Hotels in Sweimeh

Jordanien · Totes Meer

Urlaub am Toten Meer – das perfekte Reiseziel, um Hautkrankheiten zu behandeln

Mit einer Lage von 400 Meter unter dem Meeresspiegel, ist das Tote Meer der tiefste Punkt der Erde. Um einen gesundheitsfördernden Urlaub am Toten Meer zu verbringen, eignet sich das Reiseland Jordanien hervorragend.

Nordöstlich des Salzsees und ca. 3 Autostunden von Tel Aviv entfernt, befindet sich der Ort Sweimeh. Aufgrund seiner zahlreichen exklusiven Hotels und den dazugehörigen Gesundheitskliniken, wie das Dead Sea Medical Center, eignet sich Sweimeh sehr gut für einen gesundheitsfördernden und wohltuenden Urlaub am Toten Meer.

Besondere Ausflugsziele der Umgebung sind die Felsstadt Petra, welche in den frühen Morgenstunden in einem unvergesslichen rosaroten Licht einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Zusammen mit Wadi Rum zählt sie zu den Weltkulturerdstätten der UNESCO.

Das ganzjährig stabile Klima mit einem hohen Luftdruck und einer trockenen, sauberen und pollenfreien Luft machen einen Urlaub am Toten Meer zu jeder Jahreszeit möglich. Die Luft und das Wasser, mit einem sehr hohen Salzgehalt von 34%, haben eine heilende Wirkung auf den Körper. Besonders für Personen mit Hautleiden, wie Neurodermitis oder Psoriasis, ist Jordanien deshalb ein sehr empfehlenswertes Reiseziel.

Urlaub am Toten Meer – die heilende Kraft des Wassers spüren

Nicht ohne Grund wird das Tote Meer auch als das größte und einzigartigste Naturheilbecken der Welt beschrieben. Neben dem hohen Salzgehalt ist das Wasser sehr reich an Mineralien, wie Magnesium und Bromid. Während einem Urlaub am Toten Meer haben daher sowohl Luft, Wasser als auch Mineralien eine heilende Wirkung auf den Körper. Während die Salze heilungsfördernd sind, wird durch Schwefel das Gewebe entgiftet und gestärkt.

Zudem ist das Sonnenbaden am Toten Meer weniger gefährlich als an anderen Orten der Welt. Die hohe Verdunstung des Wassers beeinflusst die Bildung einer natürlichen Dunstglocke, welche schädliche UV-Strahlen filtert und somit einen längeren Aufenthalt in der Sonne ermöglicht. In Kombination mit nur sehr geringen Niederschlägen, kann daher an durchschnittlich 330 Tagen im Jahr verweilt werden.