Kujawien-Pommern Urlaub

Woiwodschaft an der Weichsel

Mittelalterliche Städte und malerische Weichsellandschaften – das ist Kujawien-Pommern, eine kleine Region im Herzen von Nordpolen. Sie überzeugt mit hübscher Backsteinarchitektur und kulturellen Schätzen aus vergangenen Epochen. Außerhalb der geschichtsträchtigen Städte breiten sich dichte Wälder und idyllische Hügelgegenden aus. In Ihrem Kujawien-Pommern Urlaub finden sich unbegrenzte Möglichkeiten, um die reiche Natur der Region zu genießen und einfach zu entspannen.

Sehenswertes in Kujawien-Pommern

Die Hauptstadt der Region ist zwar Bromberg (Bydgoszcz), das kulturelle und touristische Zentrum bildet jedoch zweifelsohne Thorn (Torun). Bekannt ist die ehemalige Hansestadt für ihren historischen Stadtkern, der von bunten Giebelhäusern und gotischen Kirchenbauten geprägt ist. Daneben gibt es zahlreiche Museen, in denen Sie mehr über die Geschichte Thorns sowie über den berühmtesten Sohn der Stadt, den Astronomen Nikolaus Kopernikus, erfahren können. Ebenso einen Besuch wert ist die einstige Deutschordensburg in Golub-Dobrzyń. Der eigentlich gotische Bau wurde später im Renaissance-Stil ausgebaut, wodurch er seinen einzigartigen Charme erhielt.

Entspannung im Grünen

Ein besonders beliebtes Ausflugsziel ist der Gopło-See, eine grüne Oase mit zahlreichen Spazierwegen. Vom nahegelegenen Mäuseturm von Kruszwica aus eröffnet sich ein atemberaubendes Panorama über den ganzen See. Entspannung pur finden Sie im Solepark von Inowrocław, einer der schönsten Parkanlagen ganz Kujawien-Pommerns. Die reich bepflanzten Blumenbeete wurden teilweise dem Päpstlichen Garten im Vatikan nachempfunden. Romantische Stimmung kommt bei einem abendlichen Spaziergang am Weichselufer der Speicherstadt von Grudziadz auf. Denn die beleuchtete Wasserfront wirkt wie eine uneinnehmbare Festung.

Deftig und bodenständig

Die polnische Küche zeichnet sich durch deftige und bodenständige Kost aus. Die Gerichte auf den Speisekarten richten sich stark nach den Jahreszeiten, wobei Fleisch eigentlich immer dabei ist. Denn die Polen sind große Fleischesser: Es gibt Kohlrouladen, Kotelett und Würstchen – freitags wird in dem katholischen Land allerdings traditionell Fisch gegessen.

Kujawien-Pommern ist das landesweite Zentrum der Gänsemast und der regionale Klassiker dementsprechend gebratene Gans mit Äpfeln. Typisch polnisch sind auch viele selbsthergestellte Lebensmittel wie sauer eingelegtes Gemüse und mit der Hand geformte pierogi (gefüllte Teigtaschen). Diese Köstlichkeiten und viele mehr finden sich auf den lokalen Wochenmärkten. Unbedingt probieren sollten Sie die berühmten Thorner Lebkuchen (Pierniki Torúnskie) in Form von fruchtig gefüllten Herzchen.

Orte in der Region Kujawien-Pommern