Pays de la Loire Urlaub

Im Land der Schlösser

An der Mündung des Flusses Loire erstreckt sich Pays de la Loire – eine der größten Regionen Frankreichs und eine wahre Märchenwelt. Das Binnenland der 450 Kilometer langen, wild-romantischen Atlantikküste wird von reizvollen Städten mit interessanten Denkmälern und Sehenswürdigkeiten geziert – darunter traumhafte Schlösser aus den verschiedensten historischen Epochen. Tauchen Sie in Ihrem Pays de la Loire Urlaub in eine Welt von sagenhafter Schönheit ein und erholen Sie sich im idyllischen Loire-Tal.

Geschichtsträchtige Städte

Ein Bummel durch den historischen Kern der Hauptstadt Nantes führt Sie vorbei an der gotischen Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Paul, an schmucken Fachwerkhäusern im Viertel Bouffay und am mächtigen herzoglichen Schloss. Außerdem erzählen unzählige Museen von der Vergangenheit des Loire-Tals.
Weiter östlich liegt die Stadt Saumur, die Perle des Weingebietes Anjou. Die malerische Altstadt wird vom spitztürmigen Schloss und der romanischen Kirche Notre-Dame-de-Nantilly beherrscht. Auch Le Mans birgt einen denkmalgeschützten historischen Ortskern, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Besonders bekannt ist die Stadt allerdings für seine 24 Stunden-Rennen. Die berühmten Badeorte Saint-Jean-de-Monts und Les Sables-d’Olonne eignen sich für Ausflüge an die Atlantikküste. Weiße Sandstrände und temperamentvolle Wellen bescheren hier Stranderlebnisse der besonderen Art. Erkunden Sie auch die Insel Noirmoutir mit ihren einzigartigen Salzgärten.

Mit dem Wasser verbunden

Die Atlantikküste ist prädestiniert für Wasseraktivitäten aller Art: Segeln, Windsurfen, Wellenreiten und Bootstouren, die einen über die Flüsse bis ins Inland führen. Darüber hinaus gibt es ein ausgedehntes Netz von Wanderwegen mit Pfaden entlang der Loire und durch die Wälder, Weinberge und Sumpfgebiete der Region. Besonders beliebt sind die Routen um den See von Grand Lieu im Departement Vendée. Für Radfahrer gibt es extra ausgewiesene Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, wie zum Beispiel den Loire-Radweg am Fluss, der an der Mündung endet.
Für Wellness und Entspannung sorgt eine breitgefächerte Palette reichhaltiger Heilanwendungen, die auf den Wohltaten des Meerwassers basieren.

Kulinarik zwischen Land und Meer

An der Küste werden Sie mit fangfrischen Meeresfrüchten verwöhnt, wie beispielsweise mit den regionalen Spezialitäten „Hohle Austern“ aus Vendée oder Sardinen aus Saint-Gilles-Croix-de-Vie. Weiter im Landesinneren stehen in Butter gedünsteter Süßwasserfisch und – für alle, die es deftiger mögen – Rillaud (gekochtes Schweinefleisch) auf der Speisekarte. Dazu gibt es traditionell Feldsalat und Bonotte (Kartoffel). Der Käsegang mit Crément und Curé Nantais rundet die Mahlzeit ab, bevor Brioche aus Vendée serviert wird. Pays de la Loire ist berühmt für die Weinregion Muscadet mit der besonderen Rebsorte Melon de Bourgogne – Santé!

Orte in der Region Pays de la Loire