Jordanien Landschaft

Jordanien

Atemberaubende Kultur mit einzigartigem Flair am Toten Meer

Jordanien

Ruinen in Jordanien

Das Königreich Jordanien begeistert mit seiner faszinierenden Schönheit und aufregenden Kontrasten. Architektonisch, landschaftlich sowie kulturell bietet das 89.000 m² große Land einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Neben einzigartigen Sehenswürdigkeiten wie Jordaniens Wüste mit den biblischen und historischen Stätten und beeindruckenden Wüstenschlössern warten Naturparks und die typisch arabische Küche auf Sie. Informieren Sie sich in den FIT Hotels und planen Sie Ihren Ausflug direkt an der Hotelrezeption.

Der wertvollste Schatz Jordaniens: Petra

Felsenstadt Petra - Jordanien

Eines der größten Attraktionen ist die beeindruckende 2000 Jahre alte Hauptstadt des nabatäischen Königreichs Petra. Diese rosarote jordanische Felsenstadt beeindruckt mit ihrer monumentalen Höhlen-Architektur und war das Zuhause der Beduinengemeinschaft Al-bedoul, die jahrhundertelang in diesen Höhlen lebte. Im Jahre 1985 wurde dieses Geheimnis der Beduinen zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt und lockt seitdem nicht nur Archäologen sondern auch Kulturbegeisterte aller Nationen an.

Nehmen Sie sich genug Zeit für die Erkundung der facettenreichen Stadt Petra und vergessen Sie nicht bequeme Schuhe und eine Flasche Wasser.

Madaba - die Stadt der Mosaiken

Ausgrabungsstätte Jordanien

Verbinden Sie Ihren heilenden Aufenthalt in diesem biblisch geprägten Land mit dem Besuch einer religiösen Ausgrabungsstätte. So können Sie die christliche Mosaikstadt Madaba mit ihrer aus dem 16. Jahrhundert stammenden Mosaiklandkarte in der griechisch-orthodoxen Kirche des Heiligen Georg bewundern, die Jerusalem und das Heilige Land zeigt.

Von der „Stadt der Mosaiken“ können Sie zu Fuß, mit dem Bus oder dem Taxi zu dem 4 km entfernten heiligen Berg Nebo pilgern, vom dem aus Moses das gelobte Land Kanaan erblickte. Einer der bedeutsamsten Funde der biblischen Archäologie ist die Taufstelle Jesu in Bethanien, 10 km nördlich des Toten Meeres am Ostufer des Jordanflusses. In Israel liegen die biblischen Städte Bethlehem, Jericho und Jerusalem, die auf Ihrer Reiseroute nicht fehlen sollten. Ihre Geschichten gehen zurück bis ca. 5000 Jahre v. Chr. und lohnen definitiv einen Besuch.

Die typisch arabische Küche

Arabische Küche - Gewürze

Ein gemütliches Zusammensein verspricht die arabische Küche. Essen ist hier mehr als bloße Nahrungsaufnahme, es ist ein soziales geselliges Ereignis. Die kalten und warmen Speisen, mezze genannt, werden in kleinen Schälchen serviert und bestehen aus einer Auswahl an Fleisch, Salaten, Gemüsepürees und feinen Saucen. Die köstlichen mezze reichen meist schon als Gericht aus, da sie sehr sättigend sind. Das jordanische Nationalgericht ist das unverwechselbare Beduinengericht mansaf. Ein großer Berg Reis mit Mandeln, Pistazien und Rosinen wird auf einem Tablett angerichtet, gebratenes Lammfleisch und eine Ziegenmilch-Sauce runden dieses Festessen ab. Die Mahlzeit wird traditionell mit der rechten Hand gegessen, Sie können selbstverständlich auch um Messer und Gabel bitten.

>> Weiter zu "Wissenswertes für Ihre Reise"

Weiterführende Infos

"FIT Ratgeber Totes Meer" als PDF

Alle Reisen ans Tote Meer

Alle Reisen nach Israel

Alle Reisen nach Jordanien

Artikel über das Tote Meer im Blog

Stellen Sie sich Ihren individuellen Traumurlaub am Toten Meer zusammen