Reisebericht

Erlebnisreiche Tage in Tunesien

Mittwoch, 3.10.2012

Die Reisegruppe traf sich am Mittwochmorgen um kurz nach 10 Uhr am Flughafen in Frankfurt am Main und konnte sich bis zum Start um 12.30 Uhr zunächst einmal ein wenig beschnuppern. Nach ca. 2,5 h Flug kamen die Reisenden am FlughafenTunis Carthage an. Erfreulicherweise wurden sie von strahlendem Sonnenschein und ca. 30°C begrüßt, was sie auch die gesamte Woche begleiten sollte. Nach einer langatmigen 2,5-stündigen Busfahrt kamen sie endlich erschöpft von der Anreise im luxuriösen 5-Sterne Hotel Royal Thalassa Monastir in Skanes Monastir (im Nordosten Tunesiens) an. Und dort erlebten sie eine wunderbare Überraschung: Luxus pur, denn den Teilnehmern wurden die ca. 80-150 qm großen, neuen und vom Rest der Zimmer abgeteilten Spa-Suiten mit Terrasse und Whirlpool auf dem Balkon zum Übernachten angeboten. So modern und neu, dass sie noch nicht einmal bei Fit Reisen derzeit zu buchen sind. Nach einem Abendessen im Hotel ging der erste Tag bereits zu Ende.


Donnerstag, 4.10.2012

Der Donnerstag startete bereits um 9.00 Uhr morgens mit einem informativen und spannenden Vortrag von dem deutschsprachigen Thalasso Spezialisten Dr. Behi Bouakez. Sein Verdienst ist es, dass sich die vielen Thalasso-Zentren in Tunesien auf so hohem Qualitätsniveau entwickelt haben. Obwohl als sein Stammhaus das Thalassozentrum Royal Azur Thalasso Golf gilt, wirkt er bei allen Zentren mit und steht als Ansprechpartner und Spezialist zur Verfügung. Mit erster gestillter Neugierde, beantworteten Fragen und überhäuft von zahlreichen und aufschlussreichen Informationen lag es nun an den Reisenden selbst das eben Erzählte hautnah zu erleben. Im angegliederten, ca. 16.500 qm großen Thalasso-Zentrum „Royal Elyssa Thalasso & Spa“ konnte jeder Teilnehmer eine Anwendung genießen. Eine einzigartige Wohlfühloase: Top modern, wunderschön und geschmackvoll eingerichtet. Einige der Reisenden machten es wie Frau Kovats: Ausspannen im Hammam, Peeling mit schwarzer Olivenöl-Salbe, Erholen im Dampfbad und abschließend voll und ganz verwöhnen lassen mit einer Massage. Vollkommen entspannt durften die Teilnehmer eine weitere Nacht in den luxuriösen Spa-Suiten verbringen.


Freitag, 5.10.2012

Am Freitag stand die Weiterreise nach Sousse an, welches nur 15 km entfernt liegt. Es standen drei Besichtigungen von Thalassozentren an. Besonders neugierig waren die Teilnehmer auf das „Hasdrubal Thalassa & Spa Port El Kantaoui“, da Fit Reisen es bisher noch nicht im Programm anbietet. Als eines der ältesten in Tunesien verzauberte es mit Eleganz, Anmut und einem imposanten traditionellen Stil. Etwas außerhalb der Stadt (2km von Sousse entfernt) stand die Besichtigung des arabisch-maurisch-stilistischen Royal Kenz Hotel an. Das angegliederte Thalassozentrum & Spa „Télès“ beeindruckte die Gruppe mit der neuen Ausstattung, Modernität und Größe von ca. 3.500 qm. Diese Chance konnten sich Frau Kovats und einige weitere Reisende nicht entgehen lassen und nutzten die Gelegenheit eine weitere Behandlung auszuprobieren. Sie ließen sich von der Kraft des Meeres mit verschiedenen Strahlenmassagen und einer Algenpackung vollkommen in Tunesiens Thalassowelt entführen. Der Rest reiste zurück zum „Mövenpick Resort & Marine Spa Sousse“ um dort auch weitere Anwendungen genießen zu können und sich für die Übernachtung in dem Haus bereits einzurichten. Als Highlight stand ein Abendessen in dem französischen À-la-carte-Restaurant des Hotels an. Die Reisegruppe war vor allem von dem außergewöhnlichen Stil, ganz in Schwarz-Weiß, beeindruckt. Nach dem einzigartigen Genuss der köstlichen Speisen ging bereits der vorletzte Abend der Reisen Sie zu Ende.


Samstag, 6.10.2012

Am nächsten Tag ging es weiter nach Hammamet mit dem touristischen Zentrum Golden Yasmin Mehari. Hier erwartete die Reisenden endlich das Stammhaus von Dr. Bouakez, das Royal Azur Thalasso Golf. Eine weitere Thalasso-Behandlung konnten die Reisenden im Nharawess Spa Resort erleben, bevor es zur letzten Besichtigung zum Hotel Hasdrubal Thalassa & Spa Hammamet ging. Erstmalig konnte die Gruppe auch eines der Hasdrubal-Häuser hautnah erleben und die Nacht hier verbringen.


Sonntag, 7.10.2012

Um viele Erfahrungen und Informationen reicher, mit neuen Eindrücken und mit Sonnenstrahlen im Gepäck traten die Reisenden am Sonntagmorgen bereits um 5.00 Uhr die Rückreise nach Deutschland an. Müde vom frühen Aufstehen, aber dennoch erholt von den Anwendungen trennten sich die Reisenden gegen Mittag und traten ihre Heimreise in die unterschiedlichsten Regionen in Deutschland an.

Erleben Sie Tunesien aus erster Hand