Das Kurangebot Kolberg

Das Kurangebot

Komplexe Heilkur & Moor-Therapie

Komplexe Heilkur

Komplexe Heilkur & Moor-Therapie in Kolberg

Die komplexe Heilkur wird vom Kurarzt vor Ort auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten. Die Art, Dauer und Anzahl der Anwendungen kann stark variieren. Es wird dringend davon abgeraten, selbstständig Änderungen am Behandlungsplan vorzunehmen. Die Anwendungen der komplexen Heilkur in Kolberg sind vielseitig und reichen von Physiotherapien über Soleinhalation bis hin zu verschiedensten Massageformen.

Weitere Anwendungen der Komplexen Heilkur sind z.B. Sole-, Moor- und Kohlensäurebad, Bioptron-Therapie, Moorpackung und -wickel, Laser-, Kryo-, Elektro-, Magnetfeld- und Galvanotherapie, Ultraschall, Iontophorese, Solux-Lampe, Inhalation, individuelle und Gruppengymnastik, Wassergymnastik, Ergometer, Schlingentisch, Trinkkur, Kreuzwirbel-, Hydro-, Unterwassermassage.

Indikationen Komplexe Heilkur

Meeresluft zur Genesung in Kolberg

Asthma bronchiale, obstruktive Bronchitis, chronische Nasennebenhöhlenentzündung, Mukoviszidose, Heuschnupfen, Dermatitis, Neurodermitis, Psoriasis, Akne, Allergien, Wirbelsäule-, Rücken- und Bindegewebserkrankungen, Erkrankungen der Muskulatur, Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten, Adipositas, Diabetes mellitus, psychophysischer Erschöpfungszustand, chronisches Überforderungssyndrom, Anpassungsstörungen, Essstörungen, Schlafstörungen, Ängste, depressive Verstimmungen.

Kontraindikationen Komplexe Heilkur

Infektionskrankheiten, akute, entzündliche Krankheiten, alle bösartigen Tumore, offene Tuberkulose, schwere Stoffwechsel-, Herz- und Kreislaufkrankheiten, Schwangerschaft.

Moor-Therapie

Moor-Therapie in Kolberg

Neben dem hohen natürlichen Mineralstoffgehalts spielt vor allem die Wärmespeicherung des Moores bei den Therapien eine vordergründige Rolle. Dadurch können die Anwendungen bei relativ hohen Temperaturen ohne Schmerzempfindung durchgeführt werden und so einen größeren Effekt erzielen. Mooranwendungen wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd und belebend. Außerdem stärken sie das Immunsystem und regen den Blutkreislauf und den Stoffwechsel an.

Bei Moorbädern wird das Moor auf eine Temperatur zwischen 40°C und 45°C erhitzt und als Voll- oder Teilbad angewendet. Die Dauer beträgt zwischen 15 und 20 Minuten. Im Anschluss sollte der Kurgast eine Ruhepause einlegen. Die Wirkung des Moores wird durch das Einhüllen in Decken verstärkt werden. Auch Moorpackungen, welche gezielt auf die Wirbelsäule oder Gelenke appliziert werden, können einen lindernden Effekt erzielen und wirken schonender und effektiv an den gewünschten Stellen.

Indikationen Moor-Therapie

Rücken- und Gelenkschmerzen, chronische und degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparats, Rheuma, Osteoporose, Osteoarthritis der Wirbelsäule und Gelenke, Rheuma.

Kontraindikationen Moor-Therapie

Chronische, entzündliche Erkrankungen, starke Krampfadern, Krebserkrankungen, offene Wunden, Bluthochdruck, Schwangerschaft.

>> Weiter zu "Das Kurangebot - Trinkkur, Hydrotherapie, Elektrotherapie"

Weiterführende Infos

"FIT Ratgeber Kolberg" als PDF

Kur-Reisen nach Kolberg

Alle Kur-Reisen

Artikel über Kuren im Blog

Weitere Ratgeber zu Kuren und Kurorten

Stellen Sie sich Ihre persönliche Wunschkur in Kolberg zusammen