Sri Lanka: Das Vertrauen der Reisenden kehrt zurück

Buchungsanfragen aus Gesamtmarkt Deutschland auf Vorjahresniveau.
Veranstaltermarken der Fit Reisen Group im August sogar mit Buchungsplus von 20 Prozent zum Vorjahr.

Frankfurt, 19. September 2019. Mehrere Anschläge am Ostersonntag haben die Zahlen der Touristen auf Sri Lanka einbrechen lassen. Laut der sri-lankischen Regierung ist die Hotelauslastung auf der gesamten Insel um 85 bis 90 Prozent zurückgegangen. Der Veranstalter Fit Reisen, der durch seinen Südostasien-Fokus zum Zeitpunkt der Anschläge mehr Gäste in Sri Lanka hatte als die meisten deutschen Groß-Reiseveranstalter, erlebte einen Rückgang um 51 Prozent.

Jedoch: Im Vergleich zu ähnlichen Ereignissen erholt sich der sri-lankische Tourismus bereits nach vier Monaten. Selbst der Finanzminister von Sri Lanka Mangala Samaraweera rechnete mit einem Zeitraum von bis zu zwei Jahren. Möglicherweise begünstigt eine Art „Gewöhnungseffekt“ an terroristischen Ereignissen aber auch die umfangreichen Sicherheitsbemühungen der sri-lankischen Behörden die ersten Anzeichen eines Comebacks für das zuvor boomende Fernreiseziel: Fit Reisen als weltweit größter Veranstalter für Ayurvedareisen verzeichnet im August für Sri Lanka ein Buchungsplus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Fit Reisen Group-Marken Aytour und Lotus Travel können diesen Trend bestätigen und haben ein im Vergleich zum Vorjahr positives Buchungswachstum erreicht.

Auch das Kölner Statistik- und Marktforschungsunternehmen Trevotrend kann diese Entwicklung für den Gesamtmarkt bestätigen. Basierend auf einer Auswertung von 3,2 Milliarden Buchungsanfragen aus dem deutschsprachigen Raum entwickelt sich die Nachfrage nach Sri Lanka-Reisen seit Juni wieder positiv und lag im August lediglich minus ein Prozent unter Vorjahr.

Grafiken und weitere Informationen zur Auswertung von der Fit Reisen Group und Trevotrend finden Interessierte unter www.fitreisen.de/sri-lanka-buchungsstatistiken.

„In den letzten Monaten mussten wir für unsere Ayurveda- und Rundreisen auf Sri Lanka einen starken Rückgang verzeichnen. Dies lag unseres Erachtens vor allem daran, dass die Gäste erst abwarten wollten, wie sich die Lage vor Ort entwickelt. Unseren Einschätzungen zufolge möchten viele Gäste jedoch unbedingt das traumhafte Sri Lanka besuchen und haben sich nicht für andere Reiseziele entschieden, sondern ihre Buchung für den Hauptreisezeitraum November bis April einfach etwas aufgeschoben und nun kurzfristiger gebucht. Wir sind sicher, dass dieser ‚Nachholeffekt‘ und die derzeit sehr attraktiven Reise- sowie Flugangebote zum Augusteffekt beigetragen haben“, erklärt Fit Reisen Group Geschäftsführer Jan Seifried. Einen weiteren Push geben sicherlich die positiven Signale der sri-lankischen Behörden: Der Ausnahmezustand wurde beendet und das Touristenvisum ist aktuell kostenfrei. „Wir setzen auf Sri Lanka als sehenswertes und sicheres Reiseland, arbeiten enger denn je mit unseren dortigen Hotelpartnern zusammen und beraten unsere Kunden kompetent – diese intensive Arbeit schafft Vertrauen“, ergänzt Fit Reisen Group Geschäftsführer Dr. Nils Asmussen.

Mehr Informationen zum Rundreisen- und Ayurveda-Angebot von Fit Reisen gibt es unter www.fitreisen.de/ayurveda-reisen/ayurveda-sri-lanka.

>> Zum PDF  Zum Bildmaterial >>