Kundenbrief zur aktuellen Lage von Claudia Wagner, Dr. Nils Asmussen und Jan Seifried

Geschäftsführung der Fit Reisen Group

Liebe Kunden der Fit Reisen Group,

seit einigen Wochen stellt uns die Corona-Pandemie bis vor dato nie dagewesene Herausforderungen. Persönliche Einschränkungen sowie wirtschaftliche Einbußen treffen unsere gesamte Gesellschaft, insbesondere der Tourismus leidet unter den verheerenden Auswirkungen.

Jedoch: Urlaub in Deutschland ist nun trotz Corona endlich wieder möglich und unserer Kunden berichten trotz leichter Einschränkungen von schönen Reiseerlebnissen, die eine positive Entwicklung spürbar machen.

EU-Länder wieder für Reisen geöffnet

Angesichts stark rückläufiger Infektionszahlen hat das Auswärtige Amt seit dem 15.Juni die Reisewarnung für 31 europäische Staaten aufgehoben. Darunter gehörten alle Länder der Europäische Union plus Island, Norwegen, Schweiz und Liechtenstein. Auch auf Seiten der entsprechenden Urlaubsländer werden aktuell unter Hochdruck strikte Hygieneauflagen umgesetzt, um Urlaubern einen sicheren Aufenthalt zu ermöglichen. Wir rechnen damit, dass innerhalb dieser Länder alle wesentlichen Reisebeschränkungen bis spätestens Anfang Juli aufgeboben sind.

Reisen nach Asien und außerhalb der EU

Obwohl viele asiatische Länder im Kampf gegen das Corona-Virus so erfolgreichen sind, wie die Länder in Europa, ist hier noch nicht abzusehen, ob die Reisewarnung auch für diese Destinationen zum 14.6. ausläuft. Als Beispiel hat sich Sri Lanka bisher so gut vor dem Covid-19-Virus schützen können, dass sich lediglich 1.146 Personen infizierten (Stand 26. Mai). Im Vergleich gab es zur gleichen Zeit in Deutschland 179.000 gemeldete Infektionen. Zur Lage in Indien liegen derzeit keine eindeutigen Informationen vor. Wir gehen hier für einen überschaubaren Zeitraum von einer Verlängerung der Reisewarnung aus.

Corona-App wird für weitere Öffnung sorgen

Die Bundesregierung setzt auf eine „Corona-App“, um die derzeitigen Beschränkungen wieder so weit wie möglich rückgängig machen zu können. So könnte auch der Tourismus von der Contact-Tracing-App profitieren. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, unbekannte Kontakte zu identifizieren, so Infektionsketten schneller nachzuvollziehen und diese schnellstmöglich zu stoppen. Es bestehe dann die Möglichkeit, sich auch an Orten aufzuhalten, an denen man nicht jede Person mit Kontaktdaten kennt.

Aktuelle Maßnahmen der Fit Reisen Group

Aktuell sind Reisen innerhalb Europas wieder möglich, solange es das Infektionsrisiko zulässt. Beim Angebot unserer durchführbaren Reisen orientieren wir uns  stark an der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie auf unserer Coronarisiko-Reiseländer-Übersicht.

Sollte ihre Buchung von einer Reisewarnung betroffen sein, ermöglichen wir Ihnen die Umbuchung auf einen späteren Termin und in ein maximal sicheres Urlaubsland. Auf Grund der sich täglich ändernden Infektions- und Gesetzeslage ist eine weitere Vorhersage über einen längeren Zeitraum aktuell nicht möglich.

Umbuchung von Reisen

Wenn Sie die Marken der Fit Reisen Group unterstützen möchten, freuen wir uns, wenn Sie Ihre bereits bei uns gebuchte Reise auf einen späteren Reisezeitraum umbuchen möchten. Bitte nutzen Sie dafür das hier verlinkte Umbuchungsformular.

Natürlich unterstützen wir Sie auch gerne, wenn Ihre ursprünglich gebuchte Reise erst nach den obigen Daten beginnt. Nutzen Sie für Ihren Umbuchungswunsch ebenfalls gerne das hier verlinkte Umbuchungsformular.

 

Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen weiter auf dem Laufenden und freuen uns, wenn Sie weiter an das Urlaubsangebot der Fit Reisen Group glauben und uns Ihr Vertrauen schenken.

 

Beste Grüße und bleiben Sie gesund!
Claudia Wagner, Dr. Nils Asmussen und Jan Seifried