Warum Italien ideal für Deinen Gesundheits- & Thermalurlaub ist


Gardasee in ItalienItalien… sofort weckt das Land Sehnsüchte nach herrlicher, idyllischer Natur, künstlerischen Zeugnissen aus Jahrhunderten der Hochkultur und einer frischen, sinnlichen Küche voller Genuß.

Italien bietet viele faszinierende Facetten, die Erholung für den Körper, Balsam für die Seele und Inspirationen für den Geist bieten. Umgeben von den Alpen, dem Adriatischen Meer und dem Mittelmeer beherbergt Italien atemberaubend vielseitige und traumhafte Landschaften, ein wohltuendes Klima, eine faszinierende Kultur- und Kunstgeschichte und Schätze, wie z. B. die kulinarische Küche, eine besonders angenehme Lebensart und einzigartige Thermalquellen.

Das Land stellt mit seinen vielen eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten nicht nur ein höchst attraktives Reiseland dar, sondern ist auch prädestiniert für einen erholsamen Gesundheits- und Thermalurlaub.

Thermalurlaub in Italien – das Land für Gesundheit und Erholung

Insel Ischia ItalienItalien bietet ein vielseitiges Landschaftsbild, das vom Hochgebirge der Alpen, dem Gebirgszug Apennin, zahlreichen großen Seen und Flüssen über eine facettenreiche Vegetation mit Wäldern, Olivenbäumen, Zypressen, Lorbeerbäumen und Weinbergen bis hin zu mediterranen Küstenlandschaften des Mittelmeeres und der Adria, Inseln und imposanten Vulkanlandschaften reicht. Ebenso wie die Landschaften und Regionen ist auch das Klima vielseitig geprägt, jedoch im überwiegenden Teil des Landes warm mediterran. Italien ist eines der Länder mit der höchsten Lebenserwartung auf der Welt und eines der prädestiniertesten Urlaubsziele, wenn es um Erholung und Gesundheit geht.

Besonders Norditalien ist für seine Thermalwasserquellen und Heilbäder weltweit bekannt. Die Menschen finden hier seit Tausenden von Jahren Erholung und auch Genesung von verschiedenen Krankheiten. Bei einem Thermalurlaub in Italien findest Du körperliches wie auch seelisches Wohlbefinden durch das gesunde Heilwasser und den heilenden vulkanischen Mineralschlamm (Fango) sowie auch Entspannung in den exzellenten Thermen und Hotels.

Sehr beliebt und effektiv sind Gesundheits- und Thermalurlaube in Italien aber auch, weil sich hier eine Kur mit dem Erleben der besonders attraktiven Naturlandschaften, der italienischen kulinarischen Köstlichkeiten, der charmanten und romantischen Städte, der kulturellen Sehenswürdigkeiten und mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten verbinden lässt. Bei einem Wellnessurlaub in Italien kannst Du also nicht nur einen erholsamen Aufenthalt in einem Kurort erleben, sondern auch das wohltuende Klima, eine frische saubere Hochgebirgsluft oder mineralhaltige Meeresluft und die Umgebung genießen, die italienische Lebensart kennenlernen sowie in das alpine oder mediterrane Flair eintauchen.

Schon bei den alten Römern beliebt – die Thermalquellen Norditaliens

Relaxen im ThermalwasserIm einstigen Kernland des historischen Römischen Reiches machten sich bereits die alten Römer die natürlichen Thermalwasserquellen zunutze und schätzten die gesundheitliche Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

Zu den bekanntesten Thermen im Norden von Italien gehört vor allem die Abano Therme in der Provinz Padua und der Region Venetien.

Die Abano Therme liegt in den Euganeischen Hügeln, einer Hügelkette vulkanischen Gesteins, die südwestlich von Padua aus der Po-Ebene emporragt. Die Geologie Italiens bewirkt zahlreiche vulkanische Aktivitäten, aus denen sich unter anderem die heißen Thermalwasserquellen bildeten, die für den Menschen eine hohe gesundheitliche und therapeutische Wirkung haben.

Die Quellen der Euganeischen Hügel sind berühmt für ihr hyperthermales Brom-Jod-Sole-Wasser, das mit einer Temperatur von bis zu 87 °C aus dem Euganeischen Thermalbecken entspringt. Im Thermalurlaub werden das heilsame Thermalwasser sowie der vulkanische Mineralschlamm (Fango) insbesondere für die Behandlung von rheumatischen Beschwerden und verschiedenen Nervenleiden, aber auch in vielen weiteren Bereichen, erfolgreich eingesetzt.

Gesundheits- und Thermalurlaub zwischen Alpen, Adria und Mittelmeer

Ein Gesundheitsurlaub in Italien bietet sich in vielen Regionen an. Nicht nur in Norditalien existieren wohltuende Thermalquellen, auch im mediterranen Süden erwarten Dich traumhafte Kurorte und Thermen, wie in Lacco Ameno auf der Vulkaninsel „Ischia“ im Golf von Neapel in der Region Kampanien. Hier laden fantastische Insellandschaften, das Mittelmeer und zauberhafte Strände und Buchten zum Gesundheits- und Thermalurlaub mit Strandurlaubs-Feeling ein.

Eines der beliebtesten und in vielfacher Weise schönsten Urlaubsziele ist die Toskana mit der Hauptstadt Florenz. Reich an Thermen lässt sich der Gesundheits- und Thermalurlaub in der Toskana besonders wunderbar mit einem Kultururlaub voller Highlights aus Kunst und Geschichte vereinen, während das Auge zudem in idyllischen Ortschaften und arkadischer Natur schwelgt. Auch die kulinarischen Genüsse mit gutem Wein und landestypischer Küche können sich sehen lassen. italia-logo

Viele Kurhotels in der Toskana, wie zum Beispiel in der Provinz Grosseto oder in der Provinz Lucca bieten nicht nur Thermalkuren, sondern auch weitere Wellnessangebote, wie zum Beispiel Ayurvedakuren oder Beautybehandlungen an.

Darum kann der Urlaub hier, sowie in vielen anderen Gebieten Italiens, wie z. B. dem Gardasee, Umbrien, Apulien an der Adria oder Südtirol zur ganzheitlichen Gesundheitsreise werden, zur Wohltat und nachhaltigen Entspannung für Körper, Geist und Seele!

Entdecke unsere besten Thermalhotels in Italien >>

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über eine Bewertung:
Warum Italien ideal für Deinen Gesundheits- & Thermalurlaub ist
:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 Bewertungen.
Loading...

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *