Galicien Urlaub

Galicien – das grüne Spanien

Ganz im Nordwesten der iberischen Halbinsel liegt die spanische autonome Gemeinschaft Galicien. Im Süden grenzt sie an Portugal – und ist diesem in sprachlicher und kultureller Hinsicht fast schon näher als ihrem Mutterland Spanien. Galiciens Landschaft ist von steilen Küsten und Gebirgsketten geprägt und strahlt in sattem Grün. Optimale Voraussetzungen für einen Aktivurlaub sind hier gegeben. Zahlreiche Wanderrouten führen durch Nationalparks und Naturreservate, unter anderem auch der berühmte Jakobsweg, der in Galiciens Hauptstadt Santiago de Compostela endet. Jährlich kommen tausende von Pilgern hierher um das Grab des Apostel Jakobus zu besuchen. Dieser „Camino de Santiago“ war einst eine der Hauptverkehrsstraßen des spanischen Mittelalters.

Entdecken Sie in Ihrem Galicien Urlaub geschichtsträchtige Orte und gönnen Sie sich Entspannung im grünen Spanien.

Galicischer Facettenreichtum

Reizende Dörfer verbreiten rustikalen Charme im Inneren Galiciens, während Hafenstädte wie Vigo urbanes Flair an der Küste versprühen. Bekannt für den örtlichen Fischmarkt, beherbergt Vigo die größte Fischerei-Flotte Spaniens. Meeresfrüchte-Liebhaber haben hier die Qual der Wahl, was das Restaurant-Angebot angeht. Besondere kulturelle Sehenswürdigkeiten gibt es zum Beispiel in Lugo. Der Herkulesturm und die Stadtmauer wurden von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Darüber hinaus lohnen sich Besuche in A Coruña, Pontevedra, Ferrol und Orense. Tipp: Sehen Sie sich nach einer Bar um, in der traditionelle Musik gespielt wird oder besuchen Sie ein Konzert. Die galicische Folklore erinnert an irische Volksmusik. Dudelsack, Leier, Harfe und verschiedene Perkussionsinstrumente erzeugen keltische Klänge, die ein Gefühl der Melancholie vermitteln. Erleben Sie ein Stück galicische Tradition hautnah.

Marine Kulinarik

In der galicischen Küche spielen Meeresfrüchte die Hauptrolle. Zu fast allen typischen Gerichten gehören Krusten- und Schalenweichtiere, wie Jakobsmuscheln, Hummer, Langusten oder Langschwanzkrebse. Eine der vielseitigsten Speisen Galiciens sind die Empanadas. Dabei handelt es sich um Teigtaschen, die wahlweise mit Sardinen, Oktopus, Thunfisch oder auch Fleisch gefüllt werden. Dazu trinkt man am besten einen der regionalen Weißweine Albariño oder Ribeiro. Letzterer wird nach einer alten Fischertradition aus Porzellanschalen getrunken.

Wellness und Natur pur

Die vielfältige Landschaft Galiciens schafft Raum für ein ebenso vielfältiges Freizeitangebot. So sind die Berge ideal für Entdeckungstouren zu Pferd, Mountainbiking und Kletterausflüge. Das üppige Grün des Landesinneren ist zum Golfspielen prädestiniert und die Küste natürlich für Wassersportarten wie Segeln und Surfen. Wer Entspannung sucht, kann auf 19 Thermalbäder und heiße Quellen zählen. Darüber hinaus gehören Thalasso-Anwendungen, Fangomatten sowie Algen- und Schlammpackungen mittlerweile fast überall zum Standardprogramm. Was Wellness angeht, ist Galizien Spaniens Nummer eins.

Orte in der Region Galicien