Neustart bei der Fit Reisen Group

  • Kurzreisespezialist kurz-mal-weg.de und Reisegutscheinportal tripz.de verzeichnen schnellste Erholung

  • „Corona-Warn-App“ soll Reisenden Sicherheit geben

  • Verbesserter Reiseschutz durch Berücksichtigung von Covid-19-Erkrankungen

Zum Bildmaterial >>

Frankfurt, 10. Juni 2020. Nachdem die Bundesregierung ihre Reisewarnung ab dem 15. Juni aufheben möchte und auch das Auswertige Amt seine internationale Reisewarnung voraussichtlich nicht weiter verlängert, macht sich die Fit Reisen Group bereit für eine neue Urlaubssaison im Sommer 2020. Im Fokus stehen derzeit Fit Reisen, als führender Anbieter für Wellness- und Gesundheitsreisen, sowie kurz-mal-weg.de und das Reisegutscheinportal tripz.de, die mit ihrem Portfolio an Erholungs- und Erlebnispaketen innerhalb Deutschlands sowie europäischen Nachbarländern den Restart für das Touristikunternehmen aus Frankfurt am Main einläuten.

„Nach der harten Lockdown-Phase setzen wir nun unseren Fokus darauf, endlich wieder Reisen durchzuführen und sehen erste Anzeichen einer Umsatzerholung. Kurz-mal-weg.de zeigt aktuell ein Buchungsvolumen von 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr – hier punkten wir gerade stark mit Land- und Natur-Urlaubspaketen. Besonders erfreulich ist, dass wir den Umsatz bei unserem Reisegutscheinportal tripz.de sogar um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern konnten – trotz Krise! Unsere Muttermarke Fit Reisen zeigt eine noch verhaltene Erholung von derzeit 30 Prozent. Mit weiteren Lockerungen der Hygiene-Bestimmungen in Hotels sowie Grenzöffnungen sehen wir jedoch ein großes Potential für die Zukunft des Wellness- und Health-Tourismus, denn: Durch das aktuell starke Bewusstsein für das eigene Wohlsein schlägt gerade jetzt die Stunde für gesundheitsfördernde Reisen“, erklärt Dr. Nils Asmussen, Geschäftsführer der Fit Reisen Group.

Laut Einschätzungen von Dr. Nils Asmussen, wird auch die Veröffentlichung der „Corona-Warn-App“ ab Mitte Juni den Reisenden weitere Sicherheit geben: „Eine wichtige Aufgabe der Contact-Tracing-App wird es sein, den Menschen mehr Gewissheit auf Reisen zu geben. Mit der App können Infektionsketten trotz Corona-Lockerungen schneller erkannt und durchbrochen werden. Das Gefühl, sich auch an Orten zu bewegen, in denen man nicht jeden kennt, wird dadurch sicherer.“

Derweil arbeitet das Team der Fit Reisen Group an einem umfangreichen Informationskonzept, um Reisebüros sowie Kunden über Öffnungen, Maßnahmen und Angebote der Hotels zuverlässig zu informieren. Nahezu alle Hotelpartner garantieren die Durchführung von individuellen Wellnessanwendungen. Eine erweiterte Buchungssicherheit gibt der angepasste Reiseschutz des kooperierenden Versicherungspartners MDT travel, der nun auch unerwartete Covid-19-bedingte Reiserücktritte oder Abbrüche berücksichtigt. Ein Special-Katalog mit ausgewählten Wellness- und Health-Programmen wird Ende August den Counter-Partnern zur Verfügung gestellt.

Jan Seifried, Geschäftsführer der Fit Reisen Group: „Wir möchten uns ein Stück Normalität zurückholen und unseren Partnern sowie Kunden ein sicheres Gefühl vermitteln. Wir führen alle Reisen durch, sofern sich die Grenzen zu den Destinationen öffnen und der Transfer gewährleitet ist. Falls es erneute Reisewarnungen geben sollte, können sich natürlich unsere Pauschalreise-Kunden darauf verlassen, dass wir sie zurückholen – dieser Veranstalter-Pflicht gehen wir mit höchster Priorität nach.“

Auf der Fernstrecke hoffen die Reiseexperten der Fit Reisen Group, dass Grenzöffnungen für die kommende Fernreisesaison bald erfolgen können: „Wir hoffen, dass bis zum Saisonstart im November die Bundesregierung ihre Reisewarnung für Länder mit niedrigem Infektsrisiko, wir beispielsweise in Sri Lanka oder Thailand, aufheben wird und die Länder Touristen wieder empfangen“, meint Claudia Wagner, Geschäftsführerin der Fit Reisen Group. „Unsere Hotelpartner sind bereit für den Restart und wir freuen uns, wenn unsere Asien- und Ayurveda-Angebote von Fit Reisen, Lotus Travel und aytour einen baldigen Buchungszuwachs verzeichnen können.“

Bild: Die Geschäftsführung der Fit Reisen Group: Jan Seifried, Claudia Wagner und Dr. Nils Asmussen (v.l.n.r.). ©fitreisen.de