Gesundheitshotels

Allergien

Dem gereizten Körper eine Auszeit gönnen

Was sind Allergien?

Allergien beschreiben eine übertriebene Immunreaktion des Körpers auf spezielle Fremdstoffe. Oftmals reagiert der Körper dabei mit entzündlichen Prozessen und der Bildung von Antikörpern.

Etwa 15% bis 25% oder 20 bis 30 Millionen der Deutschen leiden schätzungsweise an einer Nahrungsmittelallergie,  Arzneimittelallergie oder einer Allergie auf andere Stoffe in der Umwelt, wie Gräser oder Pollen. Somit kann darauf geschlossen werden, dass Allergien weit verbreitet und von verschiedenster Natur seien können.
Ebenso die Symptome, welche von Heuschnupfen, über juckende und brennende Augen, bis hin zu allergischem Asthma und dem anaphylaktischen Schock reichen.

Was können Sie tun? – Was hilft? – Wie beugen Sie vor?

Wandern in Slowenien

An erster Stelle sollten Sie versuchen das Allergen so gut wie es geht zu meiden. Wenn Sie zum Beispiel an einer Pollen oder Gräser Allergie leiden, sollten Sie sich informieren wann diese fliegen bzw. wachsen und dementsprechend handeln. Vermeiden Sie etwa Sport in der Natur zu dieser Zeit und achten Sie darauf, dass Ihre Haare trocken sind bevor Sie aus dem Haus gehen.

Bei ersten Symptomen wie Juckreiz, tränenden Augen oder Niesattacken können auch Antihistaminika aufgrund Ihrer antiallergischen Wirkstoffe erste Hilfe leisten und somit die Beschwerden lindern.
Bei einer Nahrungsmittelallergie sollte möglichst gänzlich auf das Lebensmittel verzichtet oder zumindest vermieden werden.

Generell sind Aufenthalte in reizarmer Umgebung mit Höhenluft und vor allem am Meer empfehlenswert, da die Belastung der Luft mit Allergenen und Pollen äußerst gering ist.

Bei verstärkten Formen einer Allergie gibt es verschiedene Behandlungsmethoden welche die Beschwerden lindern und eine Allergie möglicherweise bekämpfen können. Hierzu zählen z.B. spezielle Immuntherapien - auch Hyposensibilisierung - genannt. Dabei werden dem Körper nach und nach Mengen des spezifischen Allergens zugeführt, so dass Anti-Körper gebildet werden und daraus führend die Überreaktion des Immunsystems eingedämmt werden kann.
Als effektiv haben sich weiterhin auch das Bioresonanzverfahren, Klimatherapien, Homöopathie und Akupunktur erwiesen.

Fit Reisen empfiehlt

Das Tote Meer in Israel

Wie bereits erwähnt sind bei Allergien Aufenthalte in einer pollenfreien und generell reizarmen Umgebung empfehlenswert, da die Belastung der Luft mit Allergenen und Pollen äußerst gering ist. Besonders heilungsförderlich erweisen sich hier Urlaube am Meer oder in den Bergen.
Mit einer ärztlichen Eingangsuntersuchung und einem individuell gestalteten Behandlungsplan nutzen Sie Ihre allergiefreie Auszeit zum Besten.

Je nach Ihren Bedürfnissen genießen Sie Licht-& Klimatherapien am Toten Meer oder Naturschlammpackungen, Inhalationskuren und Kneippsche Bäder in einem Thermal- & Naturheilbad Ihrer Wahl.
Um Körper und Geist gleichzeitig in Einklang zu bringen, entspannen Sie bei Massagen und Meditation, um auch den seelischen Belastungen der Allergie die Kraft zu nehmen und genießen so Ihr neu gewonnenes Wohlbefinden.

>> zurück zur Indikations-Übersicht

Weiterführende Informationen

Kuren Ratgeber

Kurzuschuss

Präventionsreisen

Klimatherapien

Totes Meer Ratgeber

Entdecken Sie unsere beliebtesten Kur-Angebote für Ihre Allergie

Stellen Sie sich Ihre persönliche Wunschkur zusammen