St. Vincent Urlaub


32 Inseln im weiten Ozean, von einer leichten Brise umspielt, von der Sonne geküsst.
Fast unwirklich schön wirken St. Vincent und die Grenadinen mit ihren türkisblauen Buchten, einsamen Stränden und üppigen Tropenwäldern. Unter Palmen in weißem Sand fallen alle Anstrengungen des Alltags von einem ab und mit dem sanften Auf und Ab der Wellen versinkt man im Zauber des Augenblicks.

Daten & Fakten

Offizieller Name : Saint Vincent and the Grenadines (St. Vincent und die Grenadinen)
Lage : Inselstaat südlich von St. Lucia in der Karibik gelegen
Fläche : 389 km²
Hauptstadt : Kingstown
Bevölkerung : 121 000
Religiöse und ethnische Gruppen : 75% Protestanten, 13% Römisch-Katholisch/ 66% Schwarze, 6% Ostinder, 2% karibische Amerinden
Sprache : Englisch (Amtssprache), Französische Dialekte
Geografie : Bergig-vulkanisch. Höchster Punkt: La Soufriere (1234m)
Zeitzone : Eastern Carribean Time (UTC - 04:00)
Politisches und Wirtschaftli ches: Parlamentarische Demokratie im Commonwealth, BIP: 518 Millionen. EUR (2013)
Währung: Ostkaribischer Dollar (1€ = 3.67 XCD)

An- und Einreise

Die Einreise nach St. Vincent und den Grenadinen kann auf dem See- oder Luftweg erfolgen. Angeflogen wird der E.T.Joshua Flughafen bei Kingstown.

Flugdauer ( ab FFM ): b is zu 24 Stunden (selten non-stop)
Visum : Einreisebestimmungen finden Sie unter https://www.fitreisen.de/visum
Impfungen : Hepatitis A sowie bei längeren Aufenthalten Hepatitis B und Typhus-Impfungen
Vor Ort: Es besteht ein dichtes Netz an Fähren, Booten und Yachten. Auch das Bus- bzw. Taxi-Angebot ist verhältnismäßig groß. Straßen laufen aufgrund der Beschaffenheit des Geländes jedoch hauptsächlich an der Küste entlang und so braucht man auch für relativ kurze Entfernungen oft lange.

Klima und beste Reisezeit

Das Klima ist tropisch mit geringen saisonalen Temperaturschwankungen und einer Regenzeit von Mai bis November.
Winterdurchschnittstemperatur: 24°C (Tiefsttemperaturen um 22°C im Januar)
Sommerdurchschnittstemperatur: 27°C (Höchsttemperaturen um 31°C im August)
Wassertemperatur: max. 29°C im September

Die Inseln sind das ganze Jahr über eine Reise wert. Die Monate zwischen Februar und Mai sind die trockensten, aber auch die restlichen Monate locken mit angenehmen Temperaturen und – durch den vermehrten Regen – leuchtendem Grün.

Feiertage und Feste

2015/2016:

Neujahr (1.Januar), Tag der Volkshelden (14.März), Karfreitag (3.April/25.März), Ostermontag (6.April/28.März), Tag der Arbeit (1.Mai), Pfingstmontag (25.Mai/16.Mai), Rosenmontag (16.Februar/8. Februar), Faschingsdienstag (17.Februar/9.Februar), Tag der Emanzipation (4.August/3.August), Unabhängigkeitstag (25.Oktober/27.Oktober), Weihnachten (25.+26.Dezember)

DOs and DON'Ts

DOs
• Karneval erleben. Der Vincy Mas im Juli ist ein farbenprächtiges Erlebnis voll Musik, Tanz und Leben.
• Street Food. Am Freitag und Samstag Nacht erscheinen überall an den Straßen Barbecues, die kulinarische Leckerbissen bereithalten.
• Mückenschutz. Dengue-Fieber tritt saisonal auf. Tragen Sie daher möglichst helle, lange Kleidung, nutzen Sie Insektenschutzmittel und Netze.

DONTs
• Unvorsicht im Straßenverkehr. Auf St.Vincent und den Grenadinen herrscht Linksverkehr, der von Auswärtigen oft volle Konzentration erfordert.

Urlaubstipps

Kann man das Leitungswasser trinken? Das Leitungswasser hat meist keine Trinkwasserqualität. Greifen Sie daher auf abgefülltes oder abgekochtes Wasser zurück.
Brauche ich einen Adapter? Die Steckdosen sind nicht mit deutschen Steckern kompatibel, ein Adapter wird somit benötigt.
Wie sieht es mit der medizinischen Versorgung aus? Die medizinische Versorgung entspricht in der Regel nicht den europäischen Standards, eine Reisekrankenversicherung mit Rückholoption ist daher empfehlenswert.

Die schönsten Urlaubsregionen

Kingstown/Süden – alte Forts und vibrierende Hauptstadt
Georgetown/ Nordosten – größte Stadt der Insel und Strände voller Kokospalmen

Geheimtipps & Entdeckungsreisen

Kingstown
In der Hauptstadt des Landes pulsiert das Leben. Die kleinen Kopfsteinstraßen und Plätze vor den imposanten Kirchen und historischen Steinbauten sind voller Menschen, die durch ihre unterschiedlichen Kulturen und Traditionen ein unvergleichliches, aufregendes Miteinander schaffen. Doch die Stadt kann auch mit zahlreichen Ruheoasen aufwarten. Die botanischen Gärten sind an die 250 Jahre alt und voller altehrwürdiger Bäume, exotischer Blumen und bunter Vögel.
Einen wundervollen Überblick über Kingstown gewinnt man von Fort Charlotte aus, einer ehemaligen Festung, die noch heute das Leben der Kolonialherren dokumentiert.

Vermont Nature Trail
Dieser Wanderweg im Süden St.Vincents führt über mehr als zwei Meilen durch die grünsten Landschaften und vorbei an wundersamen Naturspektakeln. Wasserfälle und Bachläufe garantieren die Farbenvielfalt der Wälder, in denen die zahllosen Heilkräuter der Insel genauso beheimatet sind wie meterhohe, ausladende Baumriesen und zum teil bizarre Tierarten. Oft zeigt sich der seltene St. Vincent Papagei und erfüllt mit seinen Rufen die Luft.

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann FIT Reisen keine Gewähr übernehmen.

Regionen in St. Vincent