Hotels in Liberec

Tschechien · Nordböhmen

Liberec heißt auf Deutsch Reichenberg und liegt in Nordböhmen. Liberec ist nicht irgendeine Stadt, sondern die größte und wichtigste in der ganzen Region und das hat seinen Grund. Sie hat eine rasante Entwicklung hinter sich und liegt im Dreiländereck.

Als Textilzentrum hat sich Reichenberg im 16. Jahrhundert einen Namen gemacht und zahlreiche Handwerksbetriebe und Maufakturen sorgten dafür, dass die Wirtschaft florierte. Im Zeitalter der Industrialisierung profitierte der Ort von seiner Lage inmitten von zahlreichen Flüssen, aus denen Energie gewonnen werden konnte.

Zwischen dem 19. und 20 Jahrhundert wurde die Stadt zum Statussymbol: Reiche Unternehmer ließen sich hier Villen bauen, auch ein neues Rathaus im Neorenaissance-Stil entstand. Das kann man immer noch bewundern, sein Hauptturm ist weithin sichtbar und das Wahrzeichen von Liberec. Ganz in der Nähe steht das Schloss von Liberec, das 1585 erbaut wurde.

Auch das Stadttheater lockt Besucher an, die dessen originelle Architektur bestaunen. Künstler und Bildhauer hatten sich damit beschäftigt, ihm zu einem außergewöhnlichen Äußeren zu verhelfen, und so strotzt es nur so von Statuen, Ornamenten und Dekoration.

Ebenfalls sehenswert sind die Wallensteinhäuser, die ältesten erhaltenen Wohnhäuser in Reichenberg. Sie sehen aus wie norddeutsche Fachwerkhäuser und auch das Wort Umgebindehaus weist darauf hin.

Neben der Architektur hat Liberec auch eine eindrucksvolle Natur zu bieten. Das Liberecer Tal liegt zwischen Jeschkengebirge und Isergebirge und lädt zu Spaziergängen ein. Atmen Sie tief durch, während Sie die zahlreichen Wälder, Wiesen und Bäche der Umgebung erkunden. Im Sommer lohnt sich ein Sprung ins kühle Nass der Wassertalsperre Harcov im Zentrum der Stadt.