Hotels in Matara-Talalla

Sri Lanka · Südküste Sri Lanka

Matara-Tallala– Ayurveda in Sri Lanka am südlichsten Inselpunkt

Der Ort Matara ist der südlichste Punkt Sri Lankas und eine der größten und lebhaftesten Gegenden der Insel. Ca. 160 km von der Inselhauptstadt Colombo entfernt, ermöglicht Matara einen unvergesslichen Urlaub an einem ca. halben Kilometer langen und mit Palmen gesäumten Sandstrand. Verglichen mit anderen Küstenorten bietet Matara eine sehr große Vielfalt an exotischen Bäumen und Pflanzen.
Während Ayurveda in Sri Lanka sollte ein Besuch des Weherahena-Tempels keinesfalls versäumt werden. Die populäre Sehenswürdigkeit befindet sich ca. 5 km von Metara entfernt und präsentiert eine 39 m große Buddha-Statue sowie ca. 20.000 Malereien, die das Leben Buddhas bildlich darstellen.

Nur wenige Kilometer von Matara entfernt liegt inmitten von Kokosplantagen das idyllische Fischerdorf Talalla. Naturbelassene Strandabschnitte laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein und bieten das perfekte Ambiente für Ayurveda in Sri Lanka fern des von Stress und Hektik charakterisierten Alltagsstress.

Ayurveda in Sri Lanka – Gesundheit durch Balance

Mit einer mehr als 3000 Jahre alten Entstehungsgeschichte, ist Ayurveda die älteste Heilwissenschaft der Welt. Das Inseljuwel Sri Lanka gilt als „Mutterland des Ayurveda“ und bietet die traditionelle Heilmethode auch heute noch in zahlreichen Ayurvedazentren an.

Die „Wissenschaft vom langen Leben“ basiert auf einem ganzheitlichen Denken und strebt das Gleichgewicht der drei Körperenergien, offiziell als Doshas bezeichnet, an. Laut der Lehre des Ayurveda, ist eine Balance der Körperenergien notwendig um gesund zu sein.

Bei Ayurveda in Sri Lanka wird oftmals eine Reinigungskur, die sogenannte Panchakarma-Kur, durchgeführt. Die Entschlackung und Entgiftung des Körpers stärkt das Immunsystem, befreit von psychischem Ballast und bringt die Doshas in Einklag. Während einer anfänglichen Arztkonsultation wird ein individuell angepasster Ayurvedaplan erstellt. Neben Massagen, Packungen, Stirngüssen und Bädern, spielen eine ausgeglichene Ernährung und Entspannungsübungen in Form von Yoga und Meditation eine wichtige Rolle während Ayurveda in Sri Lanka. Das Ziel sind neue Energie, Kraft und eine gesteigerte Lebensfreude.

Einer Ayurveda Kur wird eine positive Wirkung auf Bewegungseinschränkungen, chronische Entzündungen, Schlafstörungen, Burnout und vielen weiteren Indikationen nachgesagt.