Yoga Wochenende

Die klassischen Yogaarten

Auflistung und Beschreibung

Die klassischen Yogaarten

Die klassischen indischen Schriften beschreiben insgesamt vier Yoga-Wege:

Yogaarten

...Raja: Yoga der geistigen Fähigkeiten. 
Raja bedeutet König, oder Herrscher. In dieser Form des Yogas werden die Sinne, die Bewegungen des Geistes und Gedankenwellen kontrolliert. Raja Yoga ist eine geistige Disziplin, die durch mentales Training und Meditation ausgeübt wird. Durch intensive Konzentration, vollständige Kontrolle des Geistes und tiefgehende Meditation können die Sinne perfekt beherrscht werden. Das Ziel der Übungen ist die Gedankenkontrolle und Verstandskräftigung, was traditionell gleichgesetzt wird mit der Öffnung des „dritten Auges“ (Ajna Chakra).

...Jnana: Yoga des Strebens nach Erkenntnis. 
Auch der „Weg des Wissens“ genannt, beschreibt das Streben nach Erkenntnis der letzten Wahrheit, um Erlösung vom Kreislauf der Wiedergeburten zu erlangen. Nach hinduistischem Verständnis ist nämlich Avidya, das „Nichtwissen“ die Ursache für die Wiedergeburt. Idealerweise unterteilt sich die Yoga-Praxis in drei sich abwechselnde Phasen: Shravana, dem Zuhören während der Guru sein Wissen mit dem Schüler teilt; Manana, die Reflexion und Verinnerlichung des aufgenommenen Wissens und schließlich Nididhyasana, die ernsthafte anhaltende Meditation.

...Bhakti: Yoga der Liebe und Hingabe zu Gott. 
Bhakti ist der vom Yoga verwendete Begriff für Liebe und beschreibt den Weg zu Gott. Es ist eine besonders spirituelle Form des Yoga und ist mehr als andere Formen vom Hinduismus und Buddhismus geprägt. Man widmet sich Gott und seiner innerlichen Verwirklichung.

...Kharma: Yoga der Tat und des selbstlosen Handelns. 
Kharma Yoga kann von Anfang an sehr gut ausgeübt und den ganzen Tag angewendet werden und ist auf alle menschlichen Aktivitäten anwendbar. Es wird davon ausgegangen, dass der Mensch in jedem Moment seines Lebens die volle Verantwortung für sein Handeln trägt und frei wählen kann, welche Entscheidungen er trifft.

...Hatha: modernes Yoga. 
Moderne eher körperbetonte Yoga-Praktiken werden unter dem Oberbegriff Hatha Yoga zusammengefasst. Dieses zielt primär auf die physische und psychische Stabilität ab. Eine Richtung des Hatha Yoga in Europa und Nordamerika ist Iyengar Yoga, ebenfalls eine eher körperbetonte Art, bei der bei Bedarf auch einfache Hilfsmittel eingesetzt werden können. Dies ist besonders für Anfänger ein Vorteil, da es sie bei der Durchführung der Übungen unterstützt und die Genauigkeit der Ausführungen verbessert.

>> Weiter zu "Was ist zu beachten?"

Weiterführende Infos

"FIT Ratgeber Yoga" als PDF

Yoga-Reisen nach Indien

Yoga-Reisen nach Thailand

Alle Yoga-Reisen

Artikel über Yoga im Blog

Finden Sie Ihren persönlichen Yoga-Traumurlaub