Hotels in Colombo

Colombo ist die ehemalige Hauptstadt von Sri Lanka und das pulsierende Herz der Insel. Sie ist so vielfältig wie das Leben in dem asiatischen Land.

Ein Großteil des Alltags spielt sich hier am Strand ab. Familien toben gemeinsam durch die Wellen, genießen den Tag auf der Strandmauer sitzend oder bummeln durch die Stände an der Promenade, an denen man allerlei Schönes und nicht ganz so Schönes kaufen kann.

Viel zu sehen und zu erleben

Am Mt. Lavinia Beach locken zusätzlich besondere kulinarische Köstlichkeiten. Kosten Sie Fisch und Meeresfrüchte, die in den Restaurants zu leckeren lokalen Spezialitäten verarbeitet werden. Ebenfalls ein Gericht, das Sie auf keinen Fall verpassen dürfen, ist Kothu Rotti. Dafür wird ein Roti – ein ungesäuertes Fladenbrot – in Streifen geschnitten und mit Currys, gebratenem Fleisch oder Gemüse gemischt.

Essen ist ein Teil der Kultur von Sri Lanka, aber auch die Kunst. Darum lohnt sich ein Ausflug ins National Museum in Colombo, wo unter anderem zahlreiche Kunstwerke aus der Antike, Schwerter, Schnitzereien und Dämonenmasken ausgestellt sind.

Hautnah erleben können Sie die Geschichte im historischen Stadtviertel, dem Fort-Viertel. Seinen Namen hat es von der Festungsanlage, die in der Zeit der portugiesischen und holländischen Besatzung im Einsatz war. Hier stehen auch der Amtssitz des Präsidenten, das alte Parlament, die Türme des World Trade Centers und den berühmten Glockenturm. Der Leuchtturm/Uhrenturm wies früher den Schiffen den Weg in den Hafen und ist das Wahrzeichen der Stadt.

Aber auch außerhalb des Fort Viertels gibt es in Colombo einiges zu entdecken: Den Hafen, die Strandpromenade und die unzähligen Tempel wie der Gangaramaya Tempel.