St. Lucia Urlaub

Die gesamte Insel St. Lucia ist ein wahres Wellness-Wunder.
Vulkane versorgen das Land mit Mineralschlamm und heißen, dampfenden Quellen und so kann man hier mitten in der wunderschönen Wildnis St. Lucias abschalten, entspannen und dem eigenen Körper etwas Gutes tun. Die gastfreundliche und ausgeglichene Mentalität der Menschen und tropische Genüsse tun ihr Übriges, um diesen Urlaub unter Palmen zu einem Ausflug ins Paradies zu machen.

Daten & Fakten

Offizieller Name : Saint Lucia (St. Lucia)
Lage : Insel der Kleinen Antillen in der Ostkaribik, nördlich von Trinidad und Tobago
Fläche : 616 km²
Hauptstadt : Castries
Bevölkerung : 167 000
Religiöse und ethnische Gruppen : 67% Römisch-Katholisch, 25% Protestanten, 4% andere Christen, 2% Rastafaris/ 85% afrikanischer Herkunft
Sprache : Englisch (Amtssprache), Patois
Geografie : Vulkanisch-bergig mit breiten, fruchtbaren Tälern. Höchster Punkt: Mount Gimie (950m)
Zeitzone : Atlantic Standard Time (UTC - 04:00)
Politisches und Wirtschaftli ches: Parlamentarische Demokratie innerhalb des Commonwealth, BIP: 971 Mrd. EUR (2013)
Währung: Ostkaribischer Dollar (1€ = 3.67 XCD)

An- und Einreise

Die Anreise nach St. Lucia erfolgt in den allermeisten Fällen mit dem Flieger. Der internationale Flughafen des Landes liegt bei Castries.

Flugdauer (ab FFM) : ca. 7,5 Stunden
Visum : Einreisebestimmungen finden Sie unter https://www.fitreisen.de/visum
Impfungen : Allgemein wird eine Impfung gegen Hepatitis A sowie bei längeren Aufenthalten Impfungen gegen Hepatitis B und Typhus empfohlen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.crm.de/laender.
Vor Ort: An Land verkehren meist Minibusse oder Taxis, an den Küsten gibt es zahlreiche Fähren und Boote.

Klima und beste Reisezeit

St. Lucias Klima ist tropisch-maritim, abgemildert durch nordöstliche Passate, mit ausgeprägten Regen- und Trockenzeiten
Winterdurchschnittstemperatur: 25°C (Tiefsttemperaturen um 21°C im Februar)
Sommerdurchschnittstemperatur: 27°C (Höchsttemperaturen um 31°C im Juli)
Wassertemperatur: max. 27°C im August

Die optimale Reisezeit für St. Lucia liegt zwischen August und Januar, da dann weder Trockenheit noch übermäßige Regenfälle zu erwarten sind.

Feiertage und Feste

2015/2016

Neujahr (1.Januar), Unabhängigkeitstag (22.Februar), Karfreitag (3.April/25.März), Ostermontag (6.April/28.März), Tag der Arbeit (1.Mai), Pfingstmontag (25.Mai/16.Mai), Fronleichnam (4.Juni/26.Mai), Tag der Emanzipation (4.August/3.August), Nationaler Feiertag (13.Dezember), Weihnachten(25.+26.Dezember)

DOs and DON'Ts

DOs
• Carnival in Castries. Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich die gesamte Stadt in ein buntes Spektakel voll Musik und Tanz.
• Geld wechseln. Wechseln Sie Ihr Geld am besten bereits vor dem Urlaub oder nehmen Sie US-Dollars mit, da nicht alle Banken Euro wechseln können.
• Mückenschutz. Dengue-Fieber ist in St.Lucia teilweise verbreitet und kann auch noch nach Ihrer Rückkehr ausbrechen. Tragen Sie daher möglichst helle, lange Kleidung und nutzen Sie Insektenschutzmittel und Netze.

DON‘Ts
• Unvorsicht im Straßenverkehr. Auf der Insel herrscht Linksverkehr, was Fremden oft volle Aufmerksamkeit abverlangt.

Urlaubstipps

Kann man das Leitungswasser trinken? Getrunken werden sollte nur abgefülltes oder abgekochtes Wasser.
Brauche ich einen Adapter? Auf St. Lucia gibt es nicht die gleichen Steckdosen wie in Deutschland, ein Adapter wird somit benötigt.
Wie sieht es mit der medizinischen Versorgung aus? Die medizinische Versorgung in Castries gilt als gut. Da diese aber sehr teuer werden kann, wird zu einer Reisekrankenversicherung mit Rückholoption geraten.

Die schönsten Urlaubsregionen

Norden – Rodney Bay und Nationalpark
Westen – Hauptstadt Castries und weite Wälder

Geheimtipps & Entdeckungsreisen

Castries
Da Castries in seiner Geschichte oft zerstört wurde, hat die Stadt gelernt, sich stets neu zu erfinden. Sie ist jung, dynamisch und voller Leben. Die üppigen Märkte und die Kathedrale mit ihren detailverliebten und kunstvollen Wandmalereien sind nur zwei der zahlreichen Sehenswürdigkeiten.
Als wunderschöner Kontrast zum bunten Treiben in Castries bildet der mächtige, zeitlose grüne Gipfelriese Morne Fortune den Hintergrund der Stadt.

Soufriere
Eine Atmosphäre von Gemütlichkeit verströmt die älteste Stadt des Landes und ehemalige Hauptstadt. Die französischen Einflüsse der Vergangenheit sind hier noch am Stadtbild abzulesen und vermischen sich mit der modernen Soufriere und den bunten Wandmalereien der Einheimischen zu einem einzigartigen Flair.
Die Stadt ist Dreh- und Angelpunkt für Unternehmungen aller Art, denn von hier aus erreicht man die hohen Picos, kann die Wasserfälle und Schwefelquellen an ihren Hängen besuchen oder schlicht den Tag am Strand und inmitten der herrlichen Unterwasserwelt verbringen.

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann FIT Reisen keine Gewähr übernehmen.

Regionen in St. Lucia