Hotels in Galzignano Terme

Italien · Euganeische Hügel

Galzignano Terme – Entspannung und Wohlbefinden durch Fango- und Thermaltherapien

Das kleine Heilbad Galzignano Terme befindet sich unweit der Abano Terme und Montegrotto Terme am Fuße der Euganeischen Hügel. Zwar ist Galzignano Terme der kleinste der drei Kurorte, aber nicht weniger berühmt für sein einzigartiges Reichtum – das Thermalwasser.

Doch auch während eines Thermal- und Fangoaufenthaltes, gibt es in Galzignano Terme noch viel mehr zu erleben als Thermalbäder. Die atemberaubende Landschaft stellt den perfekten Ausgangspunkt für Wanderungen oder Radtouren durch den weitläufigen Naturpark der Euganeischen Hügel dar. Hier kann die herrliche Natur in ihrer Ursprünglichkeit genossen und neue Energie getankt werden. Für Golfbegeisterte hält Galzignano Terme einen eigenen Golfplatz bereit und auch die ca. 60 bis 100 km entfernten Kunst- und Kulturstädte Padua, Venedig und Verona laden zu Ausflügen ein.

Galzignano Terme – wie die Römer und Etrusker vom Thermalwasser verwöhnen lassen

Der „thermale Reichtum“ der Region ist das 87°C warme Wasser, das in einer solchen Menge mit Mineralsalzen, Jod und Brom angereichert ist, dass es als einzigartig und unvergleichbar anzusehen ist. Während eines ausgiebigen Dampfbades, haben die Dämpfe des erhitzten Thermalwassers eine entschlackende Wirkung auf den Organismus. Außerdem ist das „Wunderwasser“ für die Herstellung des Fangos von grundlegender Bedeutung.

Um die Entstehung spezieller Mikroorganismen zu ermöglichen, wird der Schlamm, welcher sich aus Tonerde, Thermalwasser und Bioorganismen zusammensetzt, für einen Zeitraum von ca. 2 Monaten in speziellen Reifebecken gelagert. Durch die stetige Zugabe des reichhaltigen Thermalwassers und der hohen Beckentemperatur, entwickelt der Fango seine wohltuenden und wissenschaftlich belegten Eigenschaften.

Die klassische Fangokur wird unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt und setzt sich aus vier Schritten zusammen: Fangopackung, Thermalbad, Schwitzreaktion und Massage.

Während Fango eine positive Wirkung auf Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie bei Gelenkschmerzen und Rheuma hat, eignet sich eine Thermalkur ausgezeichnet bei Erkrankungen der Atemwege und der Bronchen. Aufgrund der entspannenden Wirkung eignet sich eine Thermal- und Fangokur zudem ausgezeichnet, um das seelische und körperliche Wohlbefinden zu verbessern.