Rotes Meer Urlaub

Ägypten

Findet Nemo – ein Tauchgang im Roten Meer führt den Urlauber in die Welt der Farben. Die Vielfalt an Fischen und Korallen, die sich in dem rund 2000 Meter tiefen Meer verstecken, ist atemberaubend und ein Paradies für jeden Taucher.


Insgesamt grenzen an das Rote Meer acht Länder – Israel, Jordanien, Saudi-Arabien, Jemen, Dschibuti, Eritrea, Sudan und Ägypten. Dabei ist vor allem Ägypten das touristisch am besten erschlossene Land. Vor allem der hohe Salzgehalt des Meeres hat für Erholungssuchende Vorteile im Gepäck. Nicht nur allgemein kurativ, sondern besonders auch in Bezug auf Schuppenflechte, hat das Meer heilende Wirkung.

Der Ursprung der heilenden Kräfte des Roten Meeres


Entstanden durch die Trennung der asiatischen von der afrikanischen Kontinentalplatte, hat sich das Meer zu einem Gewässer ohne Fremdzulauf entwickelt. Die einzigen Zuflüsse bestehen nördlich durch die Verbindung des Suezkanals zum Mittelmeer und südlich durch Golf von Aden in Richtung des Arabischen Meeres und des Indischen Ozeans. Komplett eingeschlossen ist das Rote Meer keinen größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt, so dass das ganze Jahr eine Wassertemperatur von 22°C nicht unterschritten wird.


Wer einen Urlaub am Roten Meer in Ägypten verbringen möchte, wird bei der Recherche vor allem auf die Orte Hurghada und El-Sheikh stoßen. Hier wird den Urlaubern alles ermöglicht, wonach sie sich sehnen. Besonders dem Tauchen wird am Roten Meer große Bedeutung zugemessen, der typische Strandurlaub ist hier natürlich auch eine Option. Historisch Interessierte können sich auch auf Ausflüge zu berühmten Pyramiden begeben.


Im Hochsommer kommt es in der Region rund ums Rote Meer zu heißen Temperaturen und auch die Nacht bietet kaum Abkühlung. Daher stellen die Monate März bis Mai und September bis November die optimale Reisezeit für einen erholenden Aufenthalt dar.

Orte in der Region Rotes Meer