Verrückt nach Ingwer! Gegen Husten und Falten: Das kann die Wunderknolle


Fotolia Kay Taenzer

Fotolia Kay Taenzer

Besonders wenn es draußen kälter wird, hat ER seinen großen Auftritt: Ingwer. Er wärmt und hilft gegen alle möglichen Krankheiten, ja, manche meinen sogar, er helfe gegen alle Krankheiten und Leiden, die es gibt.

Tatsächlich hat die Knolle einige Eigenschaften, die wissenschaftlich bewiesen sind. Gingerole, die in Ingwer enthalten sind, haben eine ähnliche Struktur wie Acetylasicylsäure, dem Wirkstoff von Aspirin. Somit wirkt Ingwer schmerzstillend und entzündungshemmend. Außerdem absorbiert Gingerol Säure im Magen und ätherische Öle beruhigen diesen, wodurch Übelkeit deutlich verringert wird.

Das Linalool im Ingwer hat eine blähungshemmende Wirkung und hilft der Verdauung, indem es Speichel- und Gallensaftproduktion anregt. Shogaol, ebenfalls ein Bestandteil von Ingwer, wird aktiviert, wenn er gekocht wird und ist ein Antitussivum.

Ingwer hilft also bei

  • Verdauungsbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Husten
  • Magenproblemen wie Übelkeit oder Gastritis
  • Detox/Abnehmen
  • Entzündungen
  • Gelenkbeschwerden
  • (Muskel-)Schmerzen

rs220_fotolia_60494933_subscription_xxl-scrDer Klassiker, um an diese wohltuenden Effekte zu gelangen, ist der Ingwertee: ein oder mehrere Stückchen Ingwer mit Wasser aufkochen, kurz kochen lassen, nach Belieben mit Honig und/oder Zitrone verfeinern und warm trinken. Auch Suppen und andere Gerichte sind mit Ingwer nicht nur lecker, sondern auch gesund. In aller Munde (haha) ist derzeit der Ingwer-Shot: Hierbei wird Ingwer mit Honig und Zitronensaft püriert – das ist aber nur für Hartgesottene zu empfehlen.

So weit die orale Aufnahme.

Doch Ingwer kann noch mehr.

  • Ein Leinensäckchen mit Ingwer ins Badewasser beugt nach dem Sport dem berühmten Muskelkater vor.
  • Ingweröl lindert Falten um die Augen, wenn es täglich abends mit einem Wattebausch aufgetupft wird.
  • Im Duschgel regt er die Durchblutung an und sorgt so für einen echten Frische-Kick für den Start in den Tag.
  • Kalte Füße (und Hände) gehören mit Ingwer-Creme der Vergangenheit an. Im Bio-Laden kaufen oder selber machen, einschmieren und die Wärme genießen!
  • Auch eine Sommer-Anwendung gibt es: Saft oder Öl lindern leichten Sonnenbrand und kleinere Hautprobleme.

Übrigens: In Asien wird Ingwer schon seit Jahrtausenden als Heilmittel angewendet und Ayurveda-Anhänger trinken jeden Tag eine Tasse heißes Ingwerwasser.

Bisher keine Bewertungen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *