Hotels in Chiang Mai

In Chiang Mai Urlaub in Thailands blühendem Norden erleben

Auf einer Meereshöhe von 1685 Metern liegt die nordthailändische Provinzhauptstadt Chiang Mai dem Berg Doi Pui zu Fuße. Durch die Lage im windgeschützten Tal des Flusses Mae Nam Ping ist ein Aufenthalt im Zentrum des nördlichen Thailands vor allem zwischen den Monaten April und Oktober empfehlenswert. Bei tropischen Temperaturen um die 25°C und einer verhältnismäßig hohen Niederschlagsrate erblüht die „Rose des Nordens“ zu neuem Leben und bietet mit ihrer farbenfrohen Natur unvergleichbare Urlaubsmomente. Chiang Mai verfügt über einen internationalen Flughafen und kann zudem per Zug über einen großen Bahnhof erreicht werden.


Kulturelle und natürliche Vielfalt im Chiang Mai Urlaub entdecken

Nicht nur Chiang Mai selbst, sondern auch die nahe Umgebung ist von malerischen Landschaften geprägt. Die vielzähligen Gebirgsketten und das saftige Grün der Dschungelgebiete laden zu abenteuerlichen Rafting-Touren und Jeep-Safarisdurch Thailands Wildnis ein. Vor allem aber sind die Trekking-Ausflüge in Chiang Mais Umland beliebt. Beim Wandern durch eine bemerkenswerte Dichte exotischer Bäume und Pflanzenarten begegnet man hier versteckten Wasserfällen und von Palmen umsäumten Reisfeldern. Ein kultureller Höhepunkt während eines solchen Trips ist ein Besuch der traditionellen Bergvölker Thailands. Bei der Buchung derartiger Ausflüge sollte auf das Wohlergehen der Stämme geachtet werden. Gleiches gilt für die angebotenen Elefantentrekkings. Leider sind nur wenige der Veranstalter auf die legitime Haltung der Tiere bedacht, weshalb vor Ort der Rat eines Spezialisten herangezogen werden sollte. Reisebüros und Touristeninformationen sind im Stadtzentrum Chiang Mais zu Genüge vorhanden.

Neben einer atemberaubenden Natur hat Chiang Mai eine Vielzahl kultureller Sehenswürdigkeiten zu bieten. Zu den unbestrittenen Highlights gehören die faszinierenden Tempelanlagen der Stadt. Die rund 200 verschiedenen Bauten gehören zu den wichtigsten der ganzen Welt und vermitteln ihren Besuchern einen umfangreichen Einblick in die Geschichte Thailands. Der wohl bekannteste Tempel ist der Wat Phrathat Doi Suthep, der mit seinem goldenen Chedi an den Hängen des Doi-Suthep-Berges thront und somit einen spektakulären Ausblick über Chiang Mais Stadtbild bietet.

Die architektonischen Wunderwerke sind nicht die einzige handwerkliche Kunst, die Chiang Mai zu bieten hat. Die Provinzhauptstadt ist außerdem als Zentrum der thailändischen Handwerkskunst bekannt. Einzigartige Stücke, gefertigt aus Seide, Holz, Silber und Keramik können hier bestaunt und erstanden werden. Besonders außergewöhnliche Urlaubssouvenirs warten in dem kleinen, nahegelegenen Dorf Bo Sang, in dem bis heute die traditionellen und weltberühmten Papierschirme per Hand bemalt werden. Einmal wöchentlich findet Chiang Mais großer Sonntagsmarkt statt. Rund um das Tha Pae Tor tummeln sich dann zahlreiche Stände mit einer riesigen Auswahl an Kleidung, Dekoartikeln und kulinarischen Spezialiäten. Dergleichen ist auch auf dem allabendlichen Night Bazaar zu finden. Für Shoppingtouren westlicher Natur stehen die Einkaufszentren entlang der Huay Kaeo Road zur Verfügung, in denen aus einem vielfältigen Repertoire an Markenartikeln gewählt werden kann.

Im Chiang Mai Urlaub ganzheitlich entspannen

Die weitreichenden Landschaften Chiang Mais halten hervorragende Möglichkeiten für Wanderungen und Aktivitäten in freier Natur bereit. Darüber hinaus fördert die ruhevolle und gleichzeitig lebendige Umgebung das harmonische Gleichgewicht zwischen Körper und Geist. Umgeben von blühender Vegetation kann der plagende Stress des Alltags vergessen und das ganzheitliche Wohlbefinden gesteigert werden.