Wassertherapie

Radon- & Schwefelkuren

Entspannung, Wohlbefinden & Regeneration

Was ist eine Radon- oder Schwefelkur?

Ratgeber Radon-& Schwefelkuren

Radon ist ein sehr seltenes Edelgas, das eine beeindruckende Wirkung auf die Gesundheit des Menschen haben kann. Eine Radonkur nutzt radonhaltiges Wasser, um Beschwerden langfristig zu lindern.

Schwefel ist ein seit dem Altertum bekanntes Mineral, das natürlicherweise in unserem Körper vorkommt und als unverzichtbarer Bestandteil von verschiedenen Hormonen, Enzymen und Aminosäuren eine wichtige, lebensnotwendige Rolle für unsere Gesundheit spielt. Es kann sowohl eine äußere Anwendung als Badekur, als auch die innere Anwendung als Trinkkur oder Inhalation zur Anwendung kommen. Ein Kribbeln an den betroffenen Körperstellen verrät die Wirksamkeit der Therapie, die für gewöhnlich sehr schnell einsetzt und bis zu neun Monate andauert. Schwefelbäder waren bereits bei den alten Römern beliebt.

Wann ist eine Radon- oder Schwefelkur das Richtige für Sie?

Bio-Hotels

Radon kann die Zellen anregen und die Selbstheilungskräfte und körpereigenen Entzündungshemmer des Körpers aktivieren. Bei einer Badekur wird besonders der Zellstoffwechsel der Haut und der Nebennieren verbessert. Eine Trinkkur mit radonhaltigem Thermalwasser ist vor allem bei rheumatischen Erkrankungen zu empfehlen. Eine Radonkur ist zudem sehr schonend für den Organismus. Entzündungen jeder Art, verschiedene Rheumaarten, Erkrankungen der Wirbelsäule wie ein Verschleiß der Bandscheibe oder solche der Gelenke wie beispielsweise Arthrosen, Metabolismusstörungen wie chronische Gicht oder Osteoporose, arterielle Durchblutungsstörungen, Hautprobleme wie Neurodermitis oder Psoriasis sowie Frauenleiden können mit Radonkuren behandelt werden.

Schwefel ist ein benötigter Bestandteil des Organismus, um das Gewebe weich zu halten und Haut, Haar und Nägel zu versorgen. Studien konnten außerdem die Wirksamkeit einer Kur bei Asthma, Arthritis, Rheuma, Entzündungen, Durchblutungsstörungen, Rücken- und Muskelschmerzen sowie bei Allergien nachweisen. Auch Ängste und Niedergeschlagenheit können auf einen Mangel an Schwefel zurückgeführt und durch eine Therapie behandelt werden.

Eine Radon- oder Schwefelkur wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd. Beide Kurarten stärken das Immunsystem. Die Wärme verhilft zu Entspannung, Wohlbefinden und Regeneration.

Kurorte

Holzbrücke an der Ostseeküste Polens

Da es nur sehr wenige natürliche Vorkommen gibt, können Radonkuren nur in einigen ausgewählten Regionen angewandt werden. Es ist eine bestimmte Konzentration des Edelgases vonnöten, um die heilende Wirkung zu erzielen und nur wenige Heilbäder verfügen über diese. Radon kommt beispielsweise in Tschechien, Polen, der Slowakei und auch in Deutschland vor.

 

>> Weiter zu "Kneippkuren"

 

Weiterführende Infos

"FIT Ratgeber Kuren" als PDF

Übersicht: Kurreisen

Kurreisen nach Ungarn

Alle Kurreisen

Kurreisen Blog-Artikel

Finden Sie Ihre persönliche Traumkur