Hotels in Neve Zohar

Israel · Totes Meer

Urlaub am Toten Meer – Wellness für Körper und Seele in Neve Zohar

Ein Urlaub am Toten Meer ermöglicht es das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Am tiefsten Punkt der Erde kann man Körper und Seele erneut in Einklang bringen und gleichzeitig auch noch der Gesundheit etwas Gutes tun.

Aufgrund seiner einzigartigen Kombination aus Luft, Wasser und Sonne zählt der 400 Meter unter dem Meeresspiegel und ca. 800 km² große Binnensee zu einem weltweit bekannten Kurort. Hier stehen sowohl Gesundheit und Heilung als auch Schönheit und Erholung im Mittelpunkt.

Für einen Urlaub am Toten Meer eignet sich der südwestliche Küstenabschnitt mit den Kurorten Neve Zohar und Ein Bokek hervorragend. Die beiden Heilbäder sind durch eine ca. 3 km lange Promenade miteinander verbunden und versprechen Wellness und Entspannung in einzigartigem Ambiente. Hier kann man wirksame und gesundheitsfördernde Kuranwendungen genießen und gleichzeitig die typische Wüstenlandschaft Israels erleben.

Urlaub am Toten Meer – der außergewöhnlichste Kurort der Welt

Aufgrund der einmaligen Kombination aus Naturschätzen und perfekten Klimabedingungen, ist ein Urlaub am Toten Meer bestens geeignet um Hautkrankheiten, Atemwegserkrankungen und Rheuma entgegenzuwirken.

Das Tote Meer ist der salzigste und mineralhaltigste See der Welt und bekannt für seinen schwarzen Schlamm und Salzabsonderungen. Die hohe Salzkonzentration ermöglicht es auf dem Meer zu schweben ohne dabei unterzugehen und verspricht somit auch ein Badevergnügen für Nichtschwimmer. Hinzu kommt eine trockene, mineralhaltige und fast komplett schadstofffreie Luft mit einer sehr hohen Sauerstoffkonzentration sowie stark gefilterte Sonnenstrahlen.

Während einem Urlaub am Toten Meer, haben diese Naturschätze eine positive Wirkung auf gesundheitliche Beschwerden. Durch das Schweben auf dem Wasser wird der Bewegungsapparat entlastet und Gelenkspalten erweitert. Zudem ist das mineralreiche Wasser bestens geeignet, um Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechten zu bekämpfen. Während das Kochsalz die Abtragung von Schuppen beeinflusst, bilden die vorkommenden Mineralien einen öligen Mikrofilm auf der Haut, welche eine erhöhte Aufnahmefähigkeit von den gefilterten Sonnenstrahlen ermöglicht. Da die für die Haut schädlichen UVB-Strahlen durch eine Dunstglocke abgehalten werden, ist das Sonnenbaden ein wichtiger Therapiebestandteil um gute Heilerfolge zu erzielen. Die sauerstoffhaltige und trockene Luft hat zudem eine entspannende Wirkung auf das Nervensystem.