Südfinnland Urlaub

Land der tausend Seen

Ausgedehnte Wälder und scheinbar unendliche, kristallklare Seen – in Südfinnland herrscht ein besonderes Flair, das etwas Magisches und Mystisches an sich hat. Im Winter bezaubert das Naturschauspiel der atemberaubenden Nordlichter, während im Sommer die glitzernde Mitternachtssonne die Nächte erhellt. All das vor der Kulisse unberührter Natur, eindrucksvoller Schärenwelten und moosbewachsenen Fjälls. Südfinnland bildet den Rahmen für einen unvergesslichen Natururlaub. Gleichzeitig handelt es sich um die am dichtesten besiedelte Region ganz Finnlands, mit gut ausgebauter Infrastruktur, die es erlaubt, weit abgelegene Gebiete leicht zu erreichen. Erleben Sie Ihren Südfinnland Urlaub und tauchen Sie ein in die skandinavische Märchenwelt.

Kulturelle Schätze

In Südfinnland hat man die ältesten Spuren von menschlicher Besiedlung des Landes gefunden. Aus diesem Grund kommt der Region eine große kulturhistorische Bedeutung zu und sie birgt diverse kulturelle Denkmäler und Sehenswürdigkeiten. Zu den schönsten und zugleich ältesten Städten des Landes zählt Porvoo. Mittelalterliche Gebäude und verwinkelte Gassen versetzen die Besucher zurück in die Vergangenheit. Sehenswert ist neben dem Museum Runeberghaus zu Ehren des Nationaldichters auch der Dom von Porvoo, die meist besuchte Kirche Finnlands. Ein weiteres Ausflugsziel ist die geschichtsträchtige Stadt Hämeenlinna, deren erste Besiedlung in der Zeit der Wikinger erfolgte. Heutzutage bildet sie ein dynamisches Kultur- und Handelszentrum und ist berühmt für Designerprodukte. Die Hauptattraktion Hämeenlinnas ist zweifellos die Burg Häme am Vanajavesi-See aus dem 13. Jahrhundert. Sie beherbergt unter anderem ein Gefängnis- und ein Artillerie-Museum.

Weitere interessante Städte Südfinnlands sind Turku, die älteste Stadt und ehemalige Hauptstadt des Landes und die romantische Hafenstadt Kotka. Natürlich ist auch ein Besuch in Finnlands Hauptstadt Helsinki ein Muss: umgeben von Wäldern und von der Küste gesäumt, pulsiert im Zentrum das Leben. Kulturliebhaber stoßen hier auf ein breites Theater-, Musik- und Kunstangebot.

Magische Natur hautnah

Südfinnland wartet mit mehreren Nationalparks, Wandergebieten, Schärenwelten, Seen- und Küstengebieten auf. Kurzum, es eröffnet ein wahres Paradies für Naturentdecker. Erlebnisurlauber aller Art kommen hier auf ihre Kosten: Wanderer, Angler, Reiter, Radfahrer und Kanufahrer. Für alle, die mehr über Finnlands Flora und Fauna erfahren möchten, empfiehlt sich ein Besuch in den Naturzentren der Nationalparks, wo Biotope und Landschaften der jeweiligen Gebiete vorgestellt werden.

Nationaltradition Sauna

Seit über 2000 Jahren ist die Praxis des Saunierens fest im alltäglichen Leben der Finnen verankert. Entweder hat man eine private Sauna zu Hause, oder man nimmt regelmäßig an öffentlichen Saunaevents teil. Die typischen finnischen Saunas bestehen aus hölzernen Hütten, die auf 70 bis 120 Grad aufgeheizt werden. Als idealer Kontrast und zur Anregung des Kreislaufs empfiehlt sich ein Bad im kristallklaren See oder im eisigen Schnee zwischen den Saunagängen. Auch Heilkünste sind wesentlicher Bestandteil des Saunierens. Es existieren zahlreiche saunabezogene Wellness-Behandlungen, die das Wohlbefinden steigern und das Gefühl vermitteln, körperlich und seelisch gereinigt zu sein.

Finnische Bio-Küche

Die finnische Kulinarik basiert auf frischen, regionalen Bio-Produkten aus Wald und Wasser, wie Fisch, Wild, Beeren und Pilzen. Daraus werden einfallsreiche Gerichte kreiert, die zum Beispiel in kleinen rustikalen Restaurants in traditionellen Bierbrauereien zu finden sind. Dazu bietet es sich an, ein urfinnisches Starkbier aus Gersten- und Roggenmalz und Wachholderzweigen zu probieren. Man sagt, es werde nach der ältesten Braumethode der Welt mit Wurzeln in der Antike gebraut.

Orte in der Region Südfinnland