durch

Exzellente Thermenhotels und Saunalandschaften

Jahrelange Erfahrung, exzellentes Personal und die erstklassige Ausstattung, sowie sensationelle Lage inklusive toller Panoramaaussichten machen die österreichischen Thermenhotels zu etwas ganz Besonderem. Viele unserer Hotels liegen nahe der top Thermen des Landes, weshalb der Eintrittspreis in die Therme bei unseren Arrangements oft schon inklusive ist. Sie schlafen und essen in unseren ausgewählten Unterkünften, während Sie tagsüber die nahegelegenen Thermen inkl. Saunen, verschiedener Bäder und Co. erkunden. Sie brauchen sich um nichts mehr kümmern, sondern können einfach relaxen.

wassergymnastik therme

Neben der Wellness-Ausstattung bieten die Hotels oftmals:

  • Medizinische Check-Ups
  • Einen eigenen Fitnessraum
  • Diverse Freizeitaktivitäten wie Nordic Walking, Duft-Qi Gong, Wassergymnastik, Meditation etc.
  • Ein abwechslungsreiches Abendprogramm
  • Ermäßigungen für die Region (z.B. für öffentliche Verkehrsmittel oder beliebte Ausflugsziele)
  • Tipps zu den schönsten Ausflügen der Region
  • Transfer ab/bis Bahnhof

Alle unsere Hotels in Österreich auf einen Blick

Österreichs beste Thermen

Rogner Bad Blumau in der Steiermark

In der beliebtesten Therme Österreichs können Sie Einzigartiges erleben. In der „Vulkania“ z.B. baden Sie im Toten Meer und spüren das belebende Salz auf Ihrer Haut. Gleich danach können Sie einen Abstecher in die Südsee machen und die Seele weiter baumeln lassen. Wer sich nach noch mehr Meer sehnt, der verschwindet in der Meeresklimakabine und tankt ionisierten Sauerstoff – gut für die Atemwege und den Stressabbau.

Baden wie im Toten Meer

Die Aqua Dome Tirol Therme

Wellness für alle Sinne finden Sie in der Therme Aqua Dome in Tirol, der wohl modernsten und architektonisch faszinierendsten Therme der Alpen. Das Highlight ist die Soleschale, bei der es sich um ein futuristisch anmutendes Becken handelt, in dem Sie schwerelos schweben und auf die beeindruckende Berglandschaft schauen können. In der Soleschale wird übrigens auch Wasser-Shiatsu bei Sonnenaufgang angeboten – einfach einmalig.

Entspannung pur

St. Martins Therme & Lodge

Dass man nicht immer gleich weit weg fliegen muss, beweist auch die St. Martins Therme und Lodge am Rande des Nationalparks Seewinkel, unweit der ungarischen Grenze. Auf der „Südsee-Insel Osterreichs“ kommen Sommergefühle auf, denn hier gibt es einen eigenen Badestrand, direkt am hauseigenen Badesee, der über top Wasserqualität verfügt. Tanken Sie neue Kraft auf einer Sonnenliege oder in einer schattigen Hängematte und genießen Sie ein kühles Bad im See.

Entspannung in der Hängematte

Die 6 schönsten Regionen für Ihren Thermalurlaub in Österreich

Das Salzburger Land

Salzburger Land

Das Salzburger Land bietet Besuchern eine große Vielfalt an wunderschönen Ausflugszielen in der Natur und in der Stadt. Gleich mehrere der top Thermen des Landes befinden sich hier und bieten den perfekten Ausgangspunkt für Wander- oder Radtouren in beeindruckende Landschaften. Ein beliebtes Ferienziel im Salzburger Land ist Bad Hofgastein, wo sich auch die Alpentherme Gastein befindet – eine der besten Thermen Österreichs. 

Die Steiermark

Steiermark

Die Steiermark ist das grüne Herz Österreichs. Hier kommen Sie zwischen blauen Bergseen, mystischen Moorlandschaften, rauschenden Bächen und Tropfsteinhöhlen gar nicht mehr aus dem Schwärmen raus! Genau so unglaublich wie die Natur, sind auch die Thermen in der Steiermark: z.B. das Rogner Bad Blumau. Wenn Sie sich für ein Thermenhotel in der Steiermark entscheiden, sollten Sie auch einen Abstecher nach Graz machen.

Tirol

See in Tirol

In Tirol befindet sich der Aqua Dome, der schon Grund genug für ein Thermenhotel in Tirol ist. Aber auch unzählige Naturjuwelen warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden: Von Wasserfällen über tiefe Schluchten bis hin zu grünen Tälern und weißen Gletschern ist alles vertreten. Kirchberg, Fügen oder Gerlos sind perfekte Orte für einen ruhigen Thermalurlaub, in dem Sie auch die kulturreiche Stadt Innsbruck besuchen können.

Kärnten

Kärnten

In Kärnten, in Südösterreich, befindet sich der höchste Berg des Landes, der Großglockner, der viele Besucher in seinen Bann zieht. Auch hier finden Sie tolle Thermen, von denen Sie Ausflüge zu Alpenseen, mittelalterlichen Bauten oder in die malerische Stadt Klagenfurt am Wörthersee unternehmen können. In der Region gibt es übrigens überdurchschnittlich viele Sonnenstunden, was den Wellnessurlaub hier noch erholsamer macht.

Oberösterreich

Oberösterreich

In Oberösterreich, nahe der deutschen und tschechischen Grenze, gibt es Berge, Seen und Aussichtspunkte, die Urlauber zum Staunen bringen. Ein besonderes Highlight ist der Nationalpark Kalkalpen, in dem Sie sich austoben können, um danach in der Therme zu relaxen und die Muskeln im warmen Thermalwasser zu entspannen. Die größte Stadt Oberösterreichs ist Linz und dank ihrer historischen Altstadt ebenfalls einen Besuch wert.

Niederösterreich

Niederösterreich

Niederösterreich ist die Region rund um Wien, deren Geschichte dafür gesorgt hat, dass die Region heute ein besonders reiches Kulturerbe hat. Wer sich für einen Urlaub in einer der Thermen in Wien oder Niederösterreich entscheidet, erlebt also nicht nur eine landschaftlich, sondern auch kulturell höchst interessante Region. Acht Thermen gibt es in der Region, darunter die Römertherme, in der Sie wie die alten Römer in Schwefelheilwasser baden können.


3 gute Gründe für einen Thermenurlaub in Österreich

Die kurze Anreise

Therme in Österreich

Ein Vorteil des Thermenurlaubs in Österreich ist, dass sie vergleichsweise schnell dort sind und keine Zeit im Flugzeug oder in Staus vergeuden müssen. Gerade für diejenigen, die im Süden Deutschlands wohnen, ist unser Nachbarland nur einen Katzensprung entfernt. So können Sie schon am Tag Ihrer Anreise die erste wohltuende Anwendung genießen, ganz frei von Hektik.

Die österreichische Küche

Wiener Schnitzel

Ein ausschlaggebender Punkt für eine Reise nach Österreich ist die österreichische Küche, die Ihre Gäste nach allen Regeln der Kunst verwöhnt: Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Kaiserschmarrn, Linzer Torte, Pflaumenknödel, Apfelstrudel, Salzburger Nockerln und noch mehr Leckereien warten in den Wellnesshotels darauf, von Ihnen verköstigt zu werden. Wellness geht ja irgendwie auch durch den Magen!

Natur und Landschaft

Die österreichische Landschaft

Tiefgrüne Almwiesen, beeindruckende Berggipfel, weitläufige Wälder und idyllische Seen finden Sie in dieser Vielfalt nur im „Land der Berge und Seen“, in Österreich. Die wunderschöne Landschaft, in denen die Thermenhotels liegen sorgt schon bei der Ankunft für direkten Erholungseffekt. Außerdem warten auch viele attraktive Städte darauf, von Ihnen besichtigt zu werden.


      

 

 

 

 

                        

FAQ - Alles rund um Thermen in Österreich

Was ist die beste Reisezeit für einen Thermalurlaub in Österreich?

Das kommt ganz auf Ihre persönlichen Vorlieben an. Ein Thermalurlaub in Österreich kann vor allem im Winter Spaß machen, wenn Sie von Ihrem warmen Sprudelbecken aus die schneebedeckten Berge bestaunen. Sollten Sie Wintersport mögen, können Sie sich beispielsweise beim Skifahren austoben und danach in Ihren Wellnesstempel einkehren und sich verwöhnen lassen. Aber auch im Frühjahr und im Sommer ist Österreichs Natur unschlagbar schön. Unsere Thermenhotels liegen mittendrin und ermöglichen tollen Thermalurlaub das ganze Jahr.

Welche sind die TOP Thermen in Österreich?

Die beliebtesten Thermen in Österreich sind:

  • Rogner Bad Blumau
  • Aqua Dome Tirol Therme Längenfeld
  • St. Martins Therme und Lodge
  • Alpentherme Gastein
  • Vöslauer Thermalbad
  • Therme Geinberg
  • Eurothermen Resort Bad Schallerbach
  • Tauern SPA Zell am See
  • Erlebnis-Therme Amadé
  • Linsberg Aisa Therme

Wie lange sollte der Aufenthalt im Thermenhotel in Österreich sein?

Wenn Sie sich nach einer kurzen aber kraftvollen Auszeit sehnen, um die Batterien wieder aufzuladen, lohnt bereits ein Aufenthalt von 2 Tagen in der Therme mit Übernachtung. Wenn Sie aber auch die Natur oder die ein oder andere spannende Stadt entdecken wollen, oder aber wenn Sie Gesundheitsleiden erfolgreich behandeln wollen, sollten Sie schon ein paar Tage länger bleiben.

Was brauche ich für den Thermalurlaub in Österreich?

Da die meisten unserer Thermenhotels Ihnen Bademantel und Slipper, sowie Handtücher zur Verfügung stellen werden, brauchen Sie sonst nicht viel mitnehmen und sparen Platz im Koffer für ein nettes Souvenir. Badekleidung für die Thermenlandschaft und bequeme Wanderschuhe sollten Sie aber auf jeden Fall einpacken.

Gibt es ein Mindestalter, um Thermen besuchen zu können? Darf ich meine Kinder mit in den Thermalurlaub nehmen?

Die meisten Thermen geben ein Mindestalter von 16 Jahren an, zumindest für den Sauna- und Spa-Bereich. Sollten Sie mit Kindern unter 16 Jahren verreisen, prüfen Sie vorher, welche Bereiche besonders familienfreundlich sind. Für die ganz Kleinen gibt es mancherorts sogar eine Kinderbetreuung vor Ort, damit die Eltern unbesorgt die Seele baumeln lassen können.

Welche Thermen in Österreich eignen sich besonders für Familien?

Österreich besitzt eine Vielzahl an kinderfreundlichen Thermen. Als ein Beispiel dafür sei die H20 Therme in Bad Waltersdorf genannt.

Was erwartet mich kulinarisch gesehen in den österreichischen Hotels?

So einiges! Sie beginnen den Tag mit einem kräftigen Frühstück, wahlweise am Büffet oder vielleicht lieber zu zweit im Bett des Hotelzimmers. So sind Sie gestärkt für den Tag in der Therme. Sollte Sie hier der Hunger überkommen, machen Sie sich keine Sorgen, denn für die typisch österreichischen Klassiker wird auch in den Thermenrestaurants und Cafés gesorgt. Abends werden in den Hotelrestaurants sowohl regionale als auch internationale Speisen aufgetischt.

Sind Östereichs Thermen behindertengerecht?

Einige schon. Die St. Martins Lodge beispielsweise ermöglicht barrierefreie Thermenerlebnisse mit 20% Rabatt und den Gratiseintritt für eine eingetragene Begleitperson. Informieren Sie sich auf den Webseiten der jeweiligen Thermen, für die Sie sich interessieren.

Warum ist Österreich ideal für eine Thermalkur oder einen Wellness-Thermalurlaub?

Österreich bietet nicht nur viele heilende Mineralquellen, sondern ist darüber hinaus perfekt in Mitteleuropa gelegen. Vor allem von Deutschland aus ist es somit sehr gut zu erreichen. Eine unberührte Natur, Kulturschätze, gutes Essen und gute Weine runden das Thermalerlebnis in Österreich ab.

Finden Sie Ihr perfektes Hotel mit Therme in Österreich