Westböhmen Urlaub

Tschechien

Westböhmen liegt direkt an der deutsch-tschechischen Grenze, die mitten durch das Erzgebirge führt. Die Karlovarský-Region mit seiner Hauptstadt Karlsbad ist bekannt für seine einzigartigen Naturschutzgebiete und seine prächtigen Kurorte.

Karlsbad, böhmische Stadt mit Weltruhm

Einen Urlaub in Westböhmen beginnt man am besten mit einem Besuch des weltbekannten Kurortes Karlsbad (Karlový Vary). Im 14. Jahrhundert von Karl IV. gegründet, empfängt die Stadt ihre Besucher neben den heilenden Quellen der Tepl auch mit architektonischen Meisterwerken wie etwa der bekannten Mühlbrunnkolonnade, die sich über 132 Meter und fünf Quellen erstreckt. Außerdem ist Karlsbad Produktionsstätte der beliebten Karlsbader Oblaten, dem Likör Becherovka sowie dem Karlsbader Porzellan. Alljährlicher Höhepunkt ist das Internationale Filmfestival, das Tausende von Filmstars und Besucher aus aller Welt in die westböhmische Kurstadt lockt.

Das Westböhmische Bäderdreieck

Für Heilkuren in Tschechien bieten sich außer Karlsbad Marienbad (Mariánské Lázně) im Westen und Franzensbad (Františkovy Lázně) im Süden der Region an. Gemeinsam bilden sie das sogenannte Westböhmische Bäderdreieck, das sich für einen Besuch im Urlaub in Westböhmen lohnt.
Marienbad, im klimatisch milden Naturschutzgebiet Kaiserwald gelegen, zieht Kurgäste mit Mineralquellwasser und wertvollen Torfmoorbehandlungen an. Goethe, Chopin und Freud waren berühmte Gäste der Stadt und genossen das Flanieren unter Kolonnaden und durch die großzügigen Parkanlagen.
Der jüngste Kurort ist Franzensbad, der für erfolgreiche Kurbehandlungen mit Wasser aus kalten Quellen (Säuerlingen) steht und durch seine einfache, klassizistische Architektur besticht.

Ausflugsziele für den Urlaub in Westböhmen

Als Ziel für einen Tagesausflug bietet sich die Stadt Eger (Cheb) nahe Franzensbad an. Sehenswert ist der Stöckl (Spáliček), ein spätgotischer Komplex aus 11 teilweise in Fachwerk ausgeführten Kaufmannshäusern, der das Wahrzeichen der Stadt ist. Neben einer Reihe prachtvoller Sakral- und Profanbauten können sich Besucher im Stadtmuseum Wallensteins Sterbezimmer anschauen.
Ein weiterer lohnenswerter Trip geht zur Burg Loket in der Nähe von Sokolov. Die gewaltige Burgfestung aus dem 13. Jahrhundert, die von drei Seiten von der Eger umgeben auf einem Felsenvorsprung steht, ist eines der besterhaltenen mittelalterlichen Denkmäler Böhmens. Außerdem zählt das Egertal (Údolí ohře) zu den schönsten Gebieten der Region. Eine romantische Straße, die an einen Lehrpfad anknüpft, führt durch das Naturschutzreservat zu einer mächtigen Gruppe von Granitfelsen, um die sich zahlreiche Legenden ranken.
Für den Urlaub in Westböhmen kann man sich ein individuelles, abwechslungsreiches Programm aus entspannender Wellness, Aufenthalt in der Natur und Sightseeing zusammenstellen!