Hotels in Tapolca

Urlaub in Ungarn: Kur in Tapolca

Der Binnenstaat Ungarn gilt nicht ohne Grund als eines der berühmtesten Reiseziele für wohltuende Kuren in Europa. Auch bekannt als Land der 1.000 Quellen und einer langen Kurtradition, eignet sich ein Urlaub in Ungarn sehr gut, um die Gesundheit zu fördern und körperlichen Beschwerden entgegenzuwirken. Auch das mediterrane Mikroklima, welches den Binnenstaat prägt, bietet perfekte Voraussetzungen für eine gesundheitsfördernde Kur.

Viele der beliebten ungarischen Kurorte befinden sich in der Region rund um den Balaton, welche reich an Heilfaktoren ist. Hierzu zählen das gemäßigte Kontinentalklima, eine saubere Luft und die warmen gesundheitsfördernden Thermalquellen. Der kleine Ort Tapolca liegt ca. 15 Kilometer vom nördlichen Ufer des Plattensees entfernt und bedeutet übersetzt „warmes Wasser“. Von einer idyllischen Hügellandschaft umgeben, reizt der Kurort während einem Urlaub in Ungarn vor allem mit seinem unterirdischen Höhlenteig.


Urlaub in Ungarn: Der außergewöhnliche Höhlensee in Tapolca

Die unterirische Seehöhle befindet sich im Herzen von Tapolca und gilt europaweit als einzigartiges Vorkommnis. Nachdem die Höhle Anfang des 20. Jahrhunderts bei Brunnengrabungen entdeckt wurde, stellte man fest, dass die Lufttemperatur sehr gut zur Behandlung von Atemwegserkrankungen während einem Urlaub in Ungarn geeignet ist. Ganzjährig herrschen hier fast konstante Temperaturen von 14 bis 16°C und eine Luftfeuchtigkeit von mehr als 90%. Die außerordentlich saubere und pollenfreie Luft optimiert die Behandlung von asthmatischen und allergischen Atemwegserkrankungen hervorragend.

Die Höhle besteht aus einem dreistöckigen Höhlensystem, dessen unteren Räume und oberen Läufe mit ca. 19°C warmen Karstwasser bedeckt sind. Während einem Urlaub in Ungarn kann eine etwa 300 Meter lange Strecke mit einem Boot durchfahren werden. Oberhalb des Höhlenteichs befindet sich seit 1925 eine Krankenhaushöhle, die Tapolca während einem Urlaub in Ungarn zu einem gefragten Kurort macht.

Das Heilwasser des Sees ist radiumhaltig und zudem reich an Kalzium, Sulfat, Magensium und Hydrogenkarbonat. In Kombination mit der staub-, allergen- und pollenfreien Höhlenluft wirkt es sich positiv auf allergische Atemwegserkrankungen und asthmatische Beschwerden aus.